Bitte etwas Geduld

Bitte warten

Ihre Buchung wird übermittelt...

Anzeige

279
Kurse
Dezember
Datum
Kurs / Ort
08. Dezember -
03. Februar 2019
Kampfrichter*in C-Neuausbildung
Sportzentrum Angerstraße - U-Raum

Die Lehrgangsinhalte umfassen:

§ Orientierung im Tätigkeitsfeld „Kampfrichterin/Kampfrichter“

§ Erlernen der Symbolschrift (Kürzelschrift)

§ Bestimmungen für die Wettkampfteilnehmer

§ Die Bewertung der Übungen an den Geräten

§ Technische Bestimmungen

§ Analyse von Übungen (theoretisch und praktisch) für das
DTB-Nachwuchsprogramms AK 7-AK 11.

§ Intensive Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung ist der Einsatz als Kampfrichter*in im Lizenzbereich C möglich und erwünscht.


Januar
Datum
Kurs / Ort
11. - 12. Januar 2019
Trampolin Aktivenschulung 1
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Inhalt dieser Aktivenschulung:

Show-Konzept mit allen Trampolin Disziplinen "Trampolin ist mehr als nur Wettkampf"

Bemerkung: Besuch der Turnshow "Feuerwerk der Turnkunst". Kartenvorbestellung beachten!


12. - 13. Januar 2019
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 5
Verein Aktive Freizeit

Das Ziel vor Augen - Supervision

INHALTE

▪ Abgabe der schriftlichen Stundenausarbeitungen vorab

▪ Supervision der Teilnehmer*innen, individuelles Coaching

▪ Praktische Lehrprobe

▪ Gemeinsamer Abschluss der DTB-Trainer*in-Ausbildung

VORAUSSETZUNGEN:

DTB-Trainer*in Pilates - Stufe 4

ABSCHLUSS:

Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat mit dem Abschluss „DTB-Trainer*in Pilates“.

VERLÄNGERUNG DES ZERTIFIKATES:

Das Zertifikat muss alle zwei Jahre mit 8 Lerneinheiten fachspezifischer Fortbildung verlängert werden. Die Fortbildungsmaßnahmen müssen eine von der DTB-Akademie anerkannte Maßnahme sein.


13. Januar 2019
Kampfrichterfortbildung 2019
Sportzentrum Angerstraße - U-Raum

Wir werden uns mit den Änderungen der Wertungsbestimmungen beschäftigen, die Wettkämpfe vom letzten Jahr besprechen und das Werten am Video üben.


18. - 20. Januar 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 1
Verein Aktive Freizeit

Das Feuer erwecken - der Facettenreichtum des Hatha-Yoga

INHALTE

▪ Geschichte, Hintergründe und philosophische Grundlagen

▪ der achtgliedrige Yogapfad nach Patanjali, Grundlagen des Hatha Yoga

▪ die Bedeutung der Wahrnehmung im Yoga-Unterricht

▪ Grundhaltung (Asanas) und Bewegungsabläufe (Karanas/Flows)

▪ Formen der Asana-Praxis (dynamisch, statisch)

▪ Hinführungsübungen zum Sonnengruß und Sonnengrußmodifikationen

▪ Grundlagen der Yoga-Atmung, Asana-Analyse, Tiefenentspannung

▪ Modellstunden

VORAUSSETZUNGEN:

▪ Basismodul Gesundheitstraining oder gleichwertige/professionelle Ausbildung (u.a. ÜL, Trainerlizenz)

▪ und mindestens ½ Jahr (ca. 30 Stunden) praktische Yoga-Erfahrung (schriftliche Bestätigung Ihrer Yogakursleitung ist ausreichend).

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


19. Januar -
14. April 2019
Fitness und Gesundheit
SV Eidelstedt - Turnhalle

Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die in den Bereichen Fitness- und Gesundheitssport tätig werden möchten. Sie lernen, wie Sie ein qualifiziertes, gesundheitsorientiertes Fitnesstraining im Verein eigenverantwortlich und selbstständig planen, durchführen und Spaß an der Bewegung vermitteln können. Dieses Angebot ist sportartübergreifend und präventiv orientiert. Inhalte:
- Muskellehre, Anatomie, Physiologie
- Training von Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit
- Entspannungstechniken
- Wirbelsäulengymnastik
- rhythmisch-tänzerische Angebote
- Ernährung, Trends im Sportbereich
- pädagogische Fragestellungen
- Strukturen von Vereinen und Verbänden
Diese Ausbildung beinhaltet einen Aufenthalt von 5 Tagen in einer Sportschule inkl. Übernachtung und Vollpension und schließt mit einer Prüfung ab. Für den Schwerpunkt Gerätefitness empfehlen wir die Ausbildung DTB-Trainer*in GeräteFitness.
Für die Lizenzausstellung ist bis zum Ende der Ausbildung der unterzeichnete DOSB-Ehrenkodex vorzulegen und eine Erste Hilfe-Ausbildung (mind. 9 LE) nachzuweisen, die nicht länger als drei Jahre zurückliegt. Informationen zu Erste-Hilfe-Lehrgängen finden Sie beim Hamburger Sportbund. Für eine mögliche Prüfungswiederholung wird je Prüfungsteil eine Gebühr von 60,- € für Mitglieder (70,- € GymCard / 80,- € Gäste) erhoben.


25. - 27. Januar 2019
Yoga & Psychologie: Grundlagen I "Das Herz"
Grean Yoga

Themen aus der Yogatherapie: Aus ganzheitlicher Sicht werden Befindlichkeiten auf physischer und psychischer Ebene betrachtet und entsprechende Übungen aus dem Raja Yoga vermittelt, die einen sicheren und gesunden Umgang für Yoga-Praktizierende gewährleisten. Schwerpunktthema für dieses Modul: Yoga bei Herzkreislauf-Erkrankungen, vertiefende Yogapraxis für das Erleben von außen nach innen, ergänzt durch Elemente aus dem Raja Yoga nach Patanjali. Die Fortbildung gibt einen Überblick über Herzkreislauf-Erkrankungen und stellt verschiedene ganzheitliche Herangehensweisen aus dem Yoga vor. Auch die energetische Ebene wird berücksichtigt und gezeigt, wie sich aufgrund einer sauberen Technik das Erleben und Erspüren einer Haltung vertiefen kann. Inhalte aus den Sutren von Patanjali regen zum Überdenken des Lebensstils an und beleuchten die Ethik für Yogalehrende. Themen im Überblick:
- Methodik und Didaktik
- vom Prayoga zu Samprasayoga
- Technikschulung
- Mantras und Mudras
- philosophische Grundlagen aus Sicht von Patanjali
- Meditation


25. - 27. Januar 2019
DTB-Kursleiter*in Kindertanz
TSG - Sportforum

Durch Bewegen zu Musik, durch Tanzen im Sinne von spielerischem Ausprobieren und Nachahmen erfahren die meisten Kinder Freude, Lust, Spannung und Entspannung. Zugleich hat der Tanz vielseitige positive Einflussmöglichkeiten auf motorische, soziale, affektive und kognitive Entwicklungsprozesse. Viele Kinder werden in ihrem Selbstkonzept gestärkt und entwickeln ein positives Selbstbewusstsein. Kindertanz ist kreativ und zugleich fordernd als auch fördernd.
Die Kursleiterausbildung eröffnet Ihnen eine „Tanzkiste“ mit kreativen Angeboten im Kindertanz und vermittelt grundlegende Orientierungen zur Umsetzung der tanzpädagogischen Konzepte im Verein. Das Programm ist ausgerichtet auf die Zielgruppe der 4- bis 10-jährigen Kinder. Inhalte:
- Haltungsschulung, Körperwahrnehmung, Kinderballett und gymnastisch-tänzerisches Bewegen
- Musikeinsatz in Theorie und Praxis sowie Rhythmusschulung
- Bewegungsaufgaben, Tanzimprovisation und einfache Schrittfolgen
- kreatives Kindertanzen mit und ohne Alltagsmaterialien
- pädagogische Aspekte des Tanztrainings mit Kindern
Nach aktiver Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Kursleiter*in Kindertanz“, welches unbegrenzt gültig ist.
Diese Weiterbildung wird mit 10 LE zur Verlängerung der Juleica anerkannt.


25. - 27. Januar 2019
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 1
Verein Aktive Freizeit

Pilates kennen lernen - Powerhouse, Muskeln und Methoden

INHALTE

▪ Joseph Pilates und seine Geschichte

▪ Bewegungsprinzipien der Pilates-Methode

▪ das Powerhouse und seine Muskulatur

▪ Erlernen der Atemtechnik

▪ ausgewählte Übungen aus dem Mattenprogramm

▪ Integration der Übungen in den Unterricht

▪ Erweiterung des Übungsprogramms durch Einbeziehung des Pilates Balance Ball

VORAUSSETZUNGEN:

▪ Basismodul Gesundheitstraining

▪ oder gleichwertige/professionelle Ausbildung (u.a. ÜL, Trainerlizenz)

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


26. - 27. Januar 2019
DTB-Trainer*in GroupFitness Prüfung
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

DIE PRÜFUNG BESTEHT AUS FOLGENDEN TEILEN:

▪ Mündliche Prüfung

▪ Praktische Prüfung

PRÜFUNGSBESTIMMUNGEN:

Die Lernerfolgskontrolle sollte innerhalb eines Jahres - frühestens 10 Wochen nach Absolvierung der Ausbildung - erfolgen. Jeder Prüfungsteil kann gesondert bestanden und zweimal wiederholt werden.

VERLÄNGERUNG DES ZERTIFIKATS:

Alle zwei Jahre mit 15 Lerneinheiten fachspezifischer Fortbildung. Die Fortbildungsmaßnahme muss eine von der DTB-Akademie anerkannte Maßnahme sein.


30. Januar 2019
RSG Fortbildung für Kampfrichter*innen und Trainer*innen
Hamburg

Vorbereitung auf die Hamburger Bestenkämpfe. Inhalt sind die Wertungsvorschriften 2019 für den Nachwuchsbereich für Hamburg im Einzel und in der Gruppe. Wir werten am Video und evtl. mit Lehrbeispielen.


Februar
Datum
Kurs / Ort
01. - 02. Februar 2019
Trampolin Aktivenschulung 2
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Inhalt dieser Aktivenschulung: Neue Sprünge/ Technik/ HD/ ToF-Optimierung


02. - 03. Februar 2019
Indoor Cycling Basic Ausbildung
Verein Aktive Freizeit

An zwei Ausbildungstagen werden Ihnen Grundtechniken, Sicherheitsregeln und methodisch-didaktische Vorgehensweisen im Aufbau eines Indoor Cycling-Kurses vermittelt. Inhalte:

- Grundtechniken Indoor Cycling, intensives Techniktraining

- motivierende Vermittlung von leistungsgerechten Einsteigerkursen

- Belastungsdosierung und sinnvoller Einsatz von Herzfrequenzkontrollen

- Aufbau von Kursen mit unterschiedlicher Leistungsintensität in Theorie und Praxis

- Methodik, Didaktik, Vermittlung, Lehrproben

- Einsatz von Musik

- Sicherheitsregeln

- Krankheitsbilder


02. Februar 2019
Zertifikatsausbildung "Special Leg-Workout"-Trainer - Modul "Hüfte"
Verein Aktive Freizeit

Die Zielsetzung dieser modularen Ausbildung ist es, ein vertiefendes Verständnis für das funktionelle, effektive und gesunde Training von Hüfte, Knie und Fuß zu entwickeln. Dazu frischen wir zunächst in jedem Modul die zugrunde liegende Anatomie und Biomechanik des jeweiligen Gelenks auf. In einem ausgiebigen Praxisteil beschäftigen wir uns dann mit spezifischen Trainingsmöglichkeiten für die jeweilige Gelenkregion, ohne und mit Kleingeräten/Hilfsmitteln. Eine Betrachtung trainingswissenschaftlicher Aspekte ergänzt die praktischen Übungen. Die vermittelten Inhalte können vielfältig in Gesundheitssport-Stunden integriert werden. Ein Modul zur Einführung in die Ganganalyse sowie die Vermittlung des Konzepts im Rahmen eines ZPP-zertifizierten Kursangebotes runden diese Zertifikatsausbildung ab.


08. - 09. Februar 2019
Trampolin Aktivenschulung 3
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Inhalt dieser Aktivenschulung: Vorbereitung und Intensivierung von Wettkampfmaßnahmen

Bemerkung: nur für Barmstedt-Cup Teilnehmer und deren Betreuer


08. - 24. Februar 2019
DTB-Trainer*in GroupFitness - Basismodul
Verein Aktive Freizeit

Das Basismodul vermittelt fundierte Grundkenntnisse in Theorie und Praxis zur Durchführung von GroupFitness-Angeboten. Hier lernen Sie die wichtigsten Fertigkeiten eines GroupFitness-Trainers kennen und beginnen diese in praktischen Übungen umzusetzen. Sie bekommen Einblick in die Vorbereitung gezielter Stundenbilder für Aerobic, Step-Aerobic und Workout und verschaffen sich das wichtige Fundament, um Teilnehmer*innen anweisen, korrigieren, motivieren und begeistern zu können.

INHALTE

  • Musik richtig nutzen (inkl. "auf der 1 sein")
  • Cueing (rechtzeitig ansagen und anzeigen)
  • Schrittfamilien Aerobic und Step-Aerobic (Grundschritte und Varianten)
  • Grundbewegungen Workout
  • Körperhaltung
  • Aufwärmen
  • Methodik/Didaktik in Theorie und Praxis
  • Grundlagen der Anatomie, Trainingslehre und Physiologie
  • die Rollen als GroupFitness-Trainer*in
  • individuelles Persönlichkeitsprofil als Trainer*in
  • Kommunikation und Motivation
  • Lernstrategien

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung

LEHRMATERIAL:

In dieser Ausbildung sind umfangreiche Lehrmaterialien enthalten.


08. - 10. Februar 2019
Yoga & Philosophie II: "Yoga im Kontext der Bhagavadgita"
Yoga im Hof

Das Mastermodul bezieht sich auf die Inhalte vom DTB-Aufbaukurs 2. Aufbauend auf der Rahmenhandlung der Gita werden die vier Yoga-Wege der Bhagavadgita als Mittel der Befreiung vermittelt. Eine Mischung aus Themenstunden, Textstudium, praktischen Übungen, Meditation und Selbsterforschung erläutert und begleitet jeden der vier Wege und macht sie erfahrbar:
- Jnana Yoga (Weg des vernunftbegabten Willens)
- Dhyana Yoga (Weg der Verinnerlichung)
- Karma Yoga (Weg des Handelns)
- Bhakti Yoga (Weg der liebenden Hingabe)


08. - 10. Februar 2019
DTB-Kursleiter*in Menschen mit Demenz bewegen
Karl Schneider Halle VHS Ost

Die Anzahl demenzkranker Menschen wird deutlich ansteigen - sowohl im Wohnumfeld als auch in stationären Einrichtungen. Diese Ausbildung zeigt Vereinsübungsleiter*innen und Mitarbeiter*innen von Altenpflegeeinrichtungen, wie Menschen mit Demenz zur Bewegung motiviert werden können. Denn: Eine körperliche Aktivierung hat nachgewiesenermaßen positive Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf, auf das Verhalten und auf die Gesundheit der Betroffenen. Sie erfahren, welche Übungen wirksam sind, wie sie für diese spezielle Zielgruppe vermittelt werden müssen, und Sie bekommen jede Menge Ideen, Übungsbeispiele und Praxistipps. Inhalte:
- In die Erlebniswelt der Demenzkranken einsteigen: einen Zugang finden
- Funktionstraining zur Förderung von Alltagsbewegungen
- Dual-Task-Training, motorisch-kognitives Kombinationstraining
- ausdauernd aktiv werden
- Koordination und Wahrnehmung trainieren, mit allen Sinnen aktiv sein
- Tanzen und Schwingen, Musik und Bewegung
Nach erfolgreicher Teilnahme an dieser Weiterbildung erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Kursleiter*in Menschen mit Demenz bewegen“, das unbegrenzt gültig ist.


09. - 10. Februar 2019
DTB-PersonalTrainer*in - Modul C "Prüfungskurs"
Verein Aktive Freizeit

Im Prüfungskurs inkl. Supervision beschäftigen Sie sich mit einer theoretischen Fragestellung, die Sie schriftlich bearbeiten, im Praxisteil werden Sie ein klassisches Aufgabenfeld im PersonalTraining präsentieren, und in einem mündlichen Gespräch erhalten Sie ein ganz individuelles Coaching bezogen auf Ihren weiteren Weg als DTB-PersonalTrainer*in. Sie profitieren nicht nur von der eigenen Präsentation, sondern auch von den Aufgabenstellungen und Lösungen Ihrer Mitauszubildenden. An diesem Wochenende gibt es zudem Zeit für Austausch und für die Beantwortung offener Fragen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat DTB-PersonalTrainer*in, das alle zwei Jahre mit 15 LE einer vom DTB anerkannten spezifischen Fortbildung verlängert werden muss.


09. - 10. Februar 2019
DTB-Trainer*in GeräteFitness, Prüfung
Bramfelder Sportverein von 1945 e.V.

Lernerfolgskontrolle:

Die Lernerfolgskontrolle besteht aus folgenden Teilen:

▪ Theoretische Prüfung und/oder Prüfungsgespräch

▪ Praktische Prüfung

Prüfungsbestimmungen:

▪ Bei Nichtbestehen eines Teils der Prüfung (z.B. Praxis) muss nur dieser Teil wiederholt werden

▪ Jeder Teilbereich der Prüfung kann gesondert bestanden und zweimal wiederholt werden

▪ Die Prüfung sollte innerhalb eines Jahres - frühestens 10 Wochen - nach Absolvieren der Ausbildung erfolgen


Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat mit dem Abschluss „DTB-Trainer*in GeräteFitness“, das alle zwei Jahre mit einer 15 LE umfassenden, vom DTB anerkannten fachspezifischen Fortbildung verlängert werden muss.


09. Februar 2019
DTB-Zertifikat BGF Modul 1: "Arbeitsplatzbezogene Maßnahmen"
Haus des Sports Konferenzraum

Im Kern beschäftigen sich arbeitsplatzbezogene Maßnahmen mit der Belastungs- und Beanspruchungssituation der Mitarbeiter am Arbeitsplatz und versuchen, diese zu verbessern. Neben der Einführung in Ergonomie werden die wichtigsten Kriterien und Analyseinstrumente vorgestellt, Maßnahmen abgeleitet und Praxisbeispiele in Gruppenarbeit vorgestellt. Diese erstrecken sich von der Arbeitsplatzgestaltung und -einrichtung über die Belastungs- und Entspannungsfähigkeit, dem Verhalten der Mitarbeiter bis hin zu Organisations- und Führungsthemen. Die Schwerpunkte der Schulungsinhalte liegen in der Gestaltung und Umsetzung von Maßnahmen im Bereich Bewegungsförderung und Ausgleich am Arbeitsplatz.


10. Februar 2019
DTB-Zertifikat BGF Modul 2: " Bewegung im Betrieb"
Haus des Sports Konferenzraum

In diesem praxisorientierten Aufbauseminar stehen die Möglichkeiten, Angebotsformen und Umsetzungspraktiken spezifischer Bewegungsangebote und Aktionen im Betrieb innerhalb der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) im Vordergrund. Anhand von Praxisbeispielen wird die Planung und Organisation vom Erstgespräch über die Konzepterstellung bis zur Durchführung und Qualitätssicherung erarbeitet:
- Kriterien für die Planung
- Bewegungsangebote im Betrieb im Vergleich zu Angeboten außerhalb des Betriebs
- Entwicklung von Kriterien eines attraktiven, wirkungsvollen und nachhaltig umsetzbaren Bewegungsangebots
- Aspekte der Integration von Bewegungsangeboten in den Gesamtkontext der BGF
- Entwicklung von Kriterien zur erfolgreichen Umsetzung (zielgruppenspezifische Inhalte, Anbieterqualifikation, Ablauf)


15. - 17. Februar 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 2
Verein Aktive Freizeit

Energie im Fluss - Yoga rund um die Wirbelsäule

INHALTE

▪ das Chakrasystem: Energieanatomie (Nadis, Prana)

▪ Bedeutung der Elemente Erde, Wasser und Feuer in Bezug auf das Chakrasystem

▪ Modellstunden: Muladhara Chakra (Erdung, Stabilität)/ Svadhisthana Chakra (Prinzip Fließen, Loslassen)/ Manipura Chakra (Feuer, Verdauungsfeuer anregen)

▪ themenbezogene Entspannungs- und Visualisierungsübungen

▪ Definition und Bedeutung von MulaBandha

▪ anregende und kühlende Asana-Praxis und Pranayamas

▪ Stundenanalyse

▪ Grundformen der Entspannung

▪ Asana-Analyse (Stand, Hüftöffner, Vor- und Rückbeugen)

▪ Symbolik und Bedeutung der praktizierten Asanas

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


15. - 17. Februar 2019
Yoga & Anatomie: Medizinische Grundlagen I
Grean Yoga

Dieser Themenblock ist ganzheitlich-therapeutisch ausgerichtet mit dem Schwerpunkt „Yoga für die Gesundheit und Heilung“. Fundierte Anatomiekenntnisse sind die Basis für einen befreienden, gesunden Yogaunterricht. In diesem Themenblock werden anatomisch-funktionelle Zusammenhänge für die Yoga-Praxis vermittelt.
Lower body: Schwerpunkt dieses Aus- bzw. Fortbildungswochenendes ist die funktionelle Anatomie der unteren Extremität und der Lenden-Beckenregion. Typische Beschwerde- und Krankheitsbilder wie auch die möglichen Korrekturen und Alternativen für die Yoga-Praxis werden aufgezeigt. In Theorie und Praxis werden Zusammenhänge zwischen Muskeln, Gelenken, Organen und Strukturen erklärt. Inhalte:
- Anatomie: Füße, Beine, Becken, LWS
- Themenstunden, Methodik, Didaktik, Theorie und Praxis


16. Februar -
31. März 2019
Gesundheitsförderung für Kinder Aufbaukurs
SV Eidelstedt - Turnhalle

Aufbauend auf den Inhalten der ÜL-C-Lizenz "Kinderturnen" und des Basiskurses "Psychomotorik/Gesundheitsförderung für Kinder" werden hier die Aspekte der Gesundheitspädagogik, des spielerischen Ausdauertrainings, der Haltungsschulung, sowie der Koordinationsschulung in Theorie und Praxis vertieft. Eine kindgerechte Wissensvermittlung steht dabei im Vordergrund. Die theoretisch vermittelten Inhalte werden eingehend durch praktische Übungseinheiten, die auf die Zielgruppe Kinder ausgerichtet sind, erläutert und verdeutlicht. Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung ab. Nach erfolgreichem Abschluss wird die ÜL-B-Lizenz, "Sport in der Prävention, Gesundheitsförderung im Kinderturnen", ausgegeben. Diese Lizenz wird als Qualifikation für das Qualitätssiegel "Pluspunkt Gesundheit" anerkannt. Besonders geeignet ist dieses Modul für ÜbungsleiterInnen, die im Kontext Kooperation Schule und Verein tätig sind und/oder die motorisch eingeschränkte Kindern in ihren Gruppen haben. Für eine mögliche Prüfungswiederholung wird je Prüfungsteil eine Gebühr von 50,-€ für Mitglieder (60,-€ GymCard/70,-€ Gäste) erhoben.


16. - 17. Februar 2019
Rücken-Praxis Pur
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

In der Ausbildung zur/zum DTB-Rückentrainer*in wurde in Theorie und Praxis viel Wissen erworben. Dieses Modul schafft die Möglichkeit, viele weitere Ideen für die Praxis kennen zu lernen! Das bedeutet weniger Vorbereitungszeit für noch kreativere und intensivere Rückenstunden. Inhalte:

- Kennenlernen neuer Übungen und Variationen bekannter Übungen

- Vertiefung von Haltungsaufbau und Haltungskorrektur

- Ansteuerung der Stabilisation in verschiedenen Ausgangspositionen

- Erstellung von Stundenbildern

- Besonderheiten des Antara®-Ausbildungskonzepts, z.B. Core-Reprint


23. Februar 2019
Bewegen statt schonen
Altonaer Turnverband

„Bewegen statt Schonen“ ist eines der gesundheitsorientierten Programme, die wissenschaftlich überprüft wurden und im Rahmen der Gesetzgebung zur Förderung der Prävention (§ 20, SGB V) von den Spitzenverbänden der Krankenkassen anerkannt werden. Diese Fortbildung dient der Einführung in das Kurskonzept „Rücken Aktiv“. Schwerpunkte der Beispielstunden werden sein: Schulung der rückengerechten Haltung und Bewegung (Gehen, Stehen, Sitzen, Liegen, Tragen, Heben) sowie Einsatz funktioneller Gymnastik zur Dehnung, Kräftigung und Stabilisation. Auch dem ganzheitlichen Aspekt einer Rückenschule bzw. Wirbelsäulengymnastik wird mit interessanten Körperwahrnehmungsübungen, dem Einsatz kleiner Spiele sowie Entspannungsübungen Rechnung getragen. Weiterhin wird der Aufbau und die Struktur des Kurskonzepts vermittelt. Sie erhalten umfangreiche Kursunterlagen, welche neben den Grundlagen der Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik auch Stundenbilder/Unterrichtsmaterial sowie Formularvordrucke zur Organisation des Kurses und Kooperation mit Krankenkassen enthalten


23. - 24. Februar 2019
Refresher Rückenschule mit Flossing und Blackrolls
Yoga im Hof

„Manchmal: können es die einfachsten Mittel sein, die den größten Effekt haben“. Das dachte sich auch der Erfinder der Flossing Methode. Tatsächlich reicht die Geschichte dieser Methode zurück auf die Schnürbandagen der römischen Gladiatoren. Wieso Flossing immer beliebter wird und was es ist, erfahrt ihr in diesem Kurs.

Gelenke oder Muskeln fest abbinden und bewegen. Das ist das Prinzip des sogenannten Flossings. Man versteht darunter das relativ stramme Umwickeln von Extremitätengelenken oder -teilen mittels eines speziell für diesen Zweck entwickelten Latexbandes Die Therapie mit Flossing eignet sich hervorragend für die Behandlung von akuten und chronischen Störungen des myofaszialen Systems (der Muskeln, den dazugehörigen Faszien und den Gelenkkomponenten). Ziel ist es, natürliche und effiziente Bewegungsmuster wiederherzustellen sowie neurologische Pfade zu öffnen, um Muskeln propriozeptiv effektiver ansprechen zu können. Mit der Blackroll sorgen wir zusätzlich für eine Steigerung der Flexibilität sowie Mobilität und Leistung der Muskulatur. (Unkostenbeitrag 15 Euro für ein Flossingband zum Benutzen und Mitnehmen).

Diese Fortbildung dient zum Lizenzerhalt der Rückenschullehrer-Weiterbildung.


23. - 24. Februar 2019
Schulter- und Nackenschule
Verein Aktive Freizeit

Viele Menschen werden von Schulter- und Nackenbeschwerden geplagt. Wie kann ein körperliches Training für diesen Bereich gestaltet werden, sodass es sinnvoll ist und gleichzeitig wohl tut? In dieser Fortbildung werden die wesentlichen funktionellen Zusammenhänge anschaulich erläutert, deren Anwendung anhand zahlreicher Übungsbeispiele erfahrbar gemacht und typische Beschwerdebilder besprochen. Die vermittelten Inhalte lassen sich gut in Gesundheitssport-Stunden integrieren.


28. Februar 2019
Detoxen: Trend mit Tradition - mit Vitalstoffscan
HSJ - Raum 300

Über die Jahre haben sich Umweltgifte und Schadstoffe, Schwermetalle wie Blei oder Quecksilber in unserem Körper angesammelt, sofern wir ihnen in hoher Konzentration oder über lange Zeit hinweg ausgesetzt sind. Schwermetalle kommen inzwischen relativ häufig vor, sie stammen zum Beispiel aus Speisefischen, Energiesparlampen, Kosmetika, Impfstoffen, Pestiziden, Zahnfüllungen oder industriell verschmutzter Luft. Um diese wieder herauszuschleusen, benötigt der Körper einige Zeit. Am besten funktioniert das Ausleiten in einer Kombination aus Abnehmen und Nahrungsergänzungsmittel, weil ja zum Beispiel Dioxin, Polychlorierte Biphenyle (PCB) und das Schädlingsbekämpfungsmittel DDT (bis in die 70er-Jahre verwendet) im Fettgewebe gespeichert werden und dann auch nur herauskommen, wenn das Fettgewebe abgebaut wird.

In meiner Praxis arbeite ich mit einem Vitalstoffscanner (medx Vitalscan). Dieser misst mit einem nicht invasiven Verfahren auf Gewebeebene: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, einige Enzyme, Schwermetalle und den Säure-Basen Haushalt. Dadurch kann ich den Verlauf der Daten vergleichbar machen in Zahlen, Daten und Fakten. Jeder, der noch Zweifel hat, ob Entgiftung funktioniert, kann hier die genauen Werte vergleichen. Auch wenn gerade die Schwermetalle in den meisten Fällen mehrere Monate benötigen, um reduziert zu werden. Für die Entgiftung von Schwermetallen benötigt der Körper einen Schwamm zum Reinigen. Denn in der Leber wird die Rückresorbtion nur durch „Adsorbenzien“ unterbrochen. Das sind in der Regel Granulate oder Pulver, die gelöste oder gasförmige Stoffe binden (Adsorption). Eingesetzt werden vor allem Stoffe mit einer strukturbedingt großen Oberfläche und spezifischen Bindungsstellen zur Adsorption von unerwünschten, toxischen Substanzen. Das sind vorwiegend Aktivkohle, Algen, Tonerde und Vulkangestein. Genau aus diesem Grund empfehle ich, eines dieser Adsorbenzien (Detoxmittel) als Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen, wenn Sie effektiv detoxen wollen. Hier machen also Nahrungsergänzungsmittel Sinn! Eine Auswahl verschiedener Hersteller wird vorgestellt. Außerdem wird jeder Teilnehmer*in individuell gescannt. Der Preis für einen Vitalstoffscan beträgt normalerweise 30 €.


März
Datum
Kurs / Ort
01. - 03. März 2019
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 1
Bremen

Pilates kennen lernen - Powerhouse, Muskeln und Methoden

INHALTE

▪ Joseph Pilates und seine Geschichte

▪ Bewegungsprinzipien der Pilates-Methode

▪ das Powerhouse und seine Muskulatur

▪ Erlernen der Atemtechnik

▪ ausgewählte Übungen aus dem Mattenprogramm

▪ Integration der Übungen in den Unterricht

▪ Erweiterung des Übungsprogramms durch Einbeziehung des Pilates Balance Ball

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


02. März -
30. Juni 2019
Qigong-Kursleiter*in / Stufe II
Altonaer Turnverband

Die Stufe II legt ihren Schwerpunkt auf die Vertiefung der in Stufe I vermittelten Theorie und Praxis. Im praktischen Mittelpunkt stehen weiterhin die Qigong-Form „Die 18 Bewegungen des Taiji-Qigong“ und Übungen aus dem Stillen Qigong. In der Theorie werden die folgenden Inhalte weiter vertieft und gemeinsam mit den Teilnehmer*innen in Form von kleinen Referaten diskutiert und erkundet:

  • Yin und Yang, die Drei Schätze, die Fünf Wandlungsphasen
  • Das Meridiansystem
  • Die Grundlagen der TCM
  • Die drei großen Weltanschauungen Chinas und ihre Spuren im Qigong: Taoismus, Buddhismus, Konfuzianismus
  • der Begriff der Gesundheit im Chinesischen Denken (TCM) im Unterschied zum westlichen schulmedizinischen Ansatz

Im Anschluss an die Stufe II kann die Stufe III mit 60 LE belegt werden. Die Stufe III konzentriert sich inhaltlich auf das Unterrichten von Qigong (Qigong-Pädagogik). Nach erfolgreichem Abschluss der Stufe III kann die Prüfung zum/zur Qigong-Kursleiter*in abgelegt werden. Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat Qigong-Kursleiter*in. Die Ausbildung orientiert sich an den Richtlinien des DDQT (Deutscher Dachverband Qigong und Taijiquan). Weitere Informationen erhalten Sie unter 040-41908-246 (Ruth Arens).


02. März 2019
Shiatsu Bodyflow Schnupperkurs
Schule "Shiatsu zum Leben"

An diesem Nachmittag schnuppern Sie ganz praktisch in die Übungsdynamik der Shiatsu Bodyflow-Übungsreihen hinein. Anhand dieser Einheiten werden Sie auch eine Idee davon bekommen, was so anders und neu ist an dieser besonderen Ausbildung!


02. März -
22. Juni 2019
Kinderturnlizenz - Turnen, Spielen, Tanzen vom 1. Lebensjahr bis zum Jugendlichen
Halle Humboldtstraße

Das Kinderturnen bietet ein vielfältiges Bewegungsangebot, das die körperliche, geistige, seelische und soziale Entwicklung der Kinder fördert. Diese Vielfalt spiegelt sich auch im Ausbildungsprogramm des Lehrgangs wider. Es reicht vom Turnen bis zum Spielen und Bewegen an Geräten, von Sing- und Fingerspielen über Spiele mit und ohne Kleingeräte bis zu den großen Spielen, sowie Kindertanz, Akrobatik und Parcours.

Die Spiel-und Bewegungsentwicklung von Kindern, sowie pädagogische, medizinische und soziologische Grundlagen werden vermittelt. Spezielle Themen wie Sport mit Mädchen bzw. Jungen, sportpolitische und vereinsorganisatorische Aspekte sowie Aufsichts- und Rechtsfragen werden beleuchtet. Theoretisches Wissen wird Hand in Hand mit praktischen Inhalten vermittelt, sodass Sie nach der Ausbildung vielfältige Bewegungsangebote für Kinder erstellen und durchführen können. Das Turnen an Geräten findet bei diesem Lehrgang eine besondere Berücksichtigung.

Sie erhalten nach erfolgreicher Absolvierung die Übungsleiter C-Lizenz „Kinderturnen“.
Wer hingegen als Übungsleiter*in im Kunstturnen tätig werden möchte oder in seinem Verein ausschließlich ein leistungsorientiertes Gerätturnen betreiben will, sollte sich für die Ausbildung „C-Trainer*in Gerätturnen“ entscheiden.
Für die Lizenzausstellung ist bis zum Ende der Ausbildung der unterzeichnete DOSB-Ehrenkodex vorzulegen und eine Erste-Hilfe-Ausbildung (mind. 9 LE) nachzuweisen, die nicht länger als drei Jahre zurückliegt. Informationen zu Erste-Hilfe-Lehrgängen finden Sie beim Hamburger Sportbund. Für eine mögliche Prüfungswiederholung wird je Prüfungsteil eine Gebühr von 60,- für Mitglieder (70,- GymCard / 80,- Gäste) erhoben.


08. - 10. März 2019
Weiterführende Asana-Variationen
Grean Yoga

Basierend auf den Grundhaltungen, die in der Yoga-Kursleiter*in-Ausbildung (Stufe 1) vermittelt wurden, liegt der Schwerpunkt in diesem Kurs auf kombinierten Kraft-, Stütz-, Rotations- und Umkehrhaltungen sowie Variationen und komplexen Karana-Varianten. Anhand der Rahmenhandlung der Bhagavadgita wird ein tieferes Verständnis für die Heldenhaltungen (Heldenserie) vermittelt. Inhalte:
- Vertiefung und Variationen von Umkehrhaltungen, Einführung in den Kopfstand
- Standhaltungen und Rotationen
- fortgeschrittene Balancehaltungen
- Kraft- und Stützübungen (und schrittweise Hinführung zur eigenen Unterrichtspraxis)
- komplexe Karana-Varianten, Heldenserie
- Einführung in die Bhagavadgita
- Entspannung und Meditation



08. - 09. März 2019
Trampolin Aktivenschulung 4
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Inhalt dieser Aktivenschulung: DMT fit für die Deutschen Meisterschaften

Bemerkung: Vorbehalten für die Deutsche Meisterschaften DMT Teilnehmer in Weingarten


14. - 21. März 2019
DTB-Kursleiter*in Faszio® Training - Kompakt "Schöner lernen auf Mallorca"
Be Live Grand Palace de Muro Mallorca

Das fasziale Gewebenetzwerk zieht sich durch und um unseren Körper. Es stabilisiert, reagiert auf Impulse, ist zugleich fest und geschmeidig, dient als körpereigene Verletzungsprophylaxe und beherbergt große Teile des Immunsystems und des Stoffwechsels. So unterschiedlich diese Eigenschaften sind, so vielseitig kann man sie in Sportbewegungen und im Alltag einsetzen. Das Bewegungskonzept von FASZIO® beinhaltet 7 Strategien, die geschmeidig und beweglich machen, sowie Schnellkraft und Stabilität trainieren. Im ersten Teil werden allgemeinverständlich theoretische Basiskenntnisse vermittelt und Anregungen gegeben, das eigene Bewegungsverständnis mit neuen Inspirationen weiterzuentwickeln. Dazu gibt es viele Ideen für den Einsatz des faszialen Trainings im Alltag und Sport.

Im zweiten Teil werden die faszialen Zusammenhänge weiter vertieft und vielfältig erlebt. Zusätzlich wird die eigene Körpererfahrung angereichert, als eine Voraussetzung für eine eigenverantwortliche Übungsentwicklung. Es wird auf die anatomisch-funktionelle Ausrichtung des Körpers und dessen individuelle Konstitution eingegangen. Ein besonderer Aspekt sind dabei die Faszienleitbahnen nach FASZIO®. Dieses Modul schließt mit einer Supervision ab, die sichert, dass die 7 faszialen Trainingsstrategien von FASZIO® verstanden wurden und angewendet werden können. Mit dem erworbenen Wissen erlangen zukünftige FASZIO® Kursleiter*innen die Kompetenz, Übungen in den eigenen Stunden professionell und selbstständig Faszien orientiert umzusetzen. Die erfolgreiche Absolvierung berechtigt zur Bezeichnung DTB-Kursleiter*in FASZIO®.

In dieser Kompaktausbildung absolvieren Sie beide FASZIO®-Weiterbildungsmodule im "Be Live Grand Palace de Muro***** Alcudia" auf Mallorca - eine perfekte Insel für Naturliebhaber und Fitnessfreunde. Genießen Sie die wunderbare Natur der mallorquinischen Flora- und Faunalandschaft, versteckte Buchten oder ein erfrischendes Bad im Meer. Das Hotel liegt direkt am feinen Sandstrand der Playa de Muro - einem der besten Strände Mallorcas. Es erwarten Sie komfortabel eingerichtete Zimmer und eine schöne Gartenanlage mit Poollandschaft. Das Grand Palace de Muro bietet Ihnen ein täglich wechselndes Themenbuffet sowie einen hoteleigenen Fitness- und Wellness- SPA- Bereich mit Sauna, Whirpool, Dampfbad, klimatisiertem Hallenbad, Fitnessraum, Solarium, sowie vielfältigen Kosmetik- und Massageangeboten.

Inklusivleistungen
Lehrgangsprogramm laut Ausschreibung
Übernachtungen im DZ (Preis p.P., EZ mit Zuschlag)
Halbpension
kostenlose Nutzung des hoteleigenen Fitness- und Wellness-SPA-Bereichs


16. März 2019
Trainer*in- und Kampfrichter*in-Schulung
Sportzentrum Angerstraße - U-Raum

Vermittelt werden Neuigkeiten zu den Regeln im Kampfrichterwesen und in der Trainingslehre. Pflicht- und Kür-Übungen werden vorgestellt. Neuer C.d.P. (DTB gültig ab 2017), Kür Modifiziert (LK-Stufen gültig ab Sept. 2017). Unentbehrlich für Vereine, die an Wettkämpfen teilnehmen.


22. - 24. März 2019
Yoga & Psychologie: Grundlagen III "Der Stoffwechsel"
Grean Yoga

Das endokrinologisches System und der Zusammenhang mit dem zentralen Nervensystem, Yoga für den Bauch (Core Yoga), Yoga bei Störungen des Hormonhaushaltes und die vier Ashramas (Lebensphasen) stehen in diesem Modul im Mittelpunkt.
In dieser Fortbildung wird die Funktion des endokrinologischen Systemes und die Wirkung der Hormone auf den Stoffwechsel und Prozesse des Körpers vorgestellt. Spezifisch abgestimmte Übungsreihen aus dem Yoga, die präventiv oder akut bei Störungen des Hormonhaushaltes wirken, werden in Theorie und Praxis erläutert. Neben sanften und regenerativen Übungsreihen ergänzen kraftvolle und stärkende Sequenzen aus dem Core Yoga den praktischen Teil. Eingebettet ist alles in das System der vier Ashramas, die eine Verbindung herstellen zu einem tieferen Verständnis von Ethik und lebensphilosophischen Fragen aus Sicht des Yoga.
Themen in der Übersicht:
- endokrines und neuroendokrines System
- Lebensphasen einer Frau/eines Mannes
- stoffwechselaktivierende Übungsreihen, Übungen bei bestimmten Beschwerdebildern
- Core Yoga
- Indikationen/Kontraindikationen, Technikschulung, Meditation
- Kirtan und Bhajan


22. März -
12. Mai 2019
DTB-Trainer*in GroupFitness - Aufbaumodul
Verein Aktive Freizeit

Das Aufbaumodul vertieft die Inhalte, die Sie im Basismodul gelernt haben, festigt die Verhaltensweisen als Trainer*in vor der Gruppe und liefert weitere Inhalte, die für eine erfolgreiche Durchführung von GroupFitness-Stunden unverzichtbar sind. Das Üben in der Trainerposition gibt die Sicherheit, um eine eigene Gruppe führen und begeistern zu können.

INHALTE

  • Erweiterung der Schrittfamilien für ein großes Bewegungsrepertoire und Techniktraining
  • Erweiterung und Festigung der methodischen Wege der Vermittlung
  • Ziele, Inhalte und Formen des Herzkreislauftrainings
  • Workout-Übungen und deren Variationsmöglichkeiten
  • Intensitätssteuerung
  • Vertiefung von Anatomie, Trainingslehre und Physiologie
  • Cool-down und Dehnen (Ziele, Inhalte, Formen)
  • Umgang mit gemischten Gruppen
  • Korrekturstrategien
  • Ausbau der eigenen Trainerpersönlichkeit

LEHRMATERIAL: Es werden weitere ergänzende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt.

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


23. März -
14. April 2019
Übungsleiter*in B "Sport in der Rehabilitation" - Profil "Sport bei Wirbelsäulenerkrankungen"
Altonaer Turnverband

Diese Ausbildung qualifiziert Übungsleiter*innen zur Durchführung von Rehabilitationssportangeboten für Erwachsene mit orthopädischen Erkrankungen im Bereich der Wirbelsäule (Bechterew, Scheuermann, Wirbelgleiten, verschleißbedingte Bandscheiben- und Gelenkproblematiken).
Es werden u.a. folgende spezifische Inhalte bezogen auf die Zielgruppe behandelt:
- medizinische Grundlagen
- Didaktik/Methodik
- sportpraktische Beispiele
- funktionelles Training
- Ernährung
- Grundlagen des Rehasports, Organisation und Verwaltung

Lehrgangsbegleitend sind eigenständig 2 Hospitationen in orthopädischen Rehasportgruppen durchzuführen. Der Qualifikationsnachweis geschieht durch Lernerfolgskontrollen am Ende des Lehrgangs.
Im Rahmen der Ausbildung werden die Leitlinien und die damit verbundenen Kompetenzen vermittelt. Die Übungsleiter*innen erhalten alle notwendigen Informationen zur Durchführung von Bewegungsangeboten aller oben genannten Schwerpunktsetzungen. Der erfolgreiche Lizenzabschluss ist eine Grundvoraussetzung für das Angebot von Rehabilitationssport im Sinne des § 43 SGB V/§ 44 SGB IX, welche mit den gesetzlichen Krankenversicherern abgerechnet werden kann.


23. März 2019
Airtrack, Parkour, Turnen: Helfen, sichern und Input
Sportzentrum Angerstraße - Halle/U-Raum

Der Airtrack ist eine meist längliche aufblasbare bzw. mit Luft gefüllte Turnmatte, auf der sich ganz neue und spannende Trainingsmöglichkeiten auftun! Diese Fortbildung richtet sich an alle Übungsleiter*innen, die im Rahmen von z. B. Parkour- und Turngruppen die Grundlagen des Airtrack-Trainings kennen lernen sowie neuen Input erhalten möchten. Welche Übungen können in welcher Weise durchgeführt werden? Was kann noch mit dem Airtrack angestellt werden bzw. welche Hindernisse können auf das Airtrack gebaut werden? Und - ganz wichtig - welche Hilfestellungen muss ich als Trainer*in anbieten können?


23. März 2019
Kampfrichter*in C-/B-Fortbildung
Sportzentrum Angerstraße - U-Raum

LK 1- LK 4 Sprung und Boden

Modifiziertes Kür-Programm (LK 1 - LK 4) und Kür nach Code de Pointage

Aktuelles seit 01.01.2019

§ Bestandteile und Zusammensetzung der Bewertung

§ Technische Bestimmungen und Anforderungen an die Idealausführung der Schwierigkeitselemente.

Analyse von Übungen

Ermittlung von D- und E-Noten sowie der Endnote an den Geräten Sprung und Boden (LK 1 - LK 4 und Kür nach Code de Pointage).


23. - 24. März 2019
Refresher Rückenschule mit Spiralstabilisation
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

In diesem Rücken-Refresher-Kurs werden wirbelsäulenstabilisierende und mobilisierende Übungen nach der Methode der Spiralstabilisation vorgestellt. Dr. med. Richard Smisek, Arzt und Spezialist für myoskelatalle Medizin, beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit Fragen zur Regeneration der Wirbelsäule und hat ein eigenes sehr effektives Übungssystem entwickelt. Seine Methode findet Anwendung in der Prävention, Rehabilitation und mittlerweile auch immer mehr im Leistungssport. Die Methode wird mittlerweile in der universitären Ausbildung unterrichtet und in Rehakliniken angewandt. Wir arbeiten mit einem elastischen Seil, welches die spiralen Muskelsysteme aktiviert. So entsteht eine Kraft, die die Wirbelsäule aufrichtet und die Bandscheiben entlastet. In Kurs werden die Grundlagen der Methodik vermittelt und Grundübungen praktisch erlernt.

Diese Fortbildung dient zum Lizenzerhalt der Rückenschullehrer-Weiterbildung.


24. März 2019
Kampfrichter*in C-/B-Fortbildung
Sportzentrum Angerstraße - U-Raum

LK 1- LK 4 Barren und Balken

Modifiziertes Kür-Programm (LK 1 - LK 4) und Kür nach Code de Pointage

Aktuelles seit 01.01.2019

§ Bestandteile und Zusammensetzung der Bewertung

§ Technische Bestimmungen und Anforderungen an die Idealausführung der Schwierigkeitselemente.

Analyse von Übungen

Ermittlung von D- und E-Noten sowie der Endnote an den Geräten Barren und Balken (LK 1 - LK 4 und Kür nach Code de Pointage).


24. März 2019
Line-Dance für Neueinsteiger und Senioren
Karl Schneider Halle VHS Ost

Es werden die wichtigsten Grundschritte unterrichtet und einige einfache Tänze mit viel Spaß getanzt.

Drehfreudige Schuhe erwünscht.


29. - 30. März 2019
Trampolin Aktivenschulung 5
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Vorbereitung zur Hamburger Meisterschaft

inklusive Wettkampf


29. - 31. März 2019
Aktiv gegen Stress und Burnout
Grean Yoga

In diesem Seminar werden die Grundlagen des Selbstmanagements unter Stress vermittelt. Dazu werden persönliche Stressauslöser erfasst und ihre Wirkung auf Körper und Geist verdeutlicht. Mit Hilfe der Analyse von persönlichen Lebenszielen, Gewohnheiten, Werten, (einschränkenden) Sichtweisen und der persönlichen Lebensbalance werden Möglichkeiten aufgezeigt, gegen Stress und Burnout vorzugehen. Außerdem wird vermittelt, wie eigene Ressourcen unter Stress im Alltag aktiviert werden können. Ergänzende Entspannungsübungen und Mentaltraining verhelfen zu Klarheit und innerer Ruhe für stressige Lebenssituationen. Es wird dargestellt, wie man einen Kurs durchführt und plant bzw. wie einzelne Inhalte im Gruppen- oder Personal Training integriert werden können. Inhalte:
- Was ist Burnout?
- physiologische und psychophysiologische Reaktionen
- Stressanalyse und Burnout-Prävention
- Balance der Lebensbereiche, Rollen, Antreiber, Werte, Zeitmanagement
- Ressourcen-Aktivierung, Transfer in den Alltag
- Planung und Durchführung eines Kurses zur Burnout-Prophylaxe/Personal Training
- Modellstunden
Abschluss: Zertifikat


29. - 31. März 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 3
Verein Aktive Freizeit

Zur Ruhe kommen - mit Yoga ins Gleichgewicht

INHALTE

▪ Anahata Chakra (Weite im Herzraum), Stundenanalyse

▪ Vishuddha Chakra (Übungen für Hals-, Nacken-, Schulterbereich)

▪ Ajna Chakra (Gleichgewichtshaltungen, Umkehrstellungen)

▪ themenbezogene Entspannungs- und Visualisierungsübungen

▪ Yoga Nidra (der yogische Heilschlaf)

▪ Asana-Analyse (Stand, Rückbeugen, Rotationen, Umkehrhaltungen)

▪ Symbolik und Bedeutung der praktizierten Asanas

▪ Entspannung: westliche und östliche Ansätze und Sichtweisen

▪ Die Gunas: Manifestationen der Energien

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


29. - 31. März 2019
Basiskurs für B-Lizenz Gesundheitsförderung für Kinder sowie DTB-Kursleiter*in Psychomotorik
Bremen

In diesem Kurs werden die Grundlagen einer psychomotorischen Bewegungserziehung in Theorie und Praxis vermittelt. Die Inhalte sind eine sinnvolle Bereicherung für die (sport-)pädagogische Praxis, insbesondere in Kinderturngruppen. Inhalte u.a.:

• Prinzipien und Methodenwahl

• Bewegungslandschaften in der Turnhalle (Ideen, Aufbau, Umgang, Sicherheit)

• integrative Spiel- und Bewegungsangebote für heterogene Gruppen

• psychomotorische Arbeitsmaterialien und deren Einsatzmöglichkeiten

• Erkennen von Wahrnehmungs- und Bewegungsauffälligkeiten etc.

Der Basiskurs eignet sich hervorragend als Fortbildungsmaßnahme. Wenn Sie sich darüber hinaus noch weiter qualifizieren möchten, dient er als Basis für den Aufbaukurs ÜL-B-Lizenz Gesundheitsförderung im Kinderturnen sowie für die Kursleiter*in-Ausbildung Psychomotorik im Kinderturnen.


29. - 31. März 2019
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 2
Verein Aktive Freizeit

Pilates aufbauen - das Übungsprogramm erweitern

INHALTE

▪ erweitertes Übungsprogramm

▪ Pilates und Anatomie

▪ Einsatz von Kleingeräten

▪ Stundenaufbau und Lehrverhalten

▪ Lernkontrolle

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


30. März 2019
Turn10®
Halle Humboldtstraße

Bei Turn10® kann wirklich jeder mitmachen !

Turn10® bietet den großen und kleinen Turnern*innen den idealen und leichten Einstieg in das allgemeine Gerätturnen.

Das innovative Programm, das seit fast 10 Jahren mit großem Erfolg in Österreich die Vereine und Schulen erfreut, besticht durch seinen leichten Einstieg, die Flexibilität in der Übungszusammenstellung und der Einfachheit der Bewertung.

Das System ist einfach, logisch, schnell zu verstehen und belohnt, anstatt mit Punktabzügen zu bestrafen.

Man kann seine Übungen an den Geräten selbst zusammenstellen. Dabei ist jedes Element 1 Punkt wert, egal, wie subjektiv schwierig es ist. Fehler werden nicht bestraft, sondern Gelungenes belohnt.

Aus einem Element Katalog pro Gerät, wird die Übung (max. 10 Elemente) individuell zusammengestellt. So ist für jeden etwas dabei. Und es können auch weniger als 10 Elemente geturnt werden.

Der Einstieg ist ganz einfach : Element Karten in die Halle hängen - üben und eine maßgeschneiderte Übung kreieren.

Turn10® ist DER Einstieg für Kinder die einfach gerne turnen, aber weder Zeit und Lust (noch vielleicht das Talent) haben, im Bereich Kunstturnen zu trainieren und Wettkämpfe zu turnen.

Auch mit einer einzigen Übungsstunde pro Woche haben Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen und sich zu messen.

Ideal auch für vereinsinterne Wettkämpfe oder um einfach nur mal zu zeigen was man kann.

Es ist die perfekte Grundlage für neue coole Trends wie Parcour, Freerun oder Streetdance.


30. März -
28. April 2019
Kampfrichter*in-B-Lizenz-Ausbildung
Sportzentrum Angerstraße - U-Raum

Die Lehrgangsinhalte umfassen:

§ Vertiefung der Bestimmungen für die Wettkampfteilnehmer und Orientierung im
Tätigkeitsfeld „Kampfrichterin/Kampfrichter“

§ Vertiefung der Symbolschrift (Kürzelschrift) und Wertteileinstufung

§ Die Bewertung der Übungen an den Geräten

§ Technische Bestimmungen

§ Analyse von Übungen (theoretisch und praktisch) für die Kür nach Code de
Pointage, Modifizierte Kür (LK 1 - LK 4) und die AK 11 des
DTB-Nachwuchsprogramms

§ Intensive Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung ist der Einsatz als Kampfrichter*in im Lizenzbereich B (LK-Programm und Kür nach Code de Pointage) möglich und erwünscht.

Teilnehmen können Inhaber einer Kari-C-Lizenz bzw. einer Trainer-C-Lizenz mit guten Kenntnissen der Symbolschrift sowie Vorkenntnissen und Erfahrung im Kampfrichterbereich.


April
Datum
Kurs / Ort
05. - 07. April 2019
DTB-Instructor Walking/Nordic Walking
TSG - Sportforum

In dieser Weiterbildung erlernen Sie die richtigen Techniken von Walking und Nordic Walking. Es werden wissenschaftlich überprüfte Walking- und Nordic Walking-Konzepte vermittelt und die entsprechenden Kursmanuale ausgehändigt. Diese bestehen aus 12 Kurseinheiten und sind nach § 20 SGB V Absatz 1 von den Krankenkassen anerkannt und somit bezuschussungsfähig, sofern die Kursleitung die notwendige Qualifikation (s.u.) besitzt. Inhalte:
- Herz-Kreislauf-Training, Trainingssteuerung und -gestaltung
- Erlernen von Techniken und Varianten
- Koordinationsübungen und Gehschule
- Walkingtest
- Mobilisation und Aufwärmen
- trainingsbegleitende Dehn-, Kräftigungs- und Entspannungsübungen
- Bewegungskorrektur
- Planung und Durchführung eines Walking-/Nordic Walking-Kurses
In dieser Weiterbildung ist das Kursmanual „Walking und mehr“ enthalten.
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Instructor Walking/Nordic Walking“. Es ist unbegrenzt gültig. Sollten Sie die ÜL-B-Lizenz, Profil Herz-Kreislauf-Training besitzen, wird Ihnen darüber hinaus ein Zertifikat über die Schulung als Instructor der standardisierten Programme ausgehändigt.


05. - 07. April 2019
Prüfung zum Yogalehrer*in 500 Stunden
Grean Yoga

Die Prüfung zur/zum Yogalehrer*in (500 Stunden) besteht aus vier Bausteinen:
1. Schriftliche Prüfung

2. Stundenkonzept über 10 Stunden (kann bereits ab dem 6. Mastermodul erstellt werden)

3.Selbsterfahrungsprojekt (kann bereits ab dem 6. Mastermodul stattfinden)

4.Praktische Prüfung
Zum Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat, das alle 2 Jahre mit 8 Lerneinheiten spezieller Yogafortbildungen verlängert werden muss.


05. April 2019
EFB Einführung
Haus des Sports - Olympiasaal

Das Europäische Fitness Abzeichen (EFB) ist eine gesundheitsorientierte Auszeichnung über den eignen Fitnesszustand im Hinblick auf Ausdauer, Kraft, Dehnfähigkeit und Koordination. Die Durchführung des EFBs beinhaltet das Testen an sich sowie die anschließende Beratung der getesteten Personen. Sie erhalten in diesem Workshop ein Instrument an die Hand, das Sie sowohl zur Motivation und Trainingssteuerung in Ihren Trainingsgruppen als auch als effiziente Aktion im Rahmen von Events des Vereins einsetzen können, um so Teilnehmer*innen für Bewegung und Sport im Verein zu motivieren. Das EFB kann nur von geschulten ÜL/Trainer*innen durchgeführt werden.


06. - 07. April 2019
4XF DTB-Instructor Functional Training (Basic) - Pflichtmodul
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Wer die Grundlagen und das Konzept dieses Fitnesstrends, dessen Bedeutung immer größer wird, verstehen und anwenden will - ob im Fitnessstudio, im Gruppentraining, Personal Training oder mit Leistungssportlern, der ist in dieser Weiterbildung richtig.

INHALTE

▪ Die 4XF Functional Training-Philosophie

▪ Grundlagen des Functional Trainings/medizinischer Hintergrund

▪ Trainingsmethodik

▪ Gestaltung einer Trainingseinheit/einfache Trainingsprogramme/Intervall- und Zirkeltraining

▪ Functional Training in der Prävention/für Fitnesssportler

▪ Trainingsgeräte/Tools im Functional Training

▪ kleine Auswahl und Durchführung von sportmotorischen Tests im Functional Training

▪ dynamisches Aufwärmen/Mobility/Cool down

▪ Basisübungen und Basic Workouts zur Steigerung von Flexibilität/Schnelligkeit/Stabilisation u. Rumpfkraft (Core)/Kraft/Koordination/Ausdauer

▪ grundlegende Progressionen erlernen

ENTHALTENE MATERIALIEN:

Lehrmaterial wird als Download bereitgestellt.

ABSCHLUSS:

Nach aktiver Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat „4XF Instructor Functional Training Basic“. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden.


12. - 14. April 2019
DTB-Kursleiter*in Entspannungstechniken
Verein Aktive Freizeit

Entspannungstechniken spielen heutzutage eine große Rolle in der Stressprophylaxe und -bewältigung. Diese Ausbildung bietet einen umfangreichen Einblick in die Vielfalt der Entspannungstechniken und wie man sie vermittelt. Techniken für Körper, Geist und Seele werden vorgestellt und ihre Wirkung auf das Wohlbefinden der Teilnehmer*innen erlebbar gemacht. Inhalte:
- Definition Entspannung, Wirkung von Entspannungstechniken (auf Körper, Geist, Seele)
- Autogenes Training, PME, Feldenkrais
- Eutonie, Fantasiereisen, Atemtechniken, Suggestion und Meditation, Kurzentspannungstechniken u.a.m.
- Anleitung von Entspannungsübungen, Modellstunden
- Planung und Durchführung eines Entspannungskurses
- Transfer in den Alltag
Nach aktiver Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer_innen das Zertifikat „DTB-Kursleiter*in Entspannungstechniken“. Es ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden.
Hinweis: Um die Inhalte dieser Weiterbildung - über die Entspannungstechniken hinaus - auch als Kurs zur Stressbewältigung anbieten zu können, empfehlen wir, die Weiterbildung „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ zu besuchen.


12. - 14. April 2019
DTB-Rückenexperte und Dipl. Antara® Rückentrainer - Aufbaumodul 1 "Becken/Hüfte"
Grean Yoga

Aufbauend auf die Core-Praxis aus dem Modul "RückenPraxis Pur" wird das Tasten des Transversus sowie das Ansteuern und Tasten der Multifidi in unterschiedlichen Ausgangspositionen erlernt. Der Schwerpunkt des Lehrgangs liegt auf Becken, Iliosakral- und Hüftgelenk. Die Anatomie des Hüftgelenks und des ISG wird aufgefrischt. Insbesondere Fehlhaltungen, Fehlformen und Krankheitsbilder des Hüftgelenks und des ISG werden genauer betrachtet. Um diesen entgegenzuwirken, werden funktionelle, stabilisierende und kräftigende Übungen erlernt. Die zusätzlichen Übungen werden in die bestehenden CoreÜbungen integriert, das Übungsrepertoire für ein Rückentraining erweitert.


12. - 13. April 2019
Trampolin Aktivenschulung 6
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Inhalt dieser Aktivenschulung: Bundesliga- Vorbereitung Optimierung


13. April 2019
4XF Functional Training Programming
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Auf der Basis des ermittelten individuellen Leistungsstandes von Athlet*innen bzw. vor dem Hintergrund spezifischer Trainingsziele werden differenzierte Trainingsprogramme entwickelt, angepasst und variiert. Dies dient sowohl einer effektiven Leistungsverbesserung, als auch einer wirksamen Verletzungsprophylaxe. Diese Weiterbildung zeigt, wie sich dieses Prinzip bei verschiedenen Zielgruppen und unterschiedlichen Organisationsformen des Trainings anwenden lässt.

INHALTE

▪ Erstellung differenzierter Trainingsprogramme

▪ mittel- und langfristige Trainingsplanung und -gestaltung

▪ Progression und Variation unterschiedlicher Programme

▪ Coaching und Organisation des Trainings

ENTHALTENE MATERIALIEN:

Lehrmaterial wird als Download bereitgestellt.


13. April 2019
Spiraldynamik®: Dynamischer Fuß - stabiles Bein
Yoga im Hof

Eine Fußschule sollte denselben Zulauf haben wie die viel bekanntere Rückenschule, denn auf unseren Füßen möchten wir ein Leben lang laufen. Doch sehr viele Menschen jeden Alters haben Probleme mit ihren Füßen. Die Spiraldynamik als Therapie- und Bewegungskonzept ist für die Fußgesundheit bereits sehr gut erprobt. Sie lernen an diesem Tag nicht nur die wichtigsten Anatomie-Details kennen, sondern auch Griffe für die Selbstbehandlung (gut weiterzugeben an Ihre Teilnehmer*innen) sowie Übungsideen, mit denen Sie den Schwerpunkt "Füße" in eine Trainingsstunde integrieren können.


26. - 28. April 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 4
Verein Aktive Freizeit

Schritt für Schritt in die eigene Unterrichtspraxis - Yoga unterrichten und anleiten

INHALTE

▪ Vinyasa Krama: In sinnvollen Schritten zu einem Asana/Karana-Stundenbild

▪ Bedeutung von Hinführungs- und Vorbereitungsübungen

▪ Methodik und Didaktik im Yoga-Unterricht, allgemeine Formen des Yoga-Unterrichts

▪ Ansätze zur Gestaltung, Konzeption und Aufbau einer Yogastunde

▪ Anleiten im Unterricht: Bedeutung von Sprache und Stimme

▪ Modellstunden „Gleichgewichtshaltungen“ und „Energiefluss“

▪ Unterrichtsprinzipien und -techniken, Stundenanalyse, Lehrproben

▪ Vergabe der Supervisionsthemen

Die Teilnehmer*innen bekommen in Stufe 4 ein Supervisionsthema ausgehändigt, welches in Form einer schriftlichen Ausarbeitung bearbeitet und als praktische Lehrprobe demonstriert wird. Die schriftliche Ausarbeitung ist an das für den Lehrgang zuständige Ausbildungszentrum der DTB-Akademie auszuhändigen. Über den Zeitpunkt der Abgabe werden die Teilnehmer*innen informiert.

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


26. - 28. April 2019
Yoga & Philosophie I: "Pranayama anleiten und unterrichten"
Yoga im Hof

Aufbauend auf die Inhalte von DTB-Aufbaukurs 1 wird die Pranayama-Praxis verfeinert und in Verbindung mit Asana und Meditation vertieft. Schwerpunkt des Mastermoduls ist das Vermitteln von Pranayama und Meditation in Anpassung an die Möglichkeiten der Teilnehmer_innen sowie auch an die eigene persönliche Erfahrung/Entwicklung. Ziel des Seminars ist der schrittweise Aufbau einer fundierten Pranayama-Unterrichtspraxis.
Themen:
- Unter welchen Gesichtspunkten gestalte ich ein Pranayama-Übungsprogramm?
- Wie baue ich eine Pranayama-Einheit auf?
- Wie und wann integriere ich Pranayama in den Yoga-Unterricht?
- Risiken und Kontraindikationen
- Pranayama-Playground (Unterrichten von themenbezogenen und gemeinsam vorbereiteten Sequenzen in der Gruppe)
- Themenstunden


27. April -
12. Mai 2019
Faszientraining an Fitnessgeräten - FASZIO® Studio Ausbildung
Uni Turmweg

Muskeln und Faszien: Ein super Team! Wenn man an Gerätetraining im Studio denkt, hat man meist einen segmentierten und gleichförmigen Muskelaufbau vor Augen. Zu gesunden und trainierten Muskeln gehören aber auch geschmeidige und kraftvolle Faszien. Sie bilden den Raum fürs Muskelwachstum und sind das Leitsystem der Kraftübertragung. Mit dem brandneu entwickelten Konzept FASZIO® Studiogeräte erfährt man, wie an unterschiedlichen Fitnessgeräten und im Freihantelbereich ein dreidimensionales Training für einen rundum fitten und belastungsfähigen Körper auf die „Fläche“ gebracht werden kann. Kern des Konzepts sind die 7 Trainingsstrategien und die faszialen Hauptleitbahnen nach FASZIO®. Zusätzlich wird das Training mit gezielten Übungen zwischen den einzelnen Stationen noch effektiver für Muskeln UND Faszien aufbereitet. Dadurch wird der gesamte Körper definierter, leistungsstärker und verletzungsresistenter. Die Ausbildung schließt mit einer Supervision ab, die sichert, dass die 7 faszialen Trainingsstrategien von FASZIO® verstanden wurden und angewendet werden können.

FASZIO® Studiogeräte Ausbildung Teil 1 (20 LE)

Der erste Teil der Ausbildung bereitet die Grundlagen für ein profundes Wissen über die Faszien im Allgemeinen und in Bezug aufs Training an Studiogeräten. Inhalte:

• Faszien: Aufbau, Substanz, Struktur

• Stoffwechsel und Immunsystem, der Hydroaspekt

• Die 7 FASZIO® Strategien

• Anwendung der Faszienleitbahnen nach FASZIO® im Gerätetraining

• Wozu brauchen wir Faszien und warum sind sie wichtig in Bezug zum Training an Studiogeräten

• Praxisbeispiele

FASZIO® Studiogeräte Ausbildung Teil 2 (20 LE)

Auf der Basis des erlernten Wissens um Faszien wird die erweiterte Bewegungskompetenz an Studiogeräten mit den 7 FASZIO® Strategien vertieft. Dabei gilt es, durch Innovation und Kreativität bekannte Übungen selbstständig anzureichern und zu präsentieren. Durch die Supervision der in Gruppen erarbeiteten Bewegungsideen vertieft sich das Wissen. Die erfolgreiche Absolvierung berechtigt zur Bezeichnung FASZIO® Studiogeräte Trainer*in.

Inhalte:

• Sichere Anwendung der 7 FASZIO® Strategien im Studiobereich

• Faszienvokabular präzisieren

• Praxisbeispiele

• Eigenständiges Erarbeiten eines Trainingsplans

• Verfestigung der 7 Strategien von FAZSIO® durch unterschiedliche Bewegungsideen

• Vertiefung der Faszienleitbahnen nach FASZIO® in Bezug auf Gerätetraining

• Supervision - eigenständiger Umgang mit dem faszialen Wissen und Transfer in eigene Studiopraxis


27. - 28. April 2019
QBX4-Instructor
Grean Yoga

Ganz neu entwickelt haben wir das Training mit dem QBX4-Würfel, der als greifbares Trainingstool hervorragend dafür geeignet ist, die Aufmerksamkeit auf die technisch saubere Ausführung und die Koordination von Bewegungen zu lenken. Dies bildet die Basis für Bewegungsqualität, Leistungssteigerung und Fitness, denn jede Sportübung besteht aus komplexen Bewegungsabläufen. Der Würfel ist sozusagen der greifbare Mittelpunkt, um den sich beim QBX4-Training alles dreht. Er ist der Ankerpunkt für mehr Struktur, womit auch das bewusste Erlernen von Bewegungen vereinfacht wird. Durch die Integration von Ausdauerkomponenten bietet das Programm einen vielseitigen Ansatz sowohl im Functional Fitness, aber auch im Kinder- und Seniorensport. Ein sinnvoll strukturiertes Levelsystem lässt sich an jeden Leistungsstand anpassen. Neben einem umfassenden Script erhalten Sie ein Kartenset mit den Basisübungen (Level 1 und 2). Freuen Sie sich auf einen ganz neuartigen Trainingspartner - den QBX4-Würfel!

Inhalte:

  • Idee und Philosophie von QBX4
  • Koordinationsschulung
  • Haltungsschulung und Transfer in den Alltag; Trainingsablauf
  • Modellstunden
  • Übungspool Level 1 und 2
  • Funktionelle Anatomie in Theorie und Praxis mit Bewegungstest
  • Aspekte des propriozeptiven Systems, der Faszienstrukturen und Muskelschutzsysteme

27. April -
23. Juni 2019
Sport in der Prävention/Rehabilitation "Allgemeines Gesundheitstraining" (mit den Schwerpunkten Haltungs- und Bewegungssystem und Herz-Kreislauf-System)
SV Eidelstedt - Turnhalle

Die Ausbildung qualifiziert Sie als Übungsleiter*in, präventive gesundheitsfördernde Sport- und Bewegungsangebote sowohl im Bereich Funktionelle Gymnastik, Rückengymnastik u.ä. als auch im Bereich Herzkreislauf-/Ausdauertraining durchzuführen. Sie begleiten Ihre Teilnehmer*innen bei der Entwicklung einer gesundheitsorientierten Lebensführung und unterstützen sie in ihrer individuellen Ressourcenentwicklung auch in Hinblick auf ihren Alltag.
Ein deutlicher Mehrwert dieser Ausbildung ist es, dass Sie künftig nach Abschluss der Ausbildung befähigt und berechtigt sind, Präventionsangebote sowohl im Bereich Haltung und Bewegung als auch im Bereich Herzkreislauftraining anzubieten und dafür die entsprechenden Qualitätssiegel PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB und SPORT PRO GESUNDHEIT beantragen zu können.
In den Bereichen „Allgemeine Kräftigung“ und „Allgemeine Ausdauerförderung“ werden Sie im Rahmen der Ausbildung in anerkannte Kurskonzepte eingewiesen. Inhalte:

- Informationen zum Gesundheitsverständnis des DTB und dessen Umsetzung in PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB-Kursen
- Maßnahmen zur Stärkung der physischen Ressourcen im Gesundheitssport: Ausdauerfähigkeit, Dehnfähigkeit, Kraftfähigkeit, Koordinationsfähigkeit und Entspannungsfähigkeit
- Maßnahmen zur Stärkung der psychosozialen Ressourcen im Gesundheitssport: Handlungs- und Effektwissen zu Gesundheit, Selbstwirksamkeit, Körperkonzept, sozialen Ressourcen, Stimmungsmanagement
- Didaktik/Methodik im Gesundheitssport, Anleitung von funktionellen Übungen, Reflexionsphasen, Belastungsdosierung über das objektive/subjektive Belastungsempfinden
- Erarbeitung, Durchführung und Reflexion von Praxisbeispielen
- Informationen zur Beantragung des Qualitätssiegels PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB mit Einweisung in standardisierte Kursprogramme am Beispiel „Fit und gesund“ inkl. des Kernmoduls

- Einführung in das Masterprogramm (Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT des DOSB, in der Kurse online im Baukastenprinzip zusammengestellt werden)


Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung ab. Bei erfolgreicher Teilnahme und nach Vorlage des unterschriebenen DOSB-Ehrenkodex erhalten Sie die ÜL-B-Lizenz „Sport in der Prävention - Allgemeines Gesundheitstraining (mit den Schwerpunkten „Haltungs- und Bewegungssystem“ und „Herz-Kreislauf-System“, 80 LE)“. Die Lizenz hat eine Gültigkeit von 2 Jahren und wird durch den Besuch einer profilspezifischen Fortbildung im Umfang von 15 Lerneinheiten um jeweils 2 Jahre verlängert. Für eine mögliche Prüfungswiederholung wird je Prüfungsteil eine Gebühr von 60,-€ für Mitglieder (70,-€ GymCard/ 80,-€ Gäste) erhoben.


27. April 2019
Gedächtnistraining und Bewegung
Sportzentrum Angerstraße - Halle/U-Raum

Gedächtnistraining ist in aller Munde und lässt sich mit Bewegungsübungen in vielfältiger Form kombinieren. In dieser Fortbildung gibt es viele Anregungen, um das Thema Gedächtnistraining und Brainfitness in normale Übungsstunden zu integrieren. Ob in der Erwärmung, im Ausdauertraining oder bei der Koordinationsschulung - das Gehirn muss immer mit! Neben der Vorstellung von Übungen und Spielen wird auch das kreative Verbinden von bekannten Übungen mit neuen Gedächtnisaufgaben gefördert.


Mai
Datum
Kurs / Ort
04. Mai 2019
Kampfrichter*in C-/B-Fortbildung und Lizenzverlängerung
Sportzentrum Angerstraße - U-Raum

DTB-Nachwuchsprogramm (AK 7 -11) und AK 6 (Hamburger Variante)

Aktuelles seit 01.01.2019

§ Bestandteile und Zusammensetzung der Bewertung

§ Technische Bestimmungen und Anforderungen an die Idealausführung der Schwierigkeitselemente.

Analyse von Übungen (AK 7 - AK 11 sowie AK 6 - Hamburger Variante)

Ermittlung von D- und E-Noten sowie der Endnote an allen vier Geräten: Sprung, Barren, Balken und Boden.


05. - 10. Mai 2019
Shiatsu Bodyflow Modul 1: Intensivwoche - "Schöner Lernen"
Seminarhotel Kunze-Hof

Diese Trainingswoche ist das Herzstück der Ausbildung zur/zum Shiatsu Bodyflow-Trainer*in.

Über spezielle Körper-Übungssysteme werden die Meridiane (Energieleitlinien) des Körpers angesprochen. Sie öffnen den Raum zur inneren Selbstwahrnehmung und zu einer freien Selbstregulation.

Im Fokus dieser Woche steht die achtsame Selbsterfahrung Ihres Köperwissens. Der theoretische Unterbau der fünf Wandlungsphasen der Chinesischen Medizin und der klassischen Meridianverläufe dient zum vertieften Verständnis der Körpererfahrung.

Tägliches Körper-Atem-Training wechselt sich ab mit der Vermittlung der theoretischen Grundlagen, Wahrnehmungstraining und dem Erlernen der Grundbegriffe der TCM.

Mit dem Seminarhaus Kunze-Hof, nicht weit vom Jadebusen entfernt, findet dieser Kurs in passender Umgebung statt: mit Blick auf Park und Seen, inmitten von Natur. Gut und liebevoll verpflegt können Sie sich entspannt und in Ruhe in diese neue Bewegungskunst einführen lassen. Die ausgewiesenen Preise enthalten den Unterricht, Vollverpflegung sowie eine Unterkunft im Doppelzimmer. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt zusätzlich: 125,- €

Der Lehrgang wurde von der Hansestadt Hamburg als Bildungsurlaub anerkannt für Teilnehmer*innen, die hauptberuflich im Gesundheitsbereich (Prävention, Therapie, Rehabilitation) tätig sind und die erworbenen Kenntnisse bei ihren Klienten anwenden.

5-tägige Intensivwoche - die Inhalte in Übersicht

  • über den Körper zum Wissen
  • Übungen zu den 5 Wandlungsphasen
  • spezielle Atemtechniken
  • Makko-Ho-Übungen
  • die innere Haltung
  • klassische Meridianverläufe
  • Grundbegriffe der Chinesischen Medizin TCM
  • Yin und Yang
  • Formen des Qi

11. Mai 2019
Kopfknistern! Gehirnaktivierende Übungen für zahlreiche Einsatzmöglichkeiten
Berlin

Der Kopf ist beim Training immer dabei - doch spielt er selten die Hauptrolle. Hier geben wir ihm die Bühne! Mit einfachen und auch komplexen Anforderungen bringen gehirnaktivierende Übungen Spaß, AHA-Momente, Kreativität und Abwechslung in Trainingseinheiten und schaffen vielfältige Trainingseffekte. Der Workshop bietet einen leicht verständlichen Überblick über die Funktionsweise des Gehirns, den Zusammenhang von Bewegung und geistiger Aktivität und vermittelt in spannenden Modelleinheiten unterschiedlichste Ansätze, der geistigen Leistungsfähigkeit im Training Raum zu geben.


17. Mai -
30. Juni 2019
DTB-Trainer*in GroupFitness - Basismodul
Bremen

Das Basismodul vermittelt fundierte Grundkenntnisse in Theorie und Praxis zur Durchführung von GroupFitness-Angeboten. Hier lernen Sie die wichtigsten Fertigkeiten eines GroupFitness-Trainers kennen und beginnen diese in praktischen Übungen umzusetzen. Sie bekommen Einblicke in die Vorbereitung gezielter Stundenbilder für Aerobic, Step-Aerobic Workout und verschaffen sich das wichtige Fundament, um Teilnehmer*innen anweisen, korrigieren, motivieren und begeistern zu können.

Inhalte:

  • Musik richtig nutzen (inkl. „auf der 1 sein“)
  • Cueing (rechtzeitig ansagen und anzeigen)
  • Schrittfamilien Aerobic und Step-Aerobic (Grundschritte Varianten)
  • Grundbewegungen Workout
  • Körperhaltung
  • Aufwärmen
  • Methodik/Didaktik in Theorie und Praxis
  • Grundlagen der Anatomie, Trainingslehre und Physiologie
  • die Rollen des GroupFitness-Trainers
  • individuelles Persönlichkeitsprofil als Trainer*in
  • Kommunikation Motivation
    • Lernstrategien

Es werden umfangreiche Lehrmaterialen zur Verfügung gestellt. Nach erfolgreicher Teilnahme am Basismodul GroupFitness sind Sie berechtigt, am nachfolgenden Aufbaumodul teilzunehmen.


24. - 26. Mai 2019
Yoga & Anatomie: Medizinische Grundlagen II
Grean Yoga

Upper Body: Schwerpunkt dieses Aus- bzw. Fortbildungswochenendes ist die funktionelle Anatomie der oberen Extremität, der Brust- und Halswirbelsäule und der Schulter- Nacken-Region. Typische Beschwerde- und Krankheitsbilder als auch die möglichen Korrekturen und Alternativen für die Yoga-Praxis werden aufgezeigt. In Theorie und Praxis werden Zusammenhänge zwischen Muskeln, Gelenken, Organen und Strukturen erklärt.

Inhalte:

- Anatomie: Hände, Arme, Schulter, BWS, HWS

- Themenstunden, Methodik, Didaktik, Theorie und Praxis


24. - 26. Mai 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 1
Bremen

Yoga bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten, die Gesundheit und das Lebensgefühl des Menschen zu aktivieren und zu verbessern. Es kommt der Suche der Menschen nach einem Ausgleich in einem von Hektik, Stress und Reizüberflutung geprägten Alltag entgegen. Neben den körperlichen Aspekten der Yogapraxis (wie Verbesserung von Muskelkraft, Gleichgewicht und Flexibilität) wirkt Yoga auf das mentale und emotionale Erleben. Yoga unterstützt die Fähigkeit, sich körperlich und mental zu entspannen, mit Stress besser klarzukommen, in belastenden Situationen gelassener zu reagieren und neue Energien zu mobilisieren.

Hinweis: Die Stufen 1 und 2 können bei unterschiedlichen Bildungswerken (Referent*innen) und als eigenständige Weiterbildung gebucht werden; die Stufen 3 bis 5 sind bei einem Anbieter (Referent*in) und in der vorgegebenen Reihenfolge zu absolvieren.

Thema dieser Stufe: „Das Feuer erwecken - der Facettenreichtum des Hatha-Yoga“. Inhalte:

- Geschichte, Hintergründe und philosophische Grundlagen

- der achtgliedrige Yogapfad nach Patanjali

- Grundlagen des Hatha Yoga

- die Bedeutung der Wahrnehmung im Yoga-Unterricht

- Grundhaltungen (Asanas) und Bewegungsabläufe (Karanas/Flows)

- Formen der Asana-Praxis (dynamisch, statisch)

- Hinführungsübungen zum Sonnengruß und Sonnengrußmodifikationen

- Grundlagen der Yoga-Atmung

- Asana-Analyse

- Modellstunden

- Tiefenentspannung


24. - 26. Mai 2019
Yoga Adjustments
Yoga im Hof

Yoga Adjustments

Aktive und passive Methoden der Unterstützung dienen der Vertiefung und Verfeinerung der Asana-Praxis. In diesem Modul stehen das Wissen über Yoga Adjustments (Hilfestellungen, so genannte Hands-on-Techniken) und der Einsatz von Yoga-Hilfsmitteln im Vordergrund. Darüber hinaus werden Energieübungen praktiziert, um ein Gefühl für das Gegenüber zu entwickeln und zu erspüren, wo und wann Adjustments hilfreich sind.

INHALTE

▪ allgemeine Formen der Unterstützung (Hilfsmittel, Berührung, verbal)

▪ intensive Asanapraxis: Kursreihen, in denen aktiv erlebt werden kann, wie sich Adjustments anfühlen und wie sie in Folge als aktiver Part ausgeführt werden

▪ Formen der Partnerarbeit (beide aktiv/aktivpassiv)

▪ Energie- und Sensibilisierungsübungen

▪ Entspannung und Meditation

▪ Vergabe der Supervisionsthemen

Die Teilnehmer*innen bekommen im Aufbaukurs 3 ein Supervisionsthema ausgehändigt, welches in Form einer schriftlichen Ausarbeitung bearbeitet und als praktische Lehrprobe demonstriert wird. Die schriftliche Ausarbeitung ist an das für den Lehrgang zuständige Ausbildungszentrum der DTB-Akademie auszuhändigen. Über den Zeitpunkt der Abgabe werden die Teilnehmer*innen informiert.

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


24. - 25. Mai 2019
Trampolin Aktivenschulung 7
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Inhalt: Taktik und Kürprogramm für Mannschaftswettkämpfe


25. Mai 2019
Zertifikatsausbildung "Special Leg-Workout"-Trainer - Modul "Knie"
Verein Aktive Freizeit

Die Zielsetzung dieser modularen Ausbildung ist es, ein vertiefendes Verständnis für das funktionelle, effektive und gesunde Training von Hüfte, Knie und Fuß zu entwickeln. Dazu frischen wir zunächst in jedem Modul die zugrunde liegende Anatomie und Biomechanik des jeweiligen Gelenks auf. In einem ausgiebigen Praxisteil beschäftigen wir uns dann mit spezifischen Trainingsmöglichkeiten für die jeweilige Gelenkregion, ohne und mit Kleingeräten/Hilfsmitteln. Eine Betrachtung trainingswissenschaftlicher Aspekte ergänzt die praktischen Übungen. Die vermittelten Inhalte können vielfältig in Gesundheitssport-Stunden integriert werden. Ein Modul zur Einführung in die Ganganalyse sowie die Vermittlung des Konzepts im Rahmen eines ZPP-zertifizierten Kursangebotes runden diese Zertifikatsausbildung ab.


30. Mai -
02. Juni 2019
DTB-Kursleiter*in Faszio® Training - Kompakt
FYTT - Faszien, Yoga, Training, Therapie

Das fasziale Gewebenetzwerk zieht sich durch und um unseren Körper. Es stabilisiert, reagiert auf Impulse, ist zugleich fest und geschmeidig, dient als körpereigene Verletzungsprophylaxe und beherbergt große Teile des Immunsystems und des Stoffwechsels. So unterschiedlich diese Eigenschaften sind, so vielseitig kann man sie in Sportbewegungen und im Alltag einsetzen. Das Bewegungskonzept von FASZIO® beinhaltet 7 Strategien, die geschmeidig und beweglich machen sowie Schnellkraft und Stabilität trainieren. Im ersten Teil werden allgemeinverständlich theoretische Basiskenntnisse vermittelt und Anregungen gegeben, das eigene Bewegungsverständnis mit neuen Inspirationen weiterzuentwickeln. Dazu gibt es viele Ideen für den Einsatz des faszialen Trainings im Alltag und Sport.

Im zweiten Teil werden die faszialen Zusammenhänge weiter vertieft und vielfältig erlebt. Zusätzlich wird die eigene Körpererfahrung angereichert, als eine Voraussetzung für eine eigenverantwortliche Übungsentwicklung. Es wird auf die anatomisch-funktionelle Ausrichtung des Körpers und dessen individuelle Konstitution eingegangen. Ein besonderer Aspekt sind dabei die Faszienleitbahnen nach FASZIO®. Dieses Modul schließt mit einer Supervision ab, die sichert, dass die 7 faszialen Trainingsstrategien von FASZIO® verstanden wurden und angewendet werden können. Mit dem erworbenen Wissen erlangen zukünftige FASZIO® Kursleiter*innen die Kompetenz, Übungen in den eigenen Stunden professionell und selbständig Faszien orientiert umzusetzen. Die erfolgreiche Absolvierung berechtigt zur Bezeichnung DTB-Kursleiter*in FASZIO®.

In dieser Kompaktausbildung absolvieren Sie beide FASZIO®-Weiterbildungsmodule. (Beschreibungen siehe bitte oben). Teil 1 + Teil 2 werden an vier aufeinander folgenden Tagen absolviert und sind im Ganzen zu buchen. Nach Abschluss erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Kursleiter*in FASZIO®“.


Juni
Datum
Kurs / Ort
01. Juni 2019
DTB-Trainer*in GroupFitness Prüfungsvorbereitung
Verein Aktive Freizeit

Dieser Kurs bietet Ihnen eine konkrete und effektive Unterstützung für Ihre bevorstehende Prüfung und ist daher sehr zu empfehlen.


01. Juni 2019
Wirbelsäulengym - von klassisch bis modern
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

In diesem Workshop-Tag dreht sich alles ums Thema Training für den Rücken! In "Rücken Flow" erleben Sie eine fließende Class mit modernen Elementen aus dem funktionellen und Mobility-Training. Weiter geht es mit "Rücken Therapy": Hier werden

Übungen aus der Therapiewelt (u.a. Brügger, FBL, PNF) abgewandelt und eingesetzt. Abgeschlossen wird dieser spannende Tag mit "Rücken pur", einer ganz klassischen Rücken-Lektion, die vor allem das Thema Technik in den Vordergrund stellt. 1000 neue Ideen inklusive!


02. Juni 2019
Feldenkrais und Gehirn
Grean Yoga

Neue Erkenntnisse aus der Hirnforschung bestätigen theoretische Inhalte der

Feldenkraismethode! Wir werden praktische Lektionen durchführen und wichtige Aspekte der Vorgänge im Gehirn beleuchten. Wie kann ich mein Bewegungsverhalten verändern und neue Handlungsmuster erlernen, die meine Gewohnheiten verändern? Wie kann ich auch als Lehrer_in Gewohnheiten im Unterricht verändern und dadurch den Teilnehmer*innen neue Perspektiven ermöglichen?


02. Juni 2019
Detox Pilates
Verein Aktive Freizeit

Detox Pilates ist ruhig und doch kraftvoll. Einfache und anspruchsvolle Elemente wechseln sich ab. Entgiften mit Pilates ist unser Thema für diesen Tag. Sie lernen in der Theorie sowie ganz viel Praxis die Bewegungsgrundlagen, um eine Detox-Pilates-Stunde zu konzipieren. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit dem Thema Ernährung und stellen uns die Frage: Was macht sauer? Mit den Grundlagen dieses Wochenendes können Sie ein neues Kursprofiel anbieten, ein "Special" für Ihre Teilnehmer*innen erstellen oder das eigene Leben ein bisschen gesünder gestalten.


06. Juni 2019
Metabolic Food - mit Vitalstoffscan
HSJ - Raum 300

In diesem Seminar geht es darum, welche wesentliche Rolle Ihr Stoffwechsel in Ihrem Körper spielt, denn er ist verantwortlich für den Bau- und Energiestoffwechsel. Was steckt genau dahinter? Was bedeutet es, einen aktiven oder langsamen Stoffwechsel zu haben? „Metabolic“ heißt übersetzt „Stoffwechsel“. Unter dem viel genutzten Begriff Stoffwechsel verbirgt sich nichts anderes als das „Nährstoffverteilungssystem“ unseres Körpers. Unsere Nahrung und der Sauerstoff müssen aufgenommen, zerkleinert und verarbeitet werden. Nützliches wird verteilt und Überflüssiges wieder ausgeschieden. Die Lebensmittel werden verdaut und in die Nährstoffe aufgespalten oder umgebaut, die der Körper benötigt. So entstehen aus Vitaminen und Mineralstoffen Enzyme, die dafür sorgen, dass alle Vorgänge reibungslos ablaufen. Ein optimal funktionierender Stoffwechsel versorgt jede Zelle mit allem, was sie braucht, schafft Gifte aus dem Körper und baut langsam aber sicher überschüssige Pfunde ab. Ein aktiver Stoffwechsel benötigt alle Nährstoffe im persönlich richtigen Maß, kein Zuviel, kein Zuwenig. Dies ist nötig für ein nachhaltiges Gewichtsmanagement sowie Ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Ob Ihr Körper mit allem optimal versorgt ist und Schwermetalle nicht stören, wird direkt mit einem nicht invasiven (ohne Blut) Verfahren auf Gewebeebene gemessen: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, einige Enzyme, Schwermetalle und der Säure-Basen Haushalt. Die Übersicht bekommen Sie direkt mit nachhause, inklusive Ernährungstipps, falls etwas fehlt. Eine individuelle Möglichkeit zu überprüfen, ob Sie alles richtig machen oder wo Sie optimieren können.


07. Juni 2019
Prüfungsvorbereitung Yoga-Ausbildung
Verein Aktive Freizeit
  • Guideline zur Erarbeitung des 10-Stunden-Konzepts (Themenfindung, Umfang, Roter Faden, Schwerpunkte)
  • Guideline zur Erarbeitung des Selbsterfahrungsprojekts (Themenfindung, Durchführung und Dokumentation des Projekts)
  • Guideline zur Beantwortung der Prüfungsfragen (Umfang, Form, Stil)
  • Allgemeine Hinweise zu Umgang und Bearbeitung der einzelnen Themenbereich
  • Ablauf der praktischen Prüfung
  • Bewertungskriterien


08. Juni 2019
Kinderturn-Werkstatt
Halle Humboldtstraße

Ein gemeinsamer Griff in unsere Ideenkisten! Dieser Workshop richtet sich an Übungsleiter*innen mit langjähriger Erfahrung im Kinderturnen. Wir wollen zusammen an Bewegungslandschaften arbeiten, bekannten Aufbauten neuen Schwung geben und unsere Lieblingsspiele austauschen. Bringen Sie Ihre Stundenhighlights mit, profitieren Sie von den Beiträgen der anderen Teilnehmer*innen und sammeln Sie tolle Anregungen für Ihre nächsten Stunden!


08. Juni 2019
Intervalltrainingsformate für mehr Performance bei Kraft und Ausdauer - HIIT, Tabata und Co.
Verein Aktive Freizeit

Weniger trainieren, und doch mehr Fett verbrennen und Muskeln aufbauen? Das geht, wenn ein hoch intensives Intervalltraining mit auf dem Stundenplan steht. Es pusht den Nachbrenneffekt, sorgt somit für einen lang anhaltenden Fettabbau und hebt gleichzeitig die Ausdauer auf ein neues Level. Auch internationale Studien belegen: Beim HII-Training läuft der Stoffwechsel auf Hochtouren, und die Kalorien schmelzen noch bis zu 48 Stunden danach. Verschiedene Masterclasses mit den Schwerpunkten auf Ausdauer, Kraft und Koordination geben neue Impulse für die eigenen Stunden und lassen sich als abwechslungsreiches Special (z.B. einmal monatlich) integrieren.


08. - 09. Juni 2019
YIN Yoga - Loslassen lernen
Grean Yoga

Yin Yoga ist ein ruhiger, tendenziell passiver Yoga-Stil, der hauptsächlich in sitzenden oder liegenden Positionen praktiziert wird. Es geht vor allem darum, in die Asana hinein zu entspannen und den Atem frei fließen zu lassen, um auf diese Weise innere Ruhe zu finden und unterschwellige Spannungen in den inneren Organen und Muskeln loszulassen. Lassen Sie sich in diesem Workshop inspirieren und erleben Sie Yin Yoga in Theorie und Praxis, von den Basics hin zu aufbauenden, fortgeschrittenen Übungen. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Teilnehmer*innen in eine tiefere Ebene der Gesundheit und Entspannung führen können. Sie lernen verschiedene Sequenzen, Adjustments und Anatomie-Grundlagen kennen und anzuwenden.


14. - 16. Juni 2019
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 3
Verein Aktive Freizeit

Schritt für Schritt in die eigene Unterrichtspraxis - Pilates unterrichten und anleiten mit Pilates Equipment

INHALTE

▪ Vertiefung der Basisübungen

▪ Einführung, Entwicklung und methodischer Aufbau von Pilates-Übungen im mittleren und höheren Level

▪ Einführung von typischem Pilates-Equipment, wie z.B. Pilates Rolle, Pilates Circle, Sitzball. Erweiterung des Übungsrepertoires durch das Hinzunehmen der Geräte und zur Entwicklung neuer Stundenformate

▪ Methodik: Wie bahne ich Übungen an, wie baue ich sie langsam auf, Vermittlung von methodischen Reihen

▪ Pilates-Trainingslehre - wie erreichen meine Teilnehmer einen fortlaufenden und dauerhaften Trainingserfolg?

▪ weiterführende Anatomie

▪ Übungen professionell instruieren

▪ Haltungs- und Bewegungsfehler bei der Durchführung des Trainings erkennen und gezielt korrigieren

▪ Aufbau einer Pilates-Stunde

▪ Ideenpool für den Stundenbeginn

▪ Modellstunden

▪ kurze Lehrprobe mit individueller Rückmeldung

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


14. - 16. Juni 2019
Yoga & Psychologie: Grundlagen II " Das vegetative Nervensystem"
Grean Yoga

Schwerpunkt dieses Moduls: Yogareihen aus der Yogatherapie bei Stress, Burn-Out, vegetativen Dystonien in Theorie und Praxis. Die Fortbildung gibt einen Überblick über die z. T. verwirrende Vielfalt der Begriffe, die zu diesem Thema verwendet werden, sowie die Ätiologie (Herkunft) und die Symptome. In der Praxis werden verschiedene Yogareihen vorgestellt, die in der Yogatherapie entwickelt worden sind. Diese lassen sich als Ergänzung in offene Yogastunden integrieren, geben außerdem Anregungen für die Gestaltung von Yogastunden mit unterschiedlichen Schwerpunkten.
Themen im Überblick:
- Ätiologie und Symptome von Stress, Burn-out, vegetativer Dystonie, Anpassungsstörung
- Psychosomatik und Yoga
- Methodik und Didaktik
- Regeln und Grenzen
- Yogareihen bei Stress/Burn-out, Schlafstörungen, Depression
- Techniken aus Pranayama und Dharana


14. - 16. Juni 2019
DTB-Instructor Walking/ Nordic Walking
Bremen

In dieser Weiterbildung erlernen Sie die richtigen Techniken von Walking und Nordic Walking. Es werden wissenschaftlich überprüfte Walking- und Nordic Walking-Konzepte vermittelt und die entsprechenden Kursmanuale ausgehändigt. Diese bestehen aus 12 Kurseinheiten und sind nach § 20 SGB V Absatz 1 von den Krankenkassen anerkannt und somit bezuschussungsfähig, sofern die Kursleitung die notwendige Qualifikation (s.u.) besitzt. Inhalte:
- Herz-Kreislauf-Training, Trainingssteuerung und -gestaltung
- Erlernen von Techniken und Varianten
- Koordinationsübungen und Gehschule
- Walkingtest
- Mobilisation und Aufwärmen
- trainingsbegleitende Dehn-, Kräftigungs- und Entspannungsübungen
- Bewegungskorrektur
- Planung und Durchführung eines Walking-/Nordic Walking-Kurses
In dieser Weiterbildung ist das Kursmanual „Walking und mehr“ enthalten.
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Instructor Walking/Nordic Walking“. Es ist unbegrenzt gültig. Sollten Sie die ÜL-B-Lizenz, Profil Herz-Kreislauf-Training besitzen, wird Ihnen darüber hinaus ein Zertifikat über die Schulung als Instructor der standardisierten Programme ausgehändigt.


15. Juni 2019
"Kick-Off" Turn- und Sportvereine und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)
Haus des Sports Konferenzraum

Inhalte:

▪ Chancen, Möglichkeiten und Grenzen für den Sportverein im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF)

▪ besondere Rahmenbedingungen eines Sportvereins, wie z.B. die Gemeinnützigkeit

▪ formale, rechtliche und steuerliche Aspekte in Bezug auf die Arbeit im Bereich der BGF für die Sportvereine

▪ verschiedene Praxisbeispiele und Vorgehensweisen

▪ Vorstellung der neuen Ausbildungsstruktur DTB-Zertifikat Betriebliche Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement


15. - 16. Juni 2019
DTB-Trainer*in GroupFitness Advanced "Als Trainer begeistern effektive Kommunikation, Motivation & Selbstmanagement"
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

In vielen praktischen Übungen werden hier Kommunikations-, Motivations- und Selbstmanagement-Techniken erlebt, welche die Trainertätigkeit entscheidend bereichern können! Inhalte:

- Strategien zum Umgang mit Konflikten und Störungen im Unterricht; Empathie

- verbales und nonverbales Vermitteln von Übungen

- Techniken zur Förderung der dauerhaften Motivation von Teilnehmer*innen

- Hilfen zur richtigen Übungsausführung

- Selbstmanagement-Techniken, um auch unter Stress optimal zu unterrichten

- Analyse des eigenen Trainerprofils (auch Filmanalyse)

- Strategien zum Umgang mit Kritik

- Was ist ein Presenter, und was macht diese Rolle aus?


15. Juni 2019
Aerobic - einfach machen!
Altonaer Turnverband

Leider hat Aerobic in den letzten Jahren ein wenig an Fans verloren. Zu schnelle und schwierige Kombinationen schrecken einige Teilnehmer*innen ab. Mit welchen simplen Ideen Ihre Teilnehmer vom Gegenteil überzeugt und wieder ins Boot geholt werden können, erfahren Sie in dieser Fortbildung!


15. Juni 2019
VTF-Basislehrgang für Erzieher*innen für mehr Bewegung in der Kita
Halle Humboldtstraße

In dieser Weiterbildung wird in komprimierter Form Grundlagenwissen für Erzieher*innen vermittelt, um vielfältige Bewegungsangebote in Kitas anbieten zu können. Inhalte:
- kindliche Entwicklung (Motorik)
- spieldidaktische Grundlagen
- Raumnutzung (kleine Räume, Drinnen und Draußen, freie Flächen)
- Sinneserfahrung und Bewegung (ständige Angebote, die die Kinder jederzeit selber wahrnehmen können)
Kosten: Die Kosten für den VTF-Basislehrgang liegen bei 100 Euro pro Person (Gast) und können mit 80 Euro pro Person (nur für Erzieher*innen) gefördert werden.


15. Juni -
15. September 2019
DTB-Trainer*in MedicalFitness
Verein Aktive Freizeit

Die älter werdende Gesellschaft als auch erhöhte Arbeitsbelastungen des einzelnen Menschen haben zur Folge, dass Trainer*innen im Gesundheits- und Fitnesssport vermehrt mit Krankheitsbildern und Risikogruppen konfrontiert werden. Als MedicalFitness-Trainer*in sind Sie in der Lage, adäquat auf spezielle Vorbelastungen zu reagieren und individuelle Trainingspläne zu erstellen. Mit diesem Profil können Sie in Abgrenzung zur Bewegungstherapie ein wichtiges Gebiet im präventiven Gesundheitstraining besetzen.
Zur Prüfungsvorbereitung überprüfen und erweitern Sie im Selbststudium mittels des von uns drei Monate vor der Prüfung zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterials Ihr Wissen im Bereich des gesundheitsorientierten funktionellen Trainings. Spezielle Risikofaktoren sowie Krankheitsbilder aus der Traumatologie, Orthopädie, Rheumatologie und Inneren Medizin und entsprechende Eintrittsbefunde und Tests werden thematisiert, erläutert und von Ihnen eigenständig bearbeitet.
Inhalte des Manuals und des Heimstudiums:
- Grundlagen/Kernziele des Gesundheitssports
- Ermittlung von individuellen Fitnesslevels/Gesundheitszuständen (Anamnesefragen und ausgewählte Tests)
- spezielle Risikogruppen
- Stressoren im Alltag und mögliche Trainingsprogramme
- Beschwerde- und Krankheitsbilder und Trainingsempfehlungen
- Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit
- Grenzen eines präventiv ausgerichteten MedicalTrainings
- Wissens-Checks
Mit Ihrer Vorqualifikation und mit Hilfe des Selbststudiums sind Sie schließlich in der Lage, unter Berücksichtigung eventueller Krankheitsbilder und Risikofaktoren Trainingspläne zu modifizieren bzw. funktionelle Trainingsprogramme zu erstellen und sind damit optimal auf den Präsenzprüfungstag vorbereitet.
Die abschließende Prüfung besteht aus einer Klausur, einem Gespräch sowie einer praktischen Prüfung . An diesem Tag gibt es zudem Zeit für Austausch und für die Beantwortung offener Fragen.
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Trainer*in MedicalFitness“, das alle zwei Jahre mit 15 LE einer vom DTB anerkannten spezifischen Fortbildung verlängert werden muss. Für eine mögliche Prüfungswiederholung wird je Prüfungsteil eine Gebühr von 60 € für GymCard-Inhaber*innen (80 € Gäste) erhoben.
Anmeldeschluss ist der 25.05.19

Der Versand der Unterlagen erfolgt am 12.06.19, somit haben Sie 3 Monate Zeit für das Selbststudium. Am 15.06.19 findet ein Präsenztag zum Kennenlernen und zur Erläuterung des Manuals statt, der nicht verpflichtend ist. Am 15.09.19 findet verbindlich der Präsenztag inkl. Prüfung statt.

Erfolgt eine Abmeldung innerhalb der Zeit des Selbststudiums vom 15.06.-15.09.19, werden 50 % der Anmeldegebühren fällig.


15. Juni 2019
Faszien Triple: Fitness, Yoga, Pilates
TSG - Sportforum

Die Kombination aus dynamischen und lang gehaltenen Übungen sowie der Einsatz von elastischen Bändern lösen Verspannungen, regen die Durchblutung an, stärken ein schwaches Bindegewebe und straffen die Figur. Dadurch wird der Körper flexibler und die Haltung verbessert, was Rückenbeschwerden vorbeugen kann. Der Workshop bietet abwechslungsreiche und kreative Variationen des Faszientrainings. Diese große Vielfalt ermöglicht eine sehr gute Einbindung in alle Kurse!


16. Juni 2019
Aqua Intervall
TSG - Sportforum

Intervalltraining bietet eine gute Möglichkeit, Ihren Aquastunden einen neuen Impuls zu geben und Ihre Teilnehmer*innen neu zu fordern. Dieses abwechslungsreiche Konditionstraining kann mit und ohne Handgeräte ausgeführt werden. Es richtet sich an leistungsorientierte und sportliche Menschen, die sich gerne anstrengen und herausfordern. Erleben Sie eine mitreißende Musterstunde mit vielen neuen Übungsvarianten!


16. Juni 2019
Yoga und Osteopathie
Yoga im Hof

Nach einem Einblick in die 3 Säulen der Ostepathie sowie die Yoga-Philosophie und deren typische Übungen werden wir erkunden, was die beiden Heilmethoden gemeinsam haben bzw. unterscheidet und vor allem, wie sie sich gegenseitig ergänzen können.


21. - 23. Juni 2019
Supervisionsmodul Yogalehrer*in (500 Std.) + DTB-Yogalehrer*in Supervision (200 Std.) + DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5
Grean Yoga

Yogalehrer*in 500 Stunden:
Das Kompetenztraining stellt ein Coaching für angehende und praktizierende Yogalehrer*innen dar. Es ist eine Mischung aus Unterrichtspräsentation, Supervision und Anleitung. Für die Anerkennung der 500 Stunden umfassenden Ausbildung nach den Richtlinien der Yoga Alliance sind insgesamt drei Teilnahmen an einem Kompetenztraining verpflichtend. In diesem Workshop wird jede/r Teilnehmer*in persönlich und individuell in ihrer/seiner Kompetenz als Yogalehrende*r unterstützt und gefördert. Der Workshop stellt sowohl eine Schulung als auch eine Austauschmöglichkeit der Praktizierenden dar. Zur Vorbereitung der Teilnahme ist eine schriftliche Ausarbeitung eines Stundenbildes erforderlich (Vorstellstunde).

Yogalehrer*in 200 Stunden:
Inhalte:
- Abgabe der Stundenausarbeitungen, eigene Präsentation einer Stundenphase
- Feedback, Supervision und Coaching durch die Ausbildungsleitung
- gemeinsamer Abschluss
Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer_innen das Zertifikat „DTB-Yogalehrer*in“ und das Zertifikat „Yogalehrer*in in Anerkennung der Internationalen Yoga Alliance (200 LE)“. Das Zertifikat muss alle 2 Jahre mit 8 LE aufgefrischt werden. Sollte anlässlich einer Supervision eine Inhaltsvertiefung in einem der nächsten Module notwendig sein, berechnen wir dafür eine Gebühr in Höhe von 60 €.

DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5:

Thema dieser Stufe: „Den Gipfel erklimmen“.
- Abgabe der Stundenausarbeitungen
- eigene Präsentation einer Stundenphase
- Feedback, Supervision und Coaching durch den/die Ausbildungsleiter_in
- Ausgabe der Zertifikate
- Die Gipfelerfahrung: Gemeinsamer Abschluss
Um zur Supervision zugelassen zu werden, muss die eigene Yoga-Erfahrung schriftlich nachgewiesen werden. Die Teilnehmer*innen bekommen in der Stufe 4 ein Thema für eine Lehrprobe ausgehändigt. Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat DTB-Kursleiter/in Yoga.



22. Juni 2019
Beckenbodenyoga
Yoga im Hof

Speziell für den Bereich Group Fitness wird die Kombination von Yoga und Beckenbodenübungen vermittelt. Anders als im klassischen Yoga gehen der Impuls und die Kraft für eine Übung stets von der Körpermitte aus. Das neue Körpergefühl gibt zentrierte Sicherheit und Wohlbefinden! Inhalte:
- den Beckenboden erkunden und spüren lernen
- das Zusammenspiel von Zwerchfell und Beckenboden während der Atmung und der Muskelanspannung und Entspannung
- Beckenbodenachtsamkeit im Yogaunterricht
- Visualisierungen und Meditationen zur Energielenkung und Förderung von Elastizität und Entspannung des Beckenbodens
- dynamisches Faszientraining durch Asanas für Rücken und Beckenboden
- Gruppenarbeit und Erfahrungsaustausch

Die Übungen sind für alle Alters- und Fitnessgruppen geeignet – im Stehen, im Sitzen oder Liegen können die ganzheitlichen Beckenbodenübungen trainiert werden.


22. - 23. Juni 2019
DTB-Trainer*in GroupFitness Prüfung
Altonaer Turnverband

DIE PRÜFUNG BESTEHT AUS FOLGENDEN TEILEN:

▪ Mündliche Prüfung

▪ Praktische Prüfung

PRÜFUNGSBESTIMMUNGEN:

Die Lernerfolgskontrolle sollte innerhalb eines Jahres - frühestens 10 Wochen nach Absolvierung der Ausbildung - erfolgen. Jeder Prüfungsteil kann gesondert bestanden und zweimal wiederholt werden.

VERLÄNGERUNG DES ZERTIFIKATS:

Alle zwei Jahre mit 15 Lerneinheiten fachspezifischer Fortbildung. Die Fortbildungsmaßnahme muss eine von der DTB-Akademie anerkannte Maßnahme sein.


22. Juni 2019
FASZIO®letics
FYTT - Faszien, Yoga, Training, Therapie

Push your limits! Raus aus der Komfortzone! Erfahren Sie neue Trainingsreize und erzielen Sie maximale Effekte in kürzester Zeit! Durchbrechen Sie Ihre Sportroutine und nutzen Sie den bunten Crossover-Mix, um einen gesunden, geschmeidig kraftvollen Körper zu formen und gleichzeitig Verletzungen zu vermeiden. Erleben Sie unterschiedlichste Bewegungsreize: FASZIOletics bedeutet Kraft, Schnelligkeit, Koordination, Beweglichkeit, Ausdauer sowie sinnvolle Pausen. Zum dreidimensionalen Training für einen rundum fitten Körper gehören faszial ausgerichtete Body-Weight-Excercises, effektive Übungen mit spannenden Tools, aber auch Speed-and-Agility-Elemente und MMA-based Moves. Die Schwierigkeitsgrade sind hierbei nach oben hin offen. Entdecken Sie die natürliche Power der 7 Strategien von FASZIO®, meistern Sie die Herausforderungen und genießen Sie special moments! Inhalte:

- Einblick: Was sind Faszien?

- Warum sind Faszien wichtig für die Leistungssteigerung?

- Die 7 FASZIO®-Strategien

- Praxisbeispiele „Floor-Functional“ und Übungen mit Tools

- Modellstunde

Zielgruppe

Trainer*innen, Sportler und Fitnessbegeisterte aus den Bereichen Functional, Tough Class, Outdoor, Bootcamp, FASZIO® Kursleiter*innen, Interessierte


28. - 30. Juni 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 2
Bremen

Thema dieser Stufe: „Energie im Fluss - Yoga rund um die Wirbelsäule“. Inhalte:

- das Chakrasystem: Energieanatomie (Nadis, Prana)

- Bedeutung der Elemente Erde, Wasser und Feuer in Bezug auf das Chakrasystem

- Modellstunden: Muladhara Chakra (Erdung, Stabilität)/Svadhisthana Chakra

-(Prinzip Fließen, Loslassen)/Manipura Chakra (Feuer, Verdauungsfeuer anregen)

- themenbezogene Entspannungs- und Visualisierungsübungen

- Definition und Bedeutung von Mula Bandha

- anregende und kühlende Asana-Praxis und Pranayamas

- Stundenanalyse

- Grundformen der Entspannung

- Asana-Analyse (Stand, Hüftöffner, Vor- und Rückbeugen)

- Symbolik und Bedeutung der praktizierten Asanas


August
Datum
Kurs / Ort
09. - 10. August 2019
Helferschein Trampolin
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Mit dieser Ausbildung erwerben Sie Grundkenntnisse über den Geräteaufbau, ihre Nutzung und Anwendung, um das Trampolintraining unterstützen zu können. Angesprochen sind Sportlehrer*innen und zertifizierte Übungsleiter*innen, die ihre Qualifikation um den Trampolingrundkurs erweitern möchten, sowie Jugendliche ab 14 Jahren, die als Helfer*innen mitarbeiten wollen.


10. - 11. August 2019
QBX4-Instructor
Grean Yoga

Ganz neu entwickelt haben wir das Training mit dem QBX4-Würfel, der als greifbares Trainingstool hervorragend dafür geeignet ist, die Aufmerksamkeit auf die technisch saubere Ausführung und die Koordination von Bewegungen zu lenken. Dies bildet die Basis für Bewegungsqualität, Leistungssteigerung und Fitness, denn jede Sportübung besteht aus komplexen Bewegungsabläufen. Der Würfel ist sozusagen der greifbare Mittelpunkt, um den sich beim QBX4-Training alles dreht. Er ist der Ankerpunkt für mehr Struktur, womit auch das bewusste Erlernen von Bewegungen vereinfacht wird. Durch die Integration von Ausdauerkomponenten bietet das Programm einen vielseitigen Ansatz sowohl im Functional Fitness, aber auch im Kinder- und Seniorensport. Ein sinnvoll strukturiertes Levelsystem lässt sich an jeden Leistungsstand anpassen. Neben einem umfassenden Script erhalten Sie ein Kartenset mit den Basisübungen (Level 1 und 2). Freuen Sie sich auf einen ganz neuartigen Trainingspartner - den QBX4-Würfel!

Inhalte:

  • Idee und Philosophie von QBX4
  • Koordinationsschulung
  • Haltungsschulung und Transfer in den Alltag; Trainingsablauf
  • Modellstunden
  • Übungspool Level 1 und 2
  • Funktionelle Anatomie in Theorie und Praxis mit Bewegungstest
  • Aspekte des propriozeptiven Systems, der Faszienstrukturen und Muskelschutzsysteme

16. - 18. August 2019
Yoga & Anatomie: Medizinische Grundlagen III
Grean Yoga

Center Body: Schwerpunkt dieses Aus- bzw. Fortbildungswochenendes ist die funktionelle Anatomie und Physiologie der Organe im Bauch-, Brust- und Kopfbereich. Typische Beschwerde- und Krankheitsbilder als auch die möglichen Korrekturen und Alternativen für die Yoga-Praxis werden aufgezeigt. In Theorie und Praxis werden Zusammenhänge zwischen physiologischen und energetischen Vorgängen erklärt. Verdauung, Ernährung und die eigene Lebensweise werden aus der Sicht der Samkhya-Philosophie hinterfragt. Inhalte:
- Anatomie/Physiologie: Organe, Verdauung, Ernährung
- Lebenshaltung, Samkhya-Philosophie
- Atmung, Nervensystem, Drüsen
- Themenstunden, Methodik, Didaktik, Theorie und Praxis
- Meditation


17. August 2019
Zertifikatsausbildung "Special Leg-Workout"-Trainer - Modul "Fuß"
Verein Aktive Freizeit

Die Zielsetzung dieser modularen Ausbildung ist es, ein vertiefendes Verständnis für das funktionelle, effektive und gesunde Training von Hüfte, Knie und Fuß zu entwickeln. Dazu frischen wir zunächst in jedem Modul die zugrunde liegende Anatomie und Biomechanik des jeweiligen Gelenks auf. In einem ausgiebigen Praxisteil beschäftigen wir uns dann mit spezifischen Trainingsmöglichkeiten für die jeweilige Gelenkregion, ohne und mit Kleingeräten/Hilfsmitteln. Eine Betrachtung trainingswissenschaftlicher Aspekte ergänzt die praktischen Übungen. Die vermittelten Inhalte können vielfältig in Gesundheitssport-Stunden integriert werden. Ein Modul zur Einführung in die Ganganalyse sowie die Vermittlung des Konzepts im Rahmen eines ZPP-zertifizierten Kursangebotes runden diese Zertifikatsausbildung ab.


18. August 2019
EASY FITNESS
Evangelische Stiftung Alsterdorf (Sporthalle)

EASY FITNESS ist ein Kurskonzept für die Zielgruppen Sporteinsteiger*innen, Senior*innen oder auch Menschen mit koordinativen oder gesundheitlichen Einschränkungen. Wie kann ich als Trainer*in einen Kurs mit einfachen Übungen anbieten, zu dem die Teilnehmer*innen gern wiederkommen? Die richtige Auswahl und Dosierung der Kursinhalte ist dabei genauso wichtig wie die Musikauswahl und Motivation durch die Übungsleitung. Inhalte:

- theoretische Grundlagen

- Ansprache und Motivation

- gesundheitliche Einschränkungen

- verschiedene praktische Beispiele für einen Ausdauerteil mit Musik sowie einfache Kräftigungs- und Dehnübungen


22. August 2019
Grundlagen Funktionelles Training
HSJ - Raum 300

Ein gutes Training ist erst dann funktionell, wenn die Grundlagen stimmen! Was nützen uns die besten dynamischen Bewegungen in langen Muskelketten, wenn sie im Einzelnen bzw. in der Tiefe nicht kontrolliert werden können? Im ungünstigsten Fall trainieren wir an den falschen Strukturen im Körper. Es lohnt sich, genau hinzuschauen und eine gute Basis zu schaffen: Wir werden in dieser Fortbildung Defizite und Schwachstellen aufspüren und angehen. Wo mangelt es zur korrekten Bewegungsausführung häufiger an der Beweglichkeit als an der Kraft? Welche Rolle spielen fasziale Einschränkungen und die inter- und intramuskuläre Koordination? Spannend und hilfreich ist auch das Thema der richtigen Atemtechnik während des Trainings. Insgesamt soll dieser Tag Sie und Ihre Teilnehmer*innen darin unterstützen, kompetent zu trainieren!


23. - 25. August 2019
DTB-Instructor AquaGym & DTB-Aqua-Präventions-Coach
Bäderland St. Pauli Schwimmhalle

Bewegung im Wasser macht Spaß, ist effektiv, gesund und gleichermaßen für Jung und Alt geeignet. Diese Weiterbildung zum DTB-Instructor AquaGym ist für Trainer/innen gedacht, die schon länger an Land unterrichten und ihre Tätigkeit mit der Anleitung von Aqua-Stunden erweitern möchten.

Inhalte der Fortbildung:

- physikalische Gesetzmäßigkeiten des Mediums Wasser und seine physiologischen Auswirkungen

- sportmedizinische, pädagogische und psychologische Aspekte des Aqua-Trainings

- Aufbau und Anleitung von Aqua-Stunden

- Basisbewegungen und deren Variationen im Wasser

- Kennenlernen von Modellstunden


- Hinweise zur Durchführung und Anerkennung von Aqua-Präventions-Kursen

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Instructor AquaGym“. Es ist unbegrenzt gültig.

Diese Weiterbildung kann Übungsleiter/innen, die die Lizenz ÜL-B „Sport in der Prävention“ mit dem Profil „Allgemeines Gesundheitstraining“ oder dem Profil „Haltung und Bewegung“ besitzen bzw. einen Bewegungsfachberuf erlernt haben, als Zusatzqualifikation dienen, um später, sofern zusätzlich eine Einweisung in ein standardisiertes und ZPP-anerkanntes Aqua-Programm absolviert wird, nach § 20 SGB V von den Krankenkassen bezuschussbare Aqua-Kurse anzubieten.(Stand Oktober 2018)


23. - 25. August 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 1
Verein Aktive Freizeit

Das Feuer erwecken - der Facettenreichtum des Hatha-Yoga

INHALTE

▪ Geschichte, Hintergründe und philosophische Grundlagen

▪ der achtgliedrige Yogapfad nach Patanjali, Grundlagen des Hatha Yoga

▪ die Bedeutung der Wahrnehmung im Yoga-Unterricht

▪ Grundhaltung (Asanas) und Bewegungsabläufe (Karanas/Flows)

▪ Formen der Asana-Praxis (dynamisch, statisch)

▪ Hinführungsübungen zum Sonnengruß und Sonnengrußmodifikationen

▪ Grundlagen der Yoga-Atmung, Asana-Analyse, Tiefenentspannung

▪ Modellstunden

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


23. - 24. August 2019
Trampolin Aktivenschulung 8
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Thema ist die Vorbereitung auf den Hanseaten-Cup

Bemerkung: Nur für die Hanseaten-Cup Teilnehmer*innen


24. August 2019
"Kick-Off" Turn- und Sportvereine und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)
Bremen

Turn- und Sportvereine und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

Inhalt:

▪ Chancen, Möglichkeiten und Grenzen für den Sportverein im Rahmen der „Betrieblichen Gesundheitsförderung“ (BGF)

▪ besonderen Rahmenbedingungen eines Sportvereins, wie z.B. die Gemeinnützigkeit

▪ formale, rechtliche und steuerliche Aspekte in Bezug auf die Arbeit im Bereich der BGF für die Sportvereine

▪ verschiedene Praxisbeispiele und Vorgehensweisen

▪ Vorstellung der neuen Ausbildungsstruktur DTB Zertifikat Betriebliche Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement


24. August 2019
Kinderturnen - Die Geräte lernen uns kennen (Grundlagenschulung in Gerätelandschaften, Turnen ohne Warteschlangen)
Halle Humboldtstraße

Intensive, abwechslungsreiche und spaßbetonte Schulung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten mittels kleiner Spiele, Spielen in Gerätelandschaften so-wie Spielen mit Klein- und Großgeräten.

- Nehmen und Geben - Die heiße Kartoffel

- Der Gefängnisausbruch - Die Polarexpedition - Das Dschungelspiel

- Spiele mit Weichbodenmatten

- Vertrauensspiele zur Förderung von Mut und Vertrauen


24. - 25. August 2019
DTB-Kursleiter*in Babys in Bewegung- mit allen Sinnen Modul 1: Das Baby von 3-6 Monaten
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Babys erobern sich über Bewegung und Sinneswahrnehmungen die Welt. Sie sind von Anfang an aktiv, interessiert und lernfähig. Die Babys in den einzelnen Entwicklungsphasen zu begleiten und sie zu unterstützen, ist das Ziel dieser Weiterbildung. Sie ist geprägt durch ein facettenreiches Angebot an Bewegungsübungen, die dem natürlichen Bewegungsdrang des Babys entsprechen. Spiel-, Bewegungs- und Sinnesanregungen runden das Angebot ab. Die Weiterbildung gliedert sich in zwei (auch einzeln buchbare) Module. Modul 1: Das Baby von 3 bis 6 Monaten, Modul 2: Das Baby von 6 bis 12 Monaten. Inhalte:

- Phasen der kindlichen Entwicklung, Bewegungs- und Körpererfahrung

- Babymassage, spielerische Bewegungen für Eltern und Kinder

- Lieder und Fingerspiele für das 1. Lebensjahr, Handling (Tragen und Sitzen)

- Planung von Gruppenstunden und Elternabenden

- Vorstellen von Arbeitsmaterialien und ihren Einsatzmöglichkeiten, Netzwerke

In dieser Weiterbildung sind umfangreiche Lehrmaterialien enthalten. Nach aktiver Teilnahme an beiden Modulen 1 und 2 (insgesamt 40 LE) erhalten Sie das Zertifikat Kursleiter*in Babys in Bewegung mit allen Sinnen. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig.


24. August -
08. September 2019
Faszientraining für Kinder - FASZIO® Kids
FYTT - Faszien, Yoga, Training, Therapie

Besonders für Kinder ist es wichtig, eine faszienorientierte Bewegungskompetenz zu erlangen, da sich die faszialen Grundfähigkeiten auf die Mobilität, Gesundheit und Bewegungsvielfalt bis ins hohe Alter auswirken. FASZIO® Kids bietet dazu den theoretischen Hintergrund und vermittelt mit den 7 Trainingsstrategien ein ganzheitliches Bewegungsverständnis. Mit dem erlernten und erlebten Wissen werden die Kinder darin unterstützt, natürliche Bewegung spielerisch in Eigenregie zu erproben. Schrittweise aufeinander aufgebaute Übungen erweitern die motorischen und kognitiven Kompetenzen und ermöglichen es, gesteckte Ziele zu erreichen. Es wird erlernt, Bewegungsaufbauten und spielerische Angebote nach physikalischen und physiologischen Gesetzmäßigkeiten zu gestalten, in denen ein Aufforderungscharakter entsteht, sich instinktiv beim Klettern, Hüpfen und auf wackeligen Untergründen auszuprobieren und herauszufordern. So aktivieren die 7 FASZIO® Trainingsstrategien - Stabilität, Elastizität, Geschmeidigkeit, Dehnfähigkeit, Körperwahrnehmung, lösende Techniken und Regeneration - den natürlichen Drang zur vielfältigen Mobilität. Die Ausbildung schließt mit einer Supervision ab, die sichert, dass die 7 faszialen Trainingsstrategien von FASZIO® verstanden wurden und angewendet werden können.

FASZIO® Kids Ausbildung Teil 1 (20 LE)

Der erste Teil der Ausbildung bereitet die Grundlagen für ein profundes Wissen über Faszien im Allgemeinen und in Bezug auf das Training mit Kindern. Inhalte u.a.:

• Wozu brauchen wir Faszien, und warum sind sie wichtig in Bezug auf ein Training mit Kindern?

• Faszien: Aufbau, Substanz, Struktur

• Trainingsmöglichkeiten: Die 7 FASZIO® Strategien

• Anwendung der Faszienleitbahnen nach FASZIO® in Bezug auf die körperliche Entwicklung

• Praxisbeispiele „freie Beweglichkeit“

• Bewegungsaufbauten „natürlicher Instinkt“

FASZIO® Kids Ausbildung Teil 2 (20 LE)

Auf der Basis des erlernten Wissens um Faszien wird die erweiterte Bewegungskompetenz mit den 7 FASZIO® Strategien vertieft. Dabei gilt es, durch Innovation und Kreativität bekannte Übungen selbstständig anzureichern und zu präsentieren. Durch die Supervision der in Gruppen erarbeiteten Bewegungsideen vertieft sich das Wissen um die Faszienleitbahnen und das Bewegungskonzept nach FASZIO®. Die erfolgreiche Absolvierung berechtigt zur Bezeichnung FASZIO® Kids Trainer*in. Inhalte:

• sichere Anwendung der 7 FASZIO® Strategien im Kindersport

• Faszienvokabular präzisieren

• Praxisbeispiele „Herausforderungen bieten - Zutrauen schaffen“

• eigenständiges Erarbeiten von faszialen Bewegungen

• Vertiefung der 7 Strategien von FAZSIO® durch unterschiedliche Bewegungsideen

• Supervision - eigenständiger Umgang mit dem faszialen Wissen und Transfer in eigene Unterrichtspraxis


25. August 2019
Gerätturnen? Klar macht das Spaß! "Viele Kinder - ein Lehrer", Methodik Bodenturnen
Halle Humboldtstraße

Kinder lernen Bewegungen am besten durch eigenes Üben, eigene Kraft, eigene Koordination und eigene Geschicklichkeit. Dabei tritt die aktive Hilfe des Lehrers oder Übungsleiters fast ganz in den Hintergrund. Geholfen wird überhaupt nicht mehr - wenn überhaupt, wird nur noch gesichert.

Hauptinhalt des Gerätturn-Lehrgangs sind methodische Übungsreihen zu allen wichtigen Elementen des Gerätturnens und deren Einbettung in Unterrichtsstun-den. Somit ist also die Planung und Durchführung von Turnstunden mit Aufwärmen, Hauptteil und Abschlussspiel der zentrale Inhalt aller weiteren Lehrgangstage.

- Demonstrationsstunde: wie beschäftige ich viele Kinder gleichzeitig mit zielge-richteten Übungen aus dem Turnen. In dieser Demonstrationsstunde (die Teil-nehmer agieren als Kinder oder wir haben eine Schulklasse oder eine Turn-gruppe zur Anschauung) wird gezeigt, wie 30 Kinder turnen und jedes Kind dabei weit über 200 Übungen alleine im Hauptteil der Stunde absolviert. Das sind 6000 Übungen, die allesamt entweder zu einem Ziel hinführen, ein be-reits gelerntes Element festigen oder aber die sportmotorischen Grundeigen-schaften schulen.

- Aussprache über die Demonstrationsstunde, Hinweise und Hilfe zur Planung und Durchführung

Methodische Übungsreihen:

- Rolle vorwärts - Rolle rückwärts (auch für Übergewichtige!)

- Rad und Handstand oder Handstand und Rad (beides ohne Hilfe)

- Radwende (ohne Hilfe)

- Felgrolle (ohne Hilfe)

- Überschlag rückwärts (Flick-Flack)

- Handstützüberschlag vorwärts


30. August -
15. September 2019
DTB-Basismodul Fitness- und Gesundheitstraining
TSG - Sportforum

Dieses Basismodul richtet sich an diejenigen, die einen schnellen Zugang zu DTB-Kursleiter*innen-Weiterbildungen wie z.B.Nordic Walking, Pilates oder Yoga, Functional Training, Stressbewältigung, Bewegung und Ernährung u.v.m. wünschen. Inhalte:
- Grundlagen Gesundheitssport
- Sportphysiologie/Sportanatomie
- Trainingslehre
- Methodik/Didaktik
- Funktionelle Gymnastik, Haltungstraining u.m.
- Dehnen und Kräftigen
- Aufwärmen, Ausdauertraining
- Koordinationstraining
- Entspannung
- Sportorganisation
Abschluss: Zertifikat


30. August -
01. September 2019
Ernährung und Bewegung
Hamburg

In dieser Weiterbildung erhalten Sie Informationen über eine gesunde Ernährung, mit Schwerpunkt Gewichtsreduktion und um sportlich aktive Menschen im Trainingsprozess zu unterstützen. Das Bewegungsprogramm wird mit dem wissenschaftlich überprüften Kursprogramm "Cardio-Aktiv" vermittelt. Für den Ernährungsteil benötigen Sie eine weitere Fachkraft. Dieser Kurs besteht aus 14 Kurseinheiten, die nach § 20 SGB von den Krankenkassen anerkannt und somit bezuschussungsfähig, sofern der/die Kursleiter*in die Vorqualifikation besitzt (s.u.). Inhalte:
- Nährstoff-Empfehlungen Kohlenhydrate, Protein, Fett - Neues und Altes
- Kraftwerk Körper: Basics Stoffwechsel
- Low Carb vs. high Carb
- Ernährung im Freizeitsportsport vs. Leistungssport
- Diäten
- Ernährungsverhalten und der innere Schweinehund
- flexible Verhaltenskontrolle
- Tipps zur Umsetzung eines neuen Bewegungs- und Ernährungsverhaltens/Motivation und Lifestyle
- Anleitung zur Durchführung präventiver Bewegungsprogramme mit praxisnahen Ernährungstips
- Einführung in das wissenschaftlich überprüfte und von den Krankenkassen im Rahmen des § 20 SGB V anerkannte Programm, Cardio-Aktiv
- Praktische Kocheinheiten. Samstag und Sonntag kochen wir unser Mittagessen selbst (bitte Allergien und Unverträglichkeiten bei Anmeldung angeben)
Für die beiden Tage wird eine Kostenbeteiligung für das Essen von 10 Euro erhoben, geben Sie diese bitte in bar der Kursleiterin.
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das schriftliche Kursmanual und das Zertifikat „ Bewegung und Ernährung“. Es ist unbegrenzt gültig. Sollten Sie die ÜL-B-Lizenz Sport in der Prävention, Profil Herz-Kreislauf-Training besitzen, erhalten Sie darüber hinaus ein Zertifikat über die Schulung als Kursleiter*in des standardisierten Programms Cardio-Aktiv, innerhalb dessen Sie befähigt sind, die 10 Kurseinheiten Bewegung von den insgesamt 14 anleiten zu können. Zusätzlich wird für die 4 Kurseinheiten Ernährung ein staatlich anerkannter Diätassistent bzw. Ernährungswissenschaftler benötigt.


30. August -
01. September 2019
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 2
Bremen

Pilates aufbauen - das Übungsprogramm erweitern

INHALTE

▪ erweitertes Übungsprogramm

▪ Pilates und Anatomie

▪ Der Einsatz von Kleingeräten

▪ Stundenaufbau und Lehrverhalten

▪ Lernkontrolle

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


31. August 2019
Kampfrichter*in C-/B-Fortbildung und Lizenzverlängerung
Hamburg

LK 1- LK 4 (Sprung, Barren, Balken Boden)

Modifiziertes Kür-Programm (LK 1 - LK 4) und Kür nach Code de Pointage

Aktuelles seit 01.01.2019

§ Bestandteile und Zusammensetzung der Bewertung

§ Technische Bestimmungen und Anforderungen an die Idealausführung der Schwierigkeitselemente.

Analyse von Übungen

Ermittlung von D- und E-Noten sowie der Endnote an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden (LK 1 - LK 4 und Kür nach Code de Pointage).


31. August 2019
Poweryoga® - Vinyasa Flow Yoga
Yoga im Hof

Poweryoga® ist die amerikanische Version des Ashtanga Yoga und wurde von Bryan Kest entwickelt, der selbst viele Jahre bei dessen Erfinder, Pattabhi Jois, lernte und seinen strengen Stil an die Bedürfnisse westlicher Yogis anpasste. Poweryoga® hilft dem modernen, leistungsorientierten Menschen, über seinen Körper Zugang zu sich selbst zu finden, klarer und ruhiger zu werden. Gerade Menschen mit starken beruflichen Anforderungen oder auch Leistungssportler, die es gewohnt sind, immer ihr Bestes zu geben, können oft mit traditionellen Yogastilen, mit dem Singen von Mantren und spirituellen Weisheiten nur wenig anfangen. Glücklicherweise gibt es im Yoga unendlich viele Möglichkeiten, jeden Menschen genau dort abzuholen, wo er gerade steht, und ihn dann seinen eigenen Weg gehen zu lassen. Genau dies ist das Grundprinzip von Poweryoga®. Es bewertet nicht, vergleicht nicht und erzwingt nichts. Die Asanapraxis ist eher kraftvoll und dynamisch, wobei stets großer Wert auf die Ausführungen im Einklang von Atmung und Bewegung gelegt wird. Poweryoga® sollte auf keinen Fall „nur“ als yogisches Fitnesstraining missverstanden werden. Es geht nicht darum, unser Ego weiter auszubauen, Ehrgeiz, Druck und Konkurrenzdenken neu zu entfachen, sondern Menschen, die „noch“ stärkere körperliche Reize benötigen, um sich selbst zu spüren, das Loslassen zu ermöglichen, ihre Gedanken zur Ruhe zu bringen, neue Energien und Freiheiten freizusetzen, um letztendlich den Weg in die Meditation und zu sich selbst zu finden.


31. August 2019
Trainer*in- und Kampfrichter*in-Schulung
Hamburg

Vermittelt werden Neuigkeiten zu den Regeln im Kampfrichterwesen und in der Trainingslehre. Pflicht- und Kür-Übungen werden vorgestellt. Neuer C.d.P. (DTB gültig ab 2017), Kür Modifiziert (LK-Stufen gültig ab Sept. 2017). Unentbehrlich für Vereine, die an Wettkämpfen teilnehmen


September
Datum
Kurs / Ort
01. September 2019
Kampfrichter*in C-/B-Fortbildung und Lizenzverlängerung
Hamburg

DTB-Nachwuchsprogramm (AK 7 -11) und AK 6 (Hamburger Variante)

Aktuelles seit 01.01.2019

§ Bestandteile und Zusammensetzung der Bewertung

§ Technische Bestimmungen und Anforderungen an die Idealausführung der Schwierigkeitselemente.

Analyse von Übungen (AK 7 - AK 11 sowie AK 6 - Hamburger Variante)

Ermittlung von D- und E-Noten sowie der Endnote an allen vier Geräten: Sprung, Barren, Balken und Boden.


01. September 2019
Eltern und Kinder tanzen gemeinsam
Halle Humboldtstraße

In diesem Format können Kinder und Eltern gemeinsam in die Welt des Tanzes eintauchen. Im Alter von ca. drei Jahren beginnen für das Kind die Abenteuer des räumlichen Abstandes zu den Eltern. Durch das gemeinsame Tanzen wird eine Erfahrung ermöglicht, bei der sowohl das Kind als auch das Elternteil Freude an Bewegung, Fantasie und gemeinsamem Erleben haben.


01. September 2019
Fascial Groupfitness
Verein Aktive Freizeit

Für Trainer*innen und Physiotherapeut*innen, die Faszientraining als Gruppenkurs anbieten möchten, beinhaltet die Fortbildung neueste theoretische Grundlagen über Faszien und einen praktischen Teil mit zahlreichen Übungen auf der Basis des nach wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelten Trainingskonzepts „Fascial Fitness“.

Theorie:

- Was sind Faszien?

- Wie ist deren Aufbau und Funktion?

- Wie werden Faszien sinnvoll trainiert?

- Welche Erklärungsrolle spielt das Tensegrity Modell?

- Faszien als unser sechstes Sinnesorgan

- Warum ist das Training durch das neue Anatomieverständnis und durch die neuen Erkenntnisse verändert?

- Was sind die Trainingsprinzipien von Fascial Fitness?

- Was unterscheidet eine Fascial Fitness-Stunde von herkömmlichen Gruppenkursen?

Die Praxis besteht u.a. aus drei vorentwickelten Stundenbildern, in denen Sie einen neuartigen Trainingsansatz zum Gestalten Ihrer Kurse erhalten:

- Federnde, dynamische Bewegungen zu schwungvoller Musik Masterclass “ Fascial Fitness Energy“

- Langsam schmelzende Übungen im Flow sind Inhalt des „Fascial Stretch Workouts“

- Im dritten Stundenbild „ Fascial Relax Release“ lernen Sie die professionelle Anwendung der Blackroll kennen


03. September 2019
Ayurveda Schnupperkurs
Haus des Sports - Olympiasaal

Ayurveda, die Wissenschaft vom Leben, ist die älteste uns überlieferte und gleichzeitig hoch aktuelle medizinische Lehre. Mit ihrem ganzheitlichen Wissen um die Zusammenhänge von Körper, Geist und Psyche gehört die in Indien beheimatete Gesundheitslehre auch im Westen seit vielen Jahren zur Therapie und Gesundheitsprävention. Der Kurs vermittelt die Grundlagen sowie die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Ayurveda . Die Teilnehmer*innen lernen die fachkundige Gesundheits- und Ernährungsberatung kennen, um Menschen in ihrem (Selbst-)Heilungsprozess und bei einer konstitutionsgerechten Lebensweise zu unterstützen.

Das Studium der Ayurveda-Medizin in Verbindung mit Yoga-Praxis ist auch ein persönlicher Entwicklungs- und Entdeckungsweg, der zu einer neuen Art des Denkens und medizinischen Wahrnehmens führt. Ayurveda und Yoga haben die gleichen Ziele: Sie streben Gesundheit, Achtsamkeit, Zufriedenheit und Ausgeglichenheit an. Mit der Praxis von Körper- und Atemübungen, Meditationen und Entspannungstechniken aus dem Yoga unterstützen wir ganz gezielt diese Prozesse.

Herzlich eingeladen zu diesem Schnupperkurs sind alle an ganzheitlicher Medizin Interessierten, auch ohne Vorerfahrungen in Ayurveda oder Yoga. Die Inhalte können sowohl zur praktischen Anwendung für die eigene Gesundheitsvorsorge sowie als zusätzliche berufliche Qualifizierung für z.B. Yogalehrer*innen und Yogatherapeut*innen, Ernährungsberater*innen, Physiotherapeut*innen, Sport-Coaches oder Gesundheitsberater*innen genutzt werden.


06. - 29. September 2019
DTB-Fitnesstrainer*in Studio- Basismodul
Bramfelder Sportverein von 1945 e.V.

Das Basismodul vermittelt fundierte Grundkenntnisse zum Umgang mit den Geräten im Studio. Inhalte:

▪ Grundlagen Anatomie, Trainingslehre, Biomechanik, Pädagogik, Psychologie

▪ Grundlagen der Trainingsplanung und der Organisation des Trainingsbetriebes

▪ Kennenlernen unterschiedlicher Trainingsgeräte und deren Effekte

▪ Praxis an Fitnessgeräten, funktionaler und gesundheitsorientierter Umgang

▪ Betreuung der TN (Handling von Trainingsplänen)

▪ Erfolgskontrolle zum Gerätehandling
Nach erfolgreicher Teilnahme am Basismodul GeräteFitness sind Sie berechtigt, das darauffolgende Aufbaumodul zu besuchen. Zudem ist dieses Modul ein idealer Einstieg zum Functional Training Coach. In dieser Ausbildung sind umfangreiche Lehrmaterialien enthalten.


07. - 21. September 2019
Basiskurs für B-Lizenz Gesundheitsförderung für Kinder sowie DTB-Kursleiter*in Psychomotorik
SV Eidelstedt - Halle Furtweg

In diesem Kurs werden die Grundlagen einer psychomotorischen Bewegungserziehung in Theorie und Praxis vermittelt. Die Inhalte sind eine sinnvolle Bereicherung für die (sport-) pädagogische Praxis, insbesondere in Kinderturngruppen. Inhalte u.a.:


- Prinzipien und Methodenwahl

- Bewegungslandschaften in der Turnhalle (Ideen, Aufbau, Umgang, Sicherheit)

- psychomotorische Arbeitsmaterialien und deren Einsatzmöglichkeiten

- psychomotorische Entwicklung im Kindesalter und sensorische Integration

Der Basiskurs eignet sich hervorragend als Fortbildungsmaßnahme. Besonders geeignet ist diese Weiterbildung für Übungsleiter*innen, die motorisch eingeschränkte Kinder in ihren Gruppen haben. U.a. eine Fortbildungsmöglichkeit für die Tätigkeit im Kontext Kooperation Schule und Verein. Wenn Sie sich darüber hinaus noch weiter qualifizieren möchten, dient er als Basis für den Aufbaukurs ÜL-B-Lizenz Gesundheitsförderung im Kinderturnen, sowie für die Kursleiter*in- Ausbildung Psychomotorik.


07. September 2019
4XF Instructor Outdoor FitCamp
Altonaer Turnverband

Das Outdoor FitCamp bietet Fitnessinteressierten einen Motivationsschub durch das Training an der frischen Luft. Basierend auf abwechslungsreichen und dadurch niemals langweiligen Trainingseinheiten, werden Natur, Spaß und hartes Training im Kurs in Einklang gebracht. Das extrem effiziente Outdoortraining führt die maximal zwölf Teilnehmer an ihre körperlichen Grenzen und begeistert durch sein Gruppenfeeling. Es kann auf allen Plätzen der Stadt und in Parks stattfinden. Bänke, Treppen, Geländer, Hügel und Berge, Gräben, Baumstämme und vieles mehr, was das urbane Umfeld zu bieten hat, werden genutzt - wir setzen aber auch weitere Geräte wie z. B. Seile, Hanteln, Kettlebells, Medizinbälle oder Tubes ein.

INHALTE

▪ Die Outdoor FitCamp-Philosophie

▪ Aufbau einer Outdoor FitCamp-Einheit sowie des Outdoor FitCamp-Kurses

▪ typische Outdoor FitCamp-Übungen

▪ Warm-Up, Teamspiele, Gruppenübungsformen, Zirkeltraining, Cool-down, Stretching

▪ Outdoor FitCamp für Vereine, Personal-Trainer, Fitness-Studios

▪ Planung, Marketing und Organisation von Outdoor FitCamp-Angeboten

ABSCHLUSS:

Nach aktiver Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat „4XF Instructor Outdoor FitCamp“. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden.


07. - 08. September 2019
Instructor Disco Party®
HT 16

Eine choreografiefreie Partystunde, in der JEDERMANN zum Abhotten kommt! Zu den angesagten Disco- und Clubsounds vermittelt der Trainer den Partygroove und die unumgängliche Feierstimmung! Keinen Kopf machen, sondern sich einfach vom Beat mitreißen lassen!

INHALTE

  • Masterclass DISCO PARTY®
  • Stundengestaltung
  • Musikinterpretation/-auswahl
  • Do's and Don'ts
  • Celebration Key
  • authentisches Unterrichten

ZERTIFIKAT: Disco-Party®-Instructor


07. September 2019
Faszinierendes FASZIO:ganz viele neue Übungen!
FYTT - Faszien, Yoga, Training, Therapie

Der Lehrgang richtet sich an ausgebildete FASZIO®-Kursleiter*innen, die sich nach ihrer Grundausbildung in der Thematik weiterbilden wollen. Die Fachwelt gewinnt ständig neue Erkenntnisse, anhand derer auch FASZIO® stetig weiterentwickelt wird. Die Teilnehmer*innen werden in das nächste „Level“ geführt, d.h. sie erhalten tolle neue Übungen zu den 7 FASZIO® Strategien sowie spannende Bewegungsideen zu Musik und entwickeln somit ihr Faszienwissen weiter. Außerdem gibt es Raum für Erfahrungsaustausch. Diese Weiterbildung ist ideal, um Ihr Repertoire zu erweitern und mehr Sicherheit im Interpretieren der 7 FASZIO®-Strategien zu gewinnen. Lassen Sie sich inspirieren und begeistern und tauchen Sie weiter ein in die faszinierende Welt von FASZIO®! Inhalte u.a.:

- Faszien-News

- Praxisbeispiele zu den 7 FASZIO®-Strategien

- Übungen zur Förderung der Beweglichkeit mit alltagsorientiertem Ansatz

- Austausch und Übungspool

- Modellstunde


07. September 2019
Pilates- Yes, we can!
Verein Aktive Freizeit

Die Basic-Übungen sitzen, die Stunden laufen gut? Dann gehen wir einen Schritt weiter und beschäftigen uns mit verschiedenen Schwerpunkten wie Faszien, Functional Training, Rücken und natürlich auch mit den klassischen Pilates-Übungen (mittel bis fortgeschritten). Yes, we can! Erleben Sie die neue Grenze! An alle Trainer*innen, die sich für sich selbst oder für ihre feste Pilates-Gruppe weiterentwickeln möchten.


07. September 2019
Kinderturnen rund ums Jahr: Herbst und Winter
TSG - Halle Bult

Wir tauchen in die kühle Jahreszeit ein: Kinderturnen rund ums Jahr mit Stundenbildern vom Anfangslied bis zum Abschlusskreis, passend zu Herbst und Winter!


07. - 08. September 2019
Basiskurs ATT(Alltagstauglichkeitstraining)-Trainer*in
Verein Aktive Freizeit

Als ATT-Trainer*in zeichnen Sie sich dadurch aus, dass Sie eine Brücke schlagen zwischen dem Ist-Zustand und den Bewegungszielen der Teilnehmerin/des Teilnehmers. Im ersten Schritt erfolgt eine Bewegungsanalyse aus den verschiedenen Lebensbereichen - Beruf, Hobby oder Alltag. Daraus ersieht man die Fähigkeiten, die der Körper bereits erworben hat bzw. die Erfahrungen, die er gemacht hat. Im Abgleich mit den Fähigkeiten, welche der Körper grundsätzlich besitzen sollte, wird deutlich, in welchen Bereichen der Mensch ausgleichend arbeiten sollte. Welche Veränderungen sind nötig, um Defiziten entgegenzuwirken? Wie lassen sich genetisch bedingte Fähigkeiten des Körpers (z. B. die Gleitfähigkeit des Nervengewebes, Spannung von Faszien, Elastizität des Muskelgewebes) optimal nutzen bzw. verbessern? Im zweiten Schritt lernen Sie, anhand von zehn festgelegten Bewegungsaufgaben eine qualifizierte Bewegungsanalyse durchzuführen, die Aufschluss darüber gibt, ob z. B. die Gelenke ihrer Funktion entsprechend beweglich sind. Durch ein Ganzkörperworkout mit dem eigenen Körpergewicht können alle wichtigen Gelenke optimal trainiert werden. Der Fokus des ATT liegt hier weniger auf pathologischen als auf biomechanischen Zusammenhängen. Physiologische Aspekte und anatomisches Wissen werden im Verlauf der Weiterbildung aufgearbeitet und erweitert. Ziel ist dabei ein ökonomisches, schmerzfreies Bewegungsverhalten für mehr Leistungsfähigkeit in Alltag und Sport. Diese Zusammenhänge zu erkennen und sinnvoll damit zu arbeiten, hilft Ihnen als Trainer*in grundlegend in allen Bewegungsbereichen und Gruppen.

Am ersten Wochenende bekommen Sie in Form einer Einführungsfortbildung bereits einen umfassenden Einblick sowie konkrete Inhalte des ATT an die Hand. Wer das Zertifikat „ATT-Trainer*in“ erwerben möchte, kann während der anschließenden Termine die Schwerpunkte „Beine“, „Rumpf“ und „Schultergürtel“ kompakt belegen. Die Weiterbildung schließt am letzten Tag mit einem Wissensnachweis ab.


08. September 2019
Feldenkrais - Bewussheit durch Bewegung
Yoga im Hof

Die von Moshé Feldenkrais entwickelte Körperarbeit unterstützt die Wahrnehmung für die eigenen Bewegungen. Gewohnte Bewegungsmuster werden erkannt, neue Bewegungsmöglichkeiten entdeckt. Achtsame, einfache Bewegungen, zumeist im Liegen ausgeführt, ruhig sowie mit wenig Kraft und Anstrengung. Viele Beschwerden wie muskuläre Verspannungen, Schmerzen, nicht abschalten können, lassen sich durch veränderte Bewegungen und Handlungen positiv beeinflussen. Durch das Lösen überflüssiger Spannung organisiert sich der Körper neu. Dadurch vergrößert sich das Potenzial an Leichtigkeit, Beweglichkeit, Lebendigkeit und Präsenz. Ein Wohlgefühl für Körper, Geist und Seele.


08. September 2019
Die Jungenfalle
SV Eidelstedt - Turnhalle

Jungen im Grundschulalter geraten häufig in eine schwierige Situation: Sie müssen sich in der Entwicklung als Junge (er)finden, erleben jedoch eine weiblich geprägte Umwelt - überwiegend ist noch immer die Mutter für die Erziehung zu Hause zuständig, und der einzige Mann an der Grundschule ist häufig der Hausmeister. Für alle, die mit Kindern in diesem Alter arbeiten, lohnt sich ein genauerer Blick auf dieses Thema! Ein Seminar mit Informationen, Ideen, Beispielen, Denkanstößen und dem Raum für Diskussionen.


08. September 2019
Drums Alive DRUMTASTIC®
SV Eidelstedt - Turnhalle

Drums Alive DRUMTASTIC® ist ein faszinierendes und mitreißendes Programm, das ein "Lernen durch Rhythmus und Bewegung" ganz einfach macht. Jeder kann damit eine Menge Spaß haben, egal, wie alt oder fit man ist bzw. welche körperlichen Möglichkeiten oder Einschränkungen vorliegen. Dieses Training unterscheidet sich in einzigartiger Weise von anderen Fitness-, Lern- oder Reha-Programmen. Es ist das allererste Inklusions-Sport-, Fitness- und Reha-Modell, das eine Kombination aus Trommeln, Musik, Bewegung und Kognition bietet. Erreicht wird das mittels eines multimodularen, lehrplanübergreifenden Ansatzes, der Kreativität, kritisches Denken und Selbstwertgefühl steigert.

Inhalte:

- DRUMTASTIC® Basics

- theoretische Hintergründe

- DRUMTASTIC® STARTER PAKET unterrichten


13. - 15. September 2019
Pranayama - Die Atemschule des Hatha Yoga
Yoga im Hof

Pranayama - Die Atemschule des Hatha Yoga

Die Pranayama-Einheiten sind eingebunden in themenbezogene Asanapraxis sowie vertiefende Kontemplations- und Meditationsübungen.

Vermittelt werden klassische Pranayamas, Manifestationen des Prana, der Einsatz von Bandhas, Mudra und Energielenkung. Die Teilnehmer*innen lernen darüber hinaus, wie man Pranayama schrittweise (im Sinne von Vinyasa Krama) in die eigene Unterrichtsplanung integrieren kann.

INHALTE

▪ Pranayama: Samana-, Langhana-, Brmhanabetont

▪ Bedeutung und Techniken von Kumbhaka (Atemleere/Atemfülle)

▪ Bandhas

▪ Feinstoffphysiologie: Pancha Kosha (5 Hüllen) und Pancha Vayu (Aspekte des Prana)

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


14. - 15. September 2019
DTB-Kursleiter*in Babys in Bewegung - mit allen Sinnen Modul 2: Das Baby von 6-12 Monaten
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Babys erobern sich über Bewegung und Sinneswahrnehmungen die Welt. Sie sind von Anfang an aktiv, interessiert und lernfähig. Die Babys in den einzelnen Entwicklungsphasen zu begleiten und sie zu unterstützen, ist das Ziel dieser Weiterbildung. Sie ist geprägt durch ein facettenreiches Angebot an Bewegungsübungen, die dem natürlichen Bewegungsdrang des Babys entsprechen. Spiel-, Bewegungs- und Sinnesanregungen runden das Angebot ab. Die Weiterbildung gliedert sich in zwei (auch einzeln buchbare) Module. Modul 1: Das Baby von 3 bis 6 Monaten, Modul 2: Das Baby von 6 bis 12 Monaten. Inhalte:

- Phasen der kindlichen Entwicklung, Bewegungs- und Körpererfahrung

- Babymassage, spielerische Bewegungen für Eltern und Kinder

- Lieder und Fingerspiele für das 1. Lebensjahr, Handling (Tragen und Sitzen)

- Planung von Gruppenstunden und Elternabenden

- Vorstellen von Arbeitsmaterialien und ihren Einsatzmöglichkeiten, Netzwerke

In dieser Weiterbildung sind umfangreiche Lehrmaterialien enthalten. Nach aktiver Teilnahme an beiden Modulen 1 und 2 (insgesamt 40 LE) erhalten Sie das Zertifikat Kursleiter*in Babys in Bewegung mit allen Sinnen. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig.


14. - 15. September 2019
4XF DTB-Instructor Functional Training (Basic) - Pflichtmodul
Bremen

Functional Training ist eine Trainingsmethode, bei der die unterschiedlichen Muskelgruppen nicht isoliert, sondern integriert in unterschiedliche Bewegungsmuster trainiert werden. Durch das Training in Muskelketten (Muskeln bzw. Muskelgruppen, die erst durch ihr Zusammenspiel komplexe Bewegungen erzeugen) verbessert sich deren Zusammenarbeit und somit auch die Leistungsfähigkeit, sowie die Funktionalität. Dies kommt sowohl dem Athleten als auch dem Freizeitsportler und dem normalen Endverbraucher zugute, da sich das Konzept des Functional Trainings sehr stark an der Funktionalität von Alltags- und Sportbewegungen orientiert. Functional Training erreicht mit seinen dynamischen und statischen Komponenten nicht nur die bewegungsausführenden, sondern auch die stabilisierenden Muskeln. Wer die Grundlagen und das Konzept dieses Fitnesstrends, dessen Bedeutung immer größer wird, verstehen und anwenden will - ob im Fitnessstudio, im Gruppentraining, im Personal Training oder mit Leistungssportlern - der ist in dieser Fortbildung richtig.

Inhalte:
- Grundlagen des Functional Trainings/medizinischer Hintergrund
- Konzept und Trainingsmethodik
- Gestaltung einer Trainingseinheit/einfache Trainingsprogramme
- Functional Training in der Prävention/für Fitnesssportler
- Trainingsgeräte
- kleine Auswahl und Durchführung von sportmotorischen Tests im Functional Training
- dynamisches Aufwärmen und Cool-down
- Basisübungen und -workouts zur Steigerung von Flexibilität, Schnelligkeit, Stabilisation und Rumpfkraft (Core), Kraft, Koordination, Ausdauer
Nach aktiver Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat „Instructor Functional Training Basic“. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden.


14. September 2019
Shinrin Yoku - Waldbaden
Verein Aktive Freizeit

Unter Waldbaden versteht man das bewusste Verweilen im Wald, mit dem Zweck, sich zu erholen und die Gesundheit zu stärken. In Japan ist Shinrin Yoku bereits seit den 1980ern eine anerkannte Methode zur Gesundheitsvorsorge und Stressprävention auf wissenschaftlicher Basis. In dieser Fortbildung werden wir uns in Praxis und Theorie dem Trendthema „Waldbaden“ nähern. Methoden aus dem Yoga, der Meditation und Naturpädagogik werden sinnvoll aufeinander abgestimmt. Erfahren sie, welche physiologischen Auswirkungen die Natur, speziell der Naturraum Wald, auf den Menschen hat. Darüber hinaus erhalten Sie ein Repertoire an einfachen Übungen mit dem Hintergrundwissen zur Wirkweise der Auswahl. Benötigt werden bequeme, wetterangepasste Kleidung sowie ein Outdoor-Sitzkissen.


14. September 2019
Ideen für Deine "Best Ager"-Kurse
Walddörfer Sportverein

Bewegung ist die beste Möglichkeit, ein gesundes und selbstständiges Leben bis ins hohe Alter zu führen. Ohne gezielte Bewegung lassen wichtige Funktionen wie das Gleichgewicht nach, die Muskeln werden schwächer, die Gelenke unbeweglicher. Durch ein regelmäßiges Training bleiben Ihre Teilnehmer*innen körperlich und geistig mobil und fit, gewinnen an Sicherheit im Alltag und werden gesund älter. An diesem Wochenende bekommen Sie viele Übungsideen für Ihre Kurse mit Menschen der Altersgruppe „60+“.


14. September 2019
Die 18 Bewegungen des Qigong - ZPP Einweisung
Altonaer Turnverband

Für alle Qigong-Kursleiter*innen und -lehrer*innen, die die Voraussetzungen nach § 20 erfüllen und die die 18 Bewegungen schon unterrichten, bieten wir bei dieser Fortbildung eine Einweisung in das zertifizierte Programm der 18 Bewegungen des Qigong. Wir werden uns anschauen, wie Kurse bei der ZPP eingestellt werden können, widmen uns noch einmal ausführlich den 18 Bewegungen sowie kleineren Übungen für zwischendurch. Am Ende erhalten alle Teilnehmer*innen einen Nachweis über die Einweisung sowie einen Vorschlag für eine Musterstunde. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vtf-hamburg.de/gym-akademie/gesundheit-und-body-mind/gesundheitssport-praeventionsangebote/


14. - 15. September 2019
Kampfrichter*in-Neuausbildung zur C-Lizenz Gerätturnen männlich
Hamburg

Dieser Prüfungslehrgang wendet sich an Aktive oder Trainer*innen, die bisher noch keine Kampfrichterausbildung absolviert haben. Auf der Grundlage des Aufgabenbuches 2015 GTm und C.d.P. 2017 wird die Bewertung von Pflichtübungen (AK) und Kürübungen (KM) vermittelt. Die Ausbildung endet mit einer Prüfung, einem theoretischen und einem praktischen Prüfungsteil, indem die Qualifikation der angehenden Kampfrichter*innen ermittelt wird. Bei bestandener Prüfung können die Kampfrichter*innen bei entsprechenden Wettkämpfen in Hamburg eingesetzt werden. (Ohne Prüfung wird die D-Lizenz ausgestellt.)


15. September 2019
Ideen für Deine Rückenkurse
Walddörfer Sportverein

Wer hätte nicht gerne einen flachen Bauch und eine stabile Mitte? In der Theorie und Praxis schauen wir uns an, wie wichtig eine starke und stabile Mitte nicht nur für eine wohlproportionierte Figur, sondern auch für unsere Rückengesundheit und unser Wohlbefinden ist. Die oberflächliche und tiefe Bauch- und Rückenmuskulatur, die Muskulatur rund um das Becken, Haltungsaufbau, Gleichgewichtstraining, Körperwahrnehmung und Entspannung sind die Inhalte dieser Weiterbildung. Zum Einsatz kommen auch Kleingeräte wie Bälle, die für noch mehr Abwechslung in den Rückenstunden sorgen. In dieser Fortbildung erhalten Sie ein ausführliches Skript mit vielen Übungsbeispielen.


19. September 2019
Essen: Was oder wie?
HSJ - Raum 300

Das Thema Ernährung spielt für viele Menschen häufig eine besondere Rolle. Im Endeffekt möchte jeder wissen, wie denn nun was in welcher Menge gegessen werden soll, um gesund zu bleiben oder gar sein Gewicht zu reduzieren. Muss es fünfmal am Tag Obst oder Gemüse sein? Besser auf Kohlehydrate verzichten? Sind wir verhaltenspsychologisch sowieso von der Evolution geprägt nach dem Motto: Habe ich genug zu essen, muss ich mich auch nicht bewegen! Oder - und diese spannende Frage wird in dieser Fortbildung sozusagen auf den Tisch kommen: Ist es für eine gesunde Ernährung vielleicht sogar ausschlaggebender, WIE man isst anstatt WAS?


20. - 21. September 2019
Trampolin Aktivenschulung 9
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Inhalt: Deutsche Meisterschaften- Vorbereitung für Einzel und Synchron Meisterschaften


20. - 22. September 2019
DTB-Rückenexperte und Dipl. Antara® Rückentrainer*in - Aufbaumodul 2 "Schultergürtel/Halswirbelsäule"
Verein Aktive Freizeit

Vertieft wird das Wissen über die aufrechte Haltung als anatomisches Modell. Der Schwerpunkt des Lehrgangs liegt auf dem Schultergürtel, dem Schultergelenk und der Halswirbelsäule. Genauer betrachtet werden die Anatomie des Schultergelenks, die typischen Fehlhaltungen, die Krankheitsbilder des Schultergelenks, die dazugehörige Haltungskorrektur und die Stabilisations-Übungen. Für die Halswirbelsäule werden die Anatomie, sowie die Fehlhaltungen mit deren Auswirkungen, die Krankheitsbilder und die Haltungskorrekturen erarbeitet. Die zusätzlichen Übungen werden in die bestehenden Core-Übungen integriert, das Übungsrepertoire für ein Rückentraining erweitert. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Verhalten des Trainers. Wann kann und sollte die/der Trainer*in die medizinische oder therapeutische Beratung an Experten weiterleiten? Diese und weitere Aspekte runden die Ausbildung zum/zur Rückenexperten/Rückenexpertin ab.


20. - 22. September 2019
Supervisionsmodul Yogalehrer*in (500 Std.) + DTB-Yogalehrer*in Supervision (200 Std.) + DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5
Grean Yoga

Yogalehrer*in 500 Stunden:
Das Kompetenztraining stellt ein Coaching für angehende und praktizierende Yogalehrer*innen dar. Es ist eine Mischung aus Unterrichtspräsentation, Supervision und Anleitung. Für die Anerkennung der 500 Stunden umfassenden Ausbildung nach den Richtlinien der Yoga Alliance sind insgesamt drei Teilnahmen an einem Kompetenztraining verpflichtend. In diesem Workshop wird jede/r Teilnehmer*in persönlich und individuell in ihrer/seiner Kompetenz als Yogalehrende*r unterstützt und gefördert. Der Workshop stellt sowohl eine Schulung als auch eine Austauschmöglichkeit der Praktizierenden dar. Zur Vorbereitung der Teilnahme ist eine schriftliche Ausarbeitung eines Stundenbildes erforderlich (Vorstellstunde).

Yogalehrer*in 200 Stunden:
Inhalte:
- Abgabe der Stundenausarbeitungen, eigene Präsentation einer Stundenphase
- Feedback, Supervision und Coaching durch die Ausbildungsleitung
- gemeinsamer Abschluss
Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer_innen das Zertifikat „DTB-Yogalehrer*in“ und das Zertifikat „Yogalehrer*in in Anerkennung der Internationalen Yoga Alliance (200 LE)“. Das Zertifikat muss alle 2 Jahre mit 8 LE aufgefrischt werden. Sollte anlässlich einer Supervision eine Inhaltsvertiefung in einem der nächsten Module notwendig sein, berechnen wir dafür eine Gebühr in Höhe von 60 €.

DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5:

Thema dieser Stufe: „Den Gipfel erklimmen“.
- Abgabe der Stundenausarbeitungen
- eigene Präsentation einer Stundenphase
- Feedback, Supervision und Coaching durch den/die Ausbildungsleiter_in
- Ausgabe der Zertifikate
- Die Gipfelerfahrung: Gemeinsamer Abschluss
Um zur Supervision zugelassen zu werden, muss die eigene Yoga-Erfahrung schriftlich nachgewiesen werden. Die Teilnehmer*innen bekommen in der Stufe 4 ein Thema für eine Lehrprobe ausgehändigt. Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat DTB-Kursleiter/in Yoga.

.


21. September 2019
4XF Functional Training Advanced Exercises
Verein Aktive Freizeit

In dieser Weiterbildung werden die erlernten Grundkenntnisse des Functional Training weiter ausgebaut. Neben der Erweiterung des Übungspools steht der methodische Trainingsaufbau im Vordergrund. Inhalte:

▪ Erweiterung des Hintergrundwissens

▪ Ausbau des Übungskatalogs und Methodik der Übungszusammenstellung

▪ Functional Training in der Sportvorbereitung zur Verletzungsprophylaxe

▪ Gestaltung von herausfordernden Stunden, Umgang mit eventuellen Überlastungen

ENTHALTENE MATERIALIEN:

Lehrmaterial wird als Download bereitgestellt.


21. - 22. September 2019
Refresher Rückenschule mit Qigong
Walddörfer Sportverein

Unser Kurs

Qi Gong ist ein fernöstliches Entspannungs- und Übungssystem, das aus der chinesischen Medizin hervorgegangen ist. Dieser Refresher bietet die Möglichkeit, das Spektrum dieser sehr unterschiedlichen Übungsformen zu erleben und zu erfahren. Unterrichtsgegenstand ist der Rücken aus östlicher und westlicher Sicht. Sie erhalten theoretische wie praktische Anregungen aus der ganzheitlichen Herangehensweise dieser Methode. Akupressur und Meridianmassage runden den Lehrgang ab.

Nach Absolvieren dieser Fortbildung sind Sie in der Lage, Übungen aus dem Qi Gong sowie Elemente der Akupressur und Meridianmassage in Ihre Praxis einzubauen.

So profitiert der Rücken

Nicht jede Sportart hilft bei Rückenleiden. Am besten eignet sich ein Training, das die Muskulatur sanft kräftigt, die Gelenke schont und zum allgemeinen Wohlbefinden beiträgt – wie Qi Gong. Dabei handelt es sich um eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform, bei der Körper und Geist durch die Harmonisierung und Regulierung des Qi-Flusses harmonisiert werden sollen. Die chinesische Bewegungskunst korrigiert Fehlhaltungen infolge muskulärer Verspannungen, lindert Schmerzen und verbessert die Körperhaltung. So kann ein regelmäßiges Training vorbeugend wirken. Körper und Geist werden gleichermaßen positiv beeinflusst.

Kursinhalte

• Unterschiedliche Übungsformen des Qi Gong mit Fokus auf den Rücken aus östlicher und westlicher Sicht
• Vermittlung theoretischer und praktischer Anregungen der ganzheitlichen Bewegungskunst Qi Gong
• Einführung in die Akupressur und Meridianmassage

Die Fortbildung dient zum Lizenzerhalt der Rückenschullehrer-Weiterbildung.


21. - 22. September 2019
Kursleiter*in Meditation - Ein Einstieg
Seminarraum Rothestraße

An diesem Wochenende haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, den Dozenten und die Art der Vermittlung der Inhalte kennen zu lernen. So dient dieser erste Block auch dazu, eine Entscheidung über die Fortführung der Ausbildung zu fällen. Erste noch einfache Atemtechniken werden genauso vermittelt wie Meditationstechniken mit körperlicher Bewegung zur Förderung der Beweglichkeit und Konzentrationsfähigkeit. Eine Vielzahl von möglichen Sitzpositionen mit ihren Vor- und Nachteilen werden in der Theorie besprochen und in der Praxis erlebt.


21. September 2019
Turn10®
Halle Humboldtstraße

Bei Turn10® kann wirklich jeder mitmachen !

Turn10® bietet den großen und kleinen Turnern*innen den idealen und leichten Einstieg in das allgemeine Gerätturnen.

Das innovative Programm, das seit fast 10 Jahren mit großem Erfolg in Österreich die Vereine und Schulen erfreut, besticht durch seinen leichten Einstieg, die Flexibilität in der Übungszusammenstellung und der Einfachheit der Bewertung.

Das System ist einfach, logisch, schnell zu verstehen und belohnt, anstatt mit Punktabzügen zu bestrafen.

Man kann seine Übungen an den Geräten selbst zusammenstellen. Dabei ist jedes Element 1 Punkt wert, egal, wie subjektiv schwierig es ist. Fehler werden nicht bestraft, sondern Gelungenes belohnt.

Aus einem Element Katalog pro Gerät, wird die Übung (max. 10 Elemente) individuell zusammengestellt. So ist für jeden etwas dabei. Und es können auch weniger als 10 Elemente geturnt werden.

Der Einstieg ist ganz einfach : Element Karten in die Halle hängen - üben und eine maßgeschneiderte Übung kreieren.

Turn10® ist DER Einstieg für Kinder die einfach gerne turnen, aber weder Zeit und Lust (noch vielleicht das Talent) haben, im Bereich Kunstturnen zu trainieren und Wettkämpfe zu turnen.

Auch mit einer einzigen Übungsstunde pro Woche haben Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen und sich zu messen.

Ideal auch für vereinsinterne Wettkämpfe oder um einfach nur mal zu zeigen was man kann.

Es ist die perfekte Grundlage für neue coole Trends wie Parcour, Freerun oder Streetdance.


21. September 2019
Alexander-Technik - Gesundheitsförderung und mehr Lebensqualität durch Achtsamkeit
Yoga im Hof

Rückenschmerzen? Feste Schultern? Steifer Nacken? Die Alexander-Technik ist eine achtsame Körperarbeit und schult unsere Natürlichkeit in der Bewegung. Es ist eine Wiederherstellung des sinnvollen kinästhetischen Gebrauchs und fördert unsere Körperintelligenz im eigenen Bewegen.Wir beschäftigen uns mit den menschlichen Grundhaltungen wie Liegen, Stehen, Gehen und Sitzen und beginnen dabei mit der konstruktiven Ruhelage auf dem Boden, dem Herzstück der Alexander-Technik. Alle Teilnehmer*innen bekommen eine individuelle Begleitung, parallel gibt es Aufgaben zum eigenständigen Üben für die Gruppe. Es können gerne eigene Themen eingebracht werden.


22. September 2019
Warm-up 3-Punkt-Null
Verein Aktive Freizeit

Von der klassischen Erwärmung bis hin zum athletischen Warm-up - hier darf mit allen Sinnen "genossen" werden! Wir unterscheiden in dieser Fortbildung zwischen verschiedenen Kategorien wie Leistungsfähigkeit und Altersgruppe. Lernen Sie das Warm-up in all seinen Facetten neu kennen!


22. September 2019
Yoga - Die Kunst der Aufmerksamkeit
Yoga im Hof

Aufmerksamkeit erlaubt es uns, uns selbst zu erkennen und eine Harmonie herzustellen zwischen der inneren und äußeren Haltung. Sowohl Asanapraxis, als auch Pranayama und Meditation werden uns an diesem Tag begleiten. Wir erforschen unseren Körper in fließender, kraftvoller Yogapraxis, nehmen unseren Körper wahr in restorativem YIN Yoga und vertiefen die Praxis auf geistiger Ebene durch Pranayama und Meditation.


25. September 2019
Afterwork Flossing
Haus des Sports - Olympiasaal

Hier können Sie nach Feierabend in kurzer Zeit erlernen, wie Flossbänder effektiv zur Selbstanwendung nach der FASZIO®-Methode einzusetzen sind! Flossing ist eine Technik, um Bewegungseinschränkungen zu lösen, Schmerzen zu reduzieren und die Leistungsfähigkeit zu steigern. Dabei wird ein 5 Zentimeter breites und etwa 1 bis 1,5 Millimeter dickes, festes Gummiband um das betroffene Körperteil bzw. Gelenk gewickelt. Durch die entstandene Kompression mit zusätzlicher Bewegung z.B. durch Trainingsübungen und ggf. Manipulation von außen werden Scherkräfte auf Strukturen wie Muskeln, Bänder, Sehnen und Bindegewebe ausgeübt. Dadurch können sich Verklebungen in der Faszie lösen. Zusätzlich werden die Blut- und Lymphzufuhr eingeschränkt, der Körper gleicht mit Hochdruck den Versorgungsengpass aus und spült das Gewebe durch. Durch den Druck werden Rezeptoren im Gewebe aktiviert, die die Schmerzweiterleitung dämpfen. Dadurch werden Bewegungen wieder schmerzfrei, geschmeidig und leistungsstark!

Zielgruppe

(Personal) Trainer*innen, therapeutische Berufe, FASZIO® Kursleiter*innen, Interessierte


27. - 29. September 2019
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 4
Verein Aktive Freizeit

Gesundheitsfördernd und vielfältig - Gesundheits-Know-how

INHALTE

▪ Wie gestalte ich eine harmonische Pilates-Stunde mit einem gelungenen Stundeneinstieg und einem passenden Stundenabschluss?

▪ Erarbeiten von Bewegungsverbindungen: Pilates Flow

▪ Kontraindikationen und Risikogruppen

▪ gesundheitsfördernde Aspekte des Pilates-Trainings

▪ Kraftaufbau und Stabilisation

▪ kurze Lehrprobe mit individueller Rückmeldung zur Prüfungsvorbereitung

▪ Vergabe der Supervisionsthemen

Die Teilnehmer*innen bekommen in Stufe 4 ein Supervisionsthema ausgehändigt, welches in Form einer schriftlichen Ausarbeitung bearbeitet und als praktische Lehrprobe demonstriert wird. Die schriftliche Ausarbeitung ist der/dem zuständigen Ausbildungsleiter*in des Supervisionskurses zum abgesprochenen Zeitpunkt auszuhändigen.

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


27. - 29. September 2019
DTB-Kursleiter*in Stressbewältigung durch Achtsamkeit
Grean Yoga

Die Zahl stressbedingter Erschöpfungszustände und Krankheiten schnellt in die Höhe. In der gesundheitlichen Prävention rückt das Thema Stressbewältigung immer mehr in den Vordergrund. Dabei ist das Phänomen „Stress“ keineswegs neu. Im Gegenteil, es scheint den Menschen zu begleiten wie ein Virus: Schließlich „haben wir ja Stress“ - oder hat er uns?! Im Seminar werden wir beleuchten, wieso wir immer wieder in die Stressfalle geraten und welche Wege es gibt, wieder aus ihr herauszufinden. Dabei wird deutlich werden, dass Achtsamkeit einen wertvollen Beitrag liefert, sein Leben in größerer Gelassenheit zu leben. Diese Kursleiter*innen-Ausbildung will Wege weisen, wie wir in einen Zustand kommen, der energievoll, aber dennoch entspannt ist. Und wie wir dies anderen Menschen vermitteln können. Inhalte:
- Stress und was wir darunter verstehen
- Beiträge aus Ost und West
- Konzentrations- und Achtsamkeitstechniken
- Die Macht der Gewohnheit
- Achtsamkeit
- Sensibilisierung für die wichtigsten Bausteine, die ein Kurs „Stressbewältigung mit Achtsamkeit“ beinhalten kann.
Nach aktiver Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Kursleiter*in Stressbewältigung durch Achtsamkeit“, das unbegrenzt gültig ist.


27. - 29. September 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 2
Verein Aktive Freizeit

Energie im Fluss - Yoga rund um die Wirbelsäule

INHALTE

▪ das Chakrasystem: Energieanatomie (Nadis, Prana)

▪ Bedeutung der Elemente Erde, Wasser und Feuer in Bezug auf das Chakrasystem

▪ Modellstunden: Muladhara Chakra (Erdung, Stabilität)/ Svadhisthana Chakra (Prinzip Fließen, Loslassen)/ Manipura Chakra (Feuer, Verdauungsfeuer anregen)

▪ themenbezogene Entspannungs- und Visualisierungsübungen

▪ Definition und Bedeutung von MulaBandha

▪ anregende und kühlende Asana-Praxis und Pranayamas

▪ Stundenanalyse

▪ Grundformen der Entspannung

▪ Asana-Analyse (Stand, Hüftöffner, Vor- und Rückbeugen)

▪ Symbolik und Bedeutung der praktizierten Asanas

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


28. - 29. September 2019
VTF-Langhantel-Trainer*in
Turn- und Schwimmverein Harburg e.V.

Ein Langhanteltraining lässt viele Möglichkeiten für ein sehr effektives und intensives Body-Workout in der Gruppe zu. Diese Ausbildung vermittelt Ihnen eine Vielzahl von Übungen, die Sie in Ihre Workout-Stunden integrieren oder Ihren Mitgliedern als eigenes Stundenprofil präsentieren können. Ferner geht es um die Planung und Durchführung von Workouts für Fortgeschrittene - mit und ohne Langhantelstange - wie z. B. das „Mehr-Satz-Prinzip“ sowie die Trainingsmethoden „Supersätze“, „erzwungene Wiederholungen“ und „Stripping“. Lernen Sie, sinnvoll mit diesen Prinzipien umzugehen und ein klares Stundenziel bezüglich Kraftausdauer- oder Kraftaufbautraining auf Ihre Gruppe zuzuschneiden. Der Lehrgang beinhaltet eine praktische Prüfung; bei Bestehen erhalten Sie das Zertifikat „VTF-Langhantel-Trainer*in“.


28. September -
17. November 2019
VTF-Kursleiter*in Fit im Alter
TSG - Sportforum

Der wachsende Anteil älterer Menschen in der Bevölkerung bildet sich auch in der Mitgliederstruktur der Sportvereine ab. Der VTF möchte dieser Entwicklung gerecht werden und mit dieser neuen Weiterbildung sowie möglichen Aufbaumodulen qualifizierte Kursleiter*innen und Trainer*innen ausbilden, die alltagsbezogene und zielgruppengerechte Bewegungsstunden für Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter durchführen können. Die Fähigkeiten und die Leistungsfähigkeit dieser Teilnehmer*innen sollen gefördert sowie zwischen verschiedenen Altersgruppen unterschieden werden. Das fröhliche Miteinander, die differenzierte Herangehensweise an individuelle Voraussetzungen, Abwechslung, adäquate und motivierende Inhalte sowie die Ansprache spielen hier eine besondere Rolle. Die Teilnehmer*innen der Fortbildung sollen in diesem Kurs Kompetenzen zum Umgang mit älteren Menschen im Sport erhalten, auch um eigene Kursformate zu entwickeln.

Inhalte u.a.:

  • Freizeitsport mit Älteren: Hintergrundwissen, Begriffsklärung, Diskussion
  • Modelleinheiten (u.a. Fitness mit Kleingeräten, ¾-Takt, Soft-Zirkel, Tanz, Qigong, Faszien u.m.)
  • Koordination mit dem Schwerpunkt Gleichgewicht; Kraft und Stabilität
  • Spiele
  • Beckenbodentraining
  • Gedächtnistraining
  • Alterssportmedizin
  • Fitnesstest für Ältere
  • Unterrichtsmethodik, Do's und Don'ts

Nach Absolvieren der Basisweiterbildung (45 LE) erhalten die Teilnehmer_innen das Zertifikat „VTF-Kursleiter_in Bewegung mit Älteren“. Die Weiterqualifizierung zur/zum „VTF-Trainer_in Bewegung mit Älteren“ (60 LE) erfolgt durch frei wählbare aufbauende Tagesfortbildungen von insgesamt mindestens 15 LE (siehe Grafik).


28. September 2019
Ki-Do-In: Koreanische Bewegungs- und Heilkunst
Altonaer Turnverband

Ki-Do-In ist eine Bewegungsform, die aus der koreanischen Bewegungs- und Kampfkunst Shinson Hapkido entstanden ist. Es kann sehr variabel eingesetzt werden: Als Ausgleich und Prophylaxe bei Belastungen, als Warm-up oder Entspannungstraining und als eigenständiges Training für den Alltag. Neben einer ganzheitlichen Grundgymnastik kommen vielfältige rhythmische und dynamische, aber auch ruhige Elemente, Atemübungen, Akupressur und mentales Training zum Einsatz.


28. - 29. September 2019
DTB-Kursleiter*in Fit in der Schwangerschaft
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Bewegung tut gut - auch in einer besonderen Zeit wie der Schwangerschaft. Damit Schwangere diese Zeit genießen können, sich rundum „kugelwohl“ fühlen und auf die Geburt gut vorbereitet sind, ist dieses Programm entstanden. Oftmals sind die Frauen verunsichert, wissen nicht, welche Art von Bewegung sie mit welcher Intensität betreiben dürfen. Gerade deshalb ist es hilfreich, sich einer Gruppe mit einer qualifizierten Kursleitung anzuschließen und andere Frauen zu treffen, die diese Zeit ebenfalls sehr sensibel und wachsam durchlaufen. Ziel ist es, werdenden Müttern zu zeigen, wie sie mit der richtigen Bewegung ihre Gesamtkonstitution verbessern können.

Die Übungen sind speziell auf die Besonderheiten der schwangeren Frauen abgestimmt. Kraft, Beweglichkeit und auch das Herz-Kreislauf-System werden auf sanfte Art und Weise angesprochen.

Innerhalb dieser Weiterbildung wird ein Rückenkonzept vermittelt, das nach § 20 SGB V Absatz 1 bezuschussungsfähig und von der ZPP und den Krankenkassen für die Durchführung im Verein anerkannt ist. Das Konzept „Gesundheit durch Bewegung in der Schwangerschaft“ besteht aus 10 Kurseinheiten und beinhaltet ein Trainer-Manual nebst Teilnehmerunterlagen sowie Material zur Planung und Organisation des Kurses.

INHALTE:

- Der schwangere Körper; eine besondere Zeit und deren Begleiterscheinungen

- Anatomische Grundlagen zum weiblichen Becken

- Die Haltung

- Bewegung und Sport in der Schwangerschaft; Übungssammlung, Übungspool für einzelne Trimester

- geeignete Sport- und Bewegungsarten; Kontraindikationen

- Ziele, Prinzipien

- Inhalte und Aufbau einer „Sport in der Schwangerschaft-Stunde“

- Verhalten Kursleiter*in

- Alltagstipps

- Umsetzung im Verein; unterschiedliche Vereinskonzepte

- Marketing/Netzwerkbildung

ENTHALTENE MATERIALIEN:

Lehrmaterial wird als Download bereitgestellt.

ABSCHLUSS:

Nach aktiver Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen

▪ das Zertifikat „DTB-Kursleiter*in „Fit in der Schwangerschaft“ (das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden) und

▪ das Zertifikat über die Schulung im standardisierten Kursprogramm „Gesundheit durch Bewegung in der Schwangerschaft“ (nur für 2. Lizenzstufe "Sport in der Prävention").


Oktober
Datum
Kurs / Ort
02. - 06. Oktober 2019
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 1+2 kompakt
Güstrow

Mit dieser Form der Weiterbildung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das Zertifikat „DTB-Kursleiter*in Pilates“, bestehend aus zwei Modulen, kompakt an fünf Tagen zu erwerben.
Das Kernthema dieser Qualifizierung ist „Pilates kennen lernen - Powerhouse, Muskeln und Methoden, korrekte Ausführung der Pilates-Übungen und die kontinuierliche Beachtung der Pilates-Prinzipien“. Inhalte:
- Joseph Pilates und seine Geschichte, Bewegungsprinzipien der Pilates-Methode
- das Powerhouse und seine Muskulatur, Anatomie
- Erlernen der Atemtechnik, ausgewählte Übungen aus dem Mattenprogramm
- Integration der Übungen in den Unterricht
- Erweiterung des Übungsprogramms durch Einbeziehung des Therabandes und des„Pilates Balance Balls“
- Stundenaufbau und Lehrverhalten, Lernkontrolle
Nach erfolgreicher Teilnahme an der Weiterbildung erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Kursleiter*in Pilates“. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und berechtigt zur Teilnahme an der Ausbildung zur/zum "DTB-Trainer*in Pilates".


05. Oktober -
01. Dezember 2019
Qigong-Kursleiter*in / Stufe I
Seminarraum Rothestraße

„Qi“ bedeutet „Lebensenergie“. Ohne Qi gäbe es kein Leben, kein Wachstum, keine Natur, keinen Planeten Erde. Der persönliche Vorrat dieser Lebensenergie ist endlich - also tun wir gut daran, dieses Qi zu schützen und zu stärken. Aus diesem Grunde wird die Kunst des Qigong auch „Lebenspflege“ genannt.

Die Stufe I unserer Ausbidlung zum/zur Qigong-Kursleiter*in legt ihren inhaltlichen Schwerpunkt auf die Vermittlung grundlegender praktischer Erfahrungen mit diesem fernöstlichen Gesundheits- und Übungssystem. Im Mittelpunkt stehen die Qigong-Form „Die 18 Bewegungen des Taiji-Qigong“ und Übungen aus dem Stillen Qigong. Darüberhinaus erhalten Sie eine Einführung in die wichtigsten theoretischen Hintergründe dieses Übungssystems:

  • Yin und Yang
  • die Drei Schätze
  • die Fünf Wandlungsphasen
  • Die Grundlagen der TCM mit ihrem Meridiansystem
  • Die drei großen Weltanschauungen Chinas und ihre Spuren im Qigong: Taoismus, Buddhismus, Konfuzianismus

Nach Absolvierung der Stufe I kann nach einer längeren Übe-Phase (1 - 2 Jahre) die Stufe II mit 100 LE besucht werden. (siehe Ausbildungskonzept).

Weitere Informationen erhalten Sie unter 040-41908-246 (Ruth Arens).


05. - 12. Oktober 2019
Gladiator Trainingssystems "Schöner lernen auf Mallorca" / Marivent (Platja Cala Major)
Be Live Grand Palace de Muro Mallorca

Das „GladiatorTrainingssystem“ verbindet diverse neue und wiederentdeckte Trainingsformen zu einem hoch intensiven Intervalltraining (HIIT). Dreimal wöchentlich zwischen 20 und 45 Minuten sollte dieses hauptsächlich funktionelle Training mit verschiedenen Schwerpunkten (Kraft, Ausdauer, Performance) durchgeführt werden, um den Grundumsatz des Körpers zu steigern und den Muskelaufbau zu fördern. Teilweise wird klassisches und neues Equipment eingesetzt (Langhanteln, Kettlebells, Clubbells etc.). Neu und spannend dabei: Das Trainingssystem besteht aus Kursen mit Namen wie „Spartacus“, „Spartaner vs Samurai“, „Maximus“, „Neptun“ (spezielle Form von Aquagymnastik, „Fortuna“ (Power Yoga by Diana), „Marc Aurel“, „Centurio“ u.v.m. Spaß und Effizienz stehen ganz klar im Vordergrund!

Erleben Sie eine spannende Fortbildungswoche" im "Be Live Grand Palace de Muro***** Alcudia" auf Mallorca - eine perfekte Insel für Naturliebhaber und Fitnessfreunde. Genießen Sie die wunderbare Natur der mallorquinischen Flora- und Faunalandschaft, versteckte Buchten oder ein erfrischendes Bad im Meer. Das Hotel liegt direkt am feinen Sandstrand der Playa de Muro - einem der besten Strände Mallorcas. Es erwarten Sie komfortabel eingerichtete Zimmer und eine schöne Gartenanlage mit Poollandschaft. Das Grand Palace de Muro bietet Ihnen ein täglich wechselndes Themenbuffet sowie einen hoteleigenen Fitness- und Wellness- SPA- Bereich mit Sauna, Whirpool, Dampfbad, klimatisiertem Hallenbad, Fitnessraum, Solarium, sowie vielfältigen Kosmetik- und Massageangeboten.

Inklusivleistungen
Lehrgangsprogramm laut Ausschreibung
Übernachtungen im DZ (Preis p.P., EZ mit Zuschlag)
Halbpension
kostenlose Nutzung des hoteleigenen Fitness- und Wellness-SPA-Bereichs

Bitte beachten Sie, dass bei Reisen der Lastschrifteinzug entsprechend der Hotelkonditionen erfolgt, also wesentlich früher.


07. - 11. Oktober 2019
Gruppenhelfer*in Turnen
Halle Humboldtstraße

Dieser Lehrgang richtet sich an Nachwuchskräfte in den Vereinen ab 13 Jahren. Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen vor allem das Helfen und Sichern im Kinderturnen, Grundfragen des Gerätturnens sowie die Bereiche Spiele und Gymnastik. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer*innen aktuelle Sporttrends kennen. Die Themen werden in erster Linie praktisch erarbeitet und durch theoretische Einheiten zur Anleitung von Gruppen ergänzt.


18. - 20. Oktober 2019
Yoga & Philosophie III: "Yoga & Alignment"
Grean Yoga

Die innere und äußere Ausrichtung in Bezug auf die Yogapraxis steht in diesem Modul im Fokus. Die eigene Asanapraxis wird verfeinert und vertieft in Hinblick auf die physische Ausrichtung und Positionierung. Durch das vergleichende Studium klassischer Yogatexte, deren Übereinstimmungen und Unterschiede, wird die innere Ausrichtung und Intension in Bezug auf die Yoga-Praxis und auf den eigenen Yoga-Weg erforscht und erweitert.
Inhalte: Asanapraxis, Technikschulung, Pranayama, Meditation, Mantra-Rezitation, Textstudium (Patanjalis Yoga Sutra, Vijnana Bhaivara).


18. Oktober -
24. November 2019
DTB-Trainer*in GroupFitness - Basismodul
Verein Aktive Freizeit

Das Basismodul vermittelt fundierte Grundkenntnisse in Theorie und Praxis zur Durchführung von GroupFitness-Angeboten. Hier lernen Sie die wichtigsten Fertigkeiten eines GroupFitness-Trainers kennen und beginnen diese in praktischen Übungen umzusetzen. Sie bekommen Einblick in die Vorbereitung gezielter Stundenbilder für Aerobic, Step-Aerobic und Workout und verschaffen sich das wichtige Fundament, um Teilnehmer*innen anweisen, korrigieren, motivieren und begeistern zu können.

INHALTE

  • Musik richtig nutzen (inkl. "auf der 1 sein")
  • Cueing (rechtzeitig ansagen und anzeigen)
  • Schrittfamilien Aerobic und Step-Aerobic (Grundschritte und Varianten)
  • Grundbewegungen Workout
  • Körperhaltung
  • Aufwärmen
  • Methodik/Didaktik in Theorie und Praxis
  • Grundlagen der Anatomie, Trainingslehre und Physiologie
  • die Rollen als GroupFitness-Trainer*in
  • individuelles Persönlichkeitsprofil als Trainer*in
  • Kommunikation und Motivation
  • Lernstrategien

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung

LEHRMATERIAL:

In dieser Ausbildung sind umfangreiche Lehrmaterialien enthalten.


19. - 20. Oktober 2019
DTB-Rückenexperte und Dipl. Antara® Rückentrainer*in - Coaching und Lernerfolgskontrolle (Prüfung)
Verein Aktive Freizeit

Prüfung in Theorie und Praxis. Sie werden eingehend darauf vorbereitet. Fragen hierzu können in den vorhergehenden Modulen eingehend beantwortet werden. Als Abschluss erhält die/der Teilnehmende ein Zertifikat zum DTB-Rückenexperten und das schweizerische Diplom "Dipl. Antara® Rückentrainer*in".


25. - 27. Oktober 2019
DTB-Kursleiter*in Bewegungs- und Gesundheitsförderung für Hochaltrige
Karl Schneider Halle VHS Ost

An der Schwelle zur Hochaltrigkeit verändert sich das Leben grundlegend, und oft ist eine selbstständige Lebensführung nur mit großer Mühe aufrechtzuerhalten. Das liegt vor allem am Verlust der Funktionsfähigkeit des Körpers. Eine gezielte Bewegungsförderung kann diesen Verlust an körperlichen und geistigen Funktionen aufhalten und wiedergutmachen. Diese Weiterbildung baut auf den aktuellen Erkenntnissen der Sportwissenschaft, der Gerontologie und der Psychologie auf. Es wird das wissenschaftlich überprüfte Kursprogramm „Fit bis ins hohe Alter“ vermittelt. Dieses besteht aus 12 Kurseinheiten und ist nach § 20 SGB V Absatz 1 von den Krankenkassen anerkannt nur für 2. Lizenzstufe „Sport in der Prävention“. Neben den präventiven Übungsvorschlägen des Manuals, die im Wesentlichen für noch mobile Menschen ab 70 geeignet sind, werden auch Bewegungsanregungen für motorisch stark eingeschränkte Personen vorgestellt. Inhalte:

- Situationsanalyse älterer/hochbetagter Menschen

- medizinische und gerontologische Grundlagen

- Kraft- und Balancetraining im höchsten Alter

- Training zur Erhaltung der Selbstständigkeit im Alter

- fit und beweglich bleiben

- Zusammenhang von Bewegen und Denken

- Mobilität erhalten

- Einführung in das Kursmanual „Fit bis ins hohe Alter“

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat DTB-Kursleiter*in Bewegungs- und Gesundheitsförderung für Hochaltrige, das unbegrenzt gültig ist und das Kursmanual. Denjenigen, die im Besitz einer ÜL-B-Lizenz Sport in der Prävention sind, wird ein Zertifikat über die Schulung des standardisierten Programms "Fit bis ins hohe Alter" verliehen, das unbegrenzt gültig ist.


25. - 27. Oktober 2019
DTB-Trainer*in Beckenboden
Yoga im Hof

Beckenbodenschwäche und damit verbundene gesundheitliche Probleme und Einschränkungen sind weiter verbreitet als allgemein bekannt. Das Thema Beckenboden ist jedoch häufig ein Tabu und wird oft nur mit älteren Menschen in Verbindung gebracht. Tatsache aber ist, dass auch jüngere Frauen, besonders nach der Geburt, mit diesem Problem konfrontiert sind. Ein gezieltes Bewegungsprogramm kann vorbeugend wirken und ist unabdingbar für eine gute Körperhaltung. Im Verein kann Beckenbodentraining in allgemeine Fitness- und Gesundheitsangebote integriert werden. Bedarf besteht auch nach speziellen Beckenbodenkursen. Inhalte:

- Anatomie des Beckenbodens, Beckenboden und Atmung

- verschiedene Formen und Ursachen der Beckenbodenschwäche

- psychologische und pädagogische Aspekte

- Training aus verschiedenen Ausgangsstellungen

- Entspannungsformen

Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung ab. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat DTB-Trainer*in Beckenboden, das unbegrenzt gültig ist.


25. - 27. Oktober 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 3
Verein Aktive Freizeit

Zur Ruhe kommen - mit Yoga ins Gleichgewicht

INHALTE

▪ Anahata Chakra (Weite im Herzraum), Stundenanalyse

▪ Vishuddha Chakra (Übungen für Hals-, Nacken-, Schulterbereich)

▪ Ajna Chakra (Gleichgewichtshaltungen, Umkehrstellungen)

▪ themenbezogene Entspannungs- und Visualisierungsübungen

▪ Yoga Nidra (der yogische Heilschlaf)

▪ Asana-Analyse (Stand, Rückbeugen, Rotationen, Umkehrhaltungen)

▪ Symbolik und Bedeutung der praktizierten Asanas

▪ Entspannung: westliche und östliche Ansätze und Sichtweisen

▪ Die Gunas: Manifestationen der Energien

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


26. Oktober 2019
QBX4Brain
Grean Yoga

Kognitives Lernen als Ansatz um Reaktionsschnelligkeit, fokussierte oder weite Aufmerksamkeit spielerisch zu schulen. Ergänzt werden die Übungen aus Level 1 + 2 durch Übungen mit komplexeren Herausforderungen für Ansteuerung und Bewegungsumfang.


26. Oktober 2019
Faszien-Tuning by FASZIO®
FYTT - Faszien, Yoga, Training, Therapie

Machen Sie Ihre Faszien in jedem Teil Ihres Körpers wieder gleitfähig! Die Stimulation durch spezielle Zusatzgeräte wirkt lösend auf Verspannungen und Verklebungen. Damit wird der Stoffwechsel angekurbelt und die allgemeine Gesundheit gestärkt. Das fasziale Netzwerk übernimmt wieder vollständig die Versorgung aller Zellen mit frischen Substanzen und sorgt mit deren Filterfunktion für eine optimale „Müllabfuhr“. Durch das Einwirken auf die allgemeine Geschmeidigkeit der Faszien und das gezielte Lösen von Verspannungen erhöhen sich die Bewegungsmöglichkeiten und verringern sich verklebungsbedingte Schmerzen. Es werden verschiedene Tools wie FASZIO® Bälle, Tapes, Flossbänder und FASZIO® Cups genutzt, um die unterschiedlichen Möglichkeiten und Wirkungen zu erleben.

Zielgruppe

Physiotherapeut*innen, medizinische Berufe, Personal Trainer*innen, FASZIO® Kursleiter*innen, Interessierte


26. Oktober 2019
Kicken und Hip-Hop
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

In diesem Workshop sollen Tanz und Fußball miteinander kombiniert werden. Es geht dabei um eine so genannte Fusion zweier unterschiedlichster Sportarten, die sich trotz ihrer Unterschiedlichkeit hervorragend miteinander kombinieren lassen. So kann die Sparte Tanz auch für die Jungen spannender und interessanter gestaltet werden. Gezeigt werden kleine, einfache Choreografien aus dem Bereich des Hip Hop, die sich tänzerisch mit der Sparte Fußball beschäftigen, sowie einfache, schnelle Spiele, die Rhythmik mit Fußball verbinden.


26. - 27. Oktober 2019
MamaFit - Baby mit
Altonaer Turnverband

Das Baby ist endlich da! Ein neuer Lebensrhythmus hat sich eingestellt, und man kommt zur Ruhe. Mit der neuen Routine meldet sich häufig das Bedürfnis, auch etwas für sich selbst zu tun. Oft aber stellt die Betreuungsfrage für die Mütter ein großes Problem dar. Wenn eine Fremdbetreuung überhaupt möglich ist, ist sie meist mit Schwierigkeiten wie z. B. Stillzeiten verbunden, zumal die Bindung zwischen Mutter und Kind noch sehr eng ist und eine Trennung für beide Stress bedeutet.
„Mama Fit - Baby mit“ bietet - über eine klassische Rückbildung hinaus - ein speziell auf die frisch gebackene Mutter abgestimmtes Sport- und Bewegungsprogramm. Die Babys dürfen dabei sein und werden bei Bedarf in die Übung eingebunden! In dieser Fortbildung wird umfangreiches theoretisches Wissen vermittelt, und es werden Übungsbeispiele ausprobiert. Damit können die Trainer*innen ihren Unterricht selbstständig auf die körperlichen Bedürfnisse und Einschränkungen von Müttern umstellen und ihnen individuell begegnen. Abschluss: Zertifikat


26. Oktober 2019
Mentales Training im Freizeit- und Gesundheitssport
Walddörfer Sportverein

Mentales Training hat im Leistungssport seit langer Zeit einen festen Platz. Das Wissen, dass sportlicher Erfolg nicht nur von der rein physischen Verfassung beeinflusst wird, sondern durch die Psyche sowohl unterstützt als auch verhindert werden kann, ist ein grundlegender Bestandteil eines umfassenden Trainings. Wie aber sieht es im Breitensport, im Bereich des präventiven Gesundheitssports und im Rehasport aus? Welche persönlichen Ziele können hier durch mentales Training unterstützt werden - und wie sieht hier die konkrete Umsetzung aus? In diesem Seminar werden psychophysiologische Grundlagen des mentalen Trainings sowie geeignete Techniken für mentales Training im Freizeit- und Gesundheitssport vermittelt. Zudem haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit, an einem ganz persönlichen Konzept zur Umsetzung eines individuellen eigenen mentalen Trainings zu arbeiten, um so praktische Erfahrungen sammeln zu können. Inhalte:

Psychophysiologische Grundlagen:

- innere Repräsentanzen
- Was ist eine Vorstellung?
- Sich selbst auf der Spur: Wie definiere ich meinen ganz persönlichen sportlichen Erfolg? Was hindert mich vielleicht?
- erfolgreich Ziele formulieren

Vorstellung geeigneter Techniken:

- Visualisierung
- einfache Meditationsformen
- Kurzentspannungen
- Schaffung von hilfreichen mentalen Strukturen
- Einsatz von Kreativität


26. Oktober 2019
Faschingsfeste für Kinder
Halle Humboldtstraße

Alle Jahre wieder stehen viele Übungsleiter*innen im Kinderturnen vor der Herausforderung, ein Faschingsfest zu planen und organisieren. In dieser Fortbildung bekommen Sie viele Ideen und Konzepte mit allem, was dazu gehört - beim Hexenfest, Fliegenden Teppich oder Zirkus!


27. Oktober 2019
QBX4Cardio&Dance
Grean Yoga

Das Basismodul wird hier durch Übungen auf Level 3 + 4 erweitert. Dynamik und Spaß durch Cardio Dance mit Übungen, die durch Integration des QBX4 auch bei Temposteigerung sicher und funktionell ausgeführt werden können.


November
Datum
Kurs / Ort
01. November -
08. Dezember 2019
Rückenschullehrer*in
Berufsförderungswerk Hamburg

Die Rückenschule, das in Deutschland wohl häufigste präventive Angebot zur Vorbeugung und Versorgung von unspezifischen Rückenschmerzen, ist ein ganzheitliches Rückenkonzept basierend auf einem biopsychosozialen Ansatz.

Die Fortbildung zum/r Rückenschullehrer*in richtet sich nach den Inhalten, Zielen und dem Curriculum des KddR (Konföderation der deutschen Rückenschulen). Sie umfasst 60 LE und schließt mit einer schriftlichen (ausgearbeiteter Stundenverlaufsplan) sowie einer praktischen Prüfung (Lehrdemonstration) ab. Inhalte:

- allgemeine Grundlagen der Rückenschule

- Rückenschmerz als biopsychosoziales Problem

- Planung, Durchführung und Evaluation eines Rückenschulprogramms

- Aufbau, Organisation und Finanzierung einer Rückenschule

- Qualitätssicherung und Evaluation

- Prüfung

Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat Rückenschullehrer*in des Forums „Gesunder Rücken - besser leben e.V.“ KddR. Dieses Zertifikat (drei Jahre gültig) ist von den Krankenkassen und der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) nach § 20 SGB V anerkannt, berechtigt zur selbstständigen Durchführung von Präventionsmaßnahmen. Da das Konzept der „Neuen Rückenschule“ gemäß KddR bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) bereits geprüft und anerkannt wurde, können Rückenschullehrer*innen das Prüfverfahren für ihre individuelle Kursprüfung zügiger und einfacher durchlaufen.

Student*innen/Auszubildende (Voraussetzung Vordiplom, Zwischenprüfung oder 3. Ausbildungsjahr), die sich in einem der unter „Vorkenntnisse“ aufgeführten Berufe befinden, erhalten ihr Zertifikat erst nach Abschluss der Berufsausbildung. Gegen Vorlage eines Nachweises erhalten sie einen Sonderpreis von 370 Euro.


01. - 24. November 2019
DTB-Fitnesstrainer*in Studio- Aufbaumodul
Bramfelder Sportverein von 1945 e.V.

Inhalte:

▪ Festigung der Trainingsgeräte-Kenntnisse, Einführung ins freie Gewicht-Training und koordinative Training

▪ Anatomie und Sportmedizin

▪ Erstellung und Auswertung von Trainingsplänen

▪ soziale Kompetenz

▪ zielgruppengerechtes Training, adressatengerechte Begleitung

▪ Motivations- und Vermittlungsstrategien im Studio

▪ Gesundheits- und Fitnessmarkt Deutschland, Gütesiegel für Fitnessstudios

▪ Screening und Tests

▪ Prüfungsvorbereitung und Lehrproben

In der Ausbildung sind 10 Lerneinheiten Heimstudium enthalten. Nach erfolgreicher Teilnahme am Aufbaumodul GeräteFitness sind Sie berechtigt, an der Prüfung zum/zur DTB-Trainer*in GeräteFitness teilzunehmen.


02. November -
08. Dezember 2019
Übungsleiter*in B "Sport in der Rehabilitation" - Profil "Sport in der Krebsnachsorge"
SV Eidelstedt - Turnhalle

Bewegung und Sport als ein Bereich der umfassenden Nachsorge für Menschen mit Krebserkrankungen soll ein individuelles Optimum an Lebensqualität für die Betroffenen ermöglichen. Diese Ausbildung qualifiziert Übungsleiter_innen zur Durchführung von Rehabilitationssportangeboten zur Krebsnachsorge für Erwachsene. Es werden u.a. folgende spezifische Inhalte bezogen auf die Zielgruppe behandelt:

- medizinische Grundlagen (Krankheitsentstehung, Erscheinungsformen, Behandlung)
- aktuelle Studienergebnisse zum Training nach Krebserkrankungen
- Didaktik, Methodik und Sicherheitsaspekte
- sportpraktische Beispiele
- geeignete Sportarten
- Grundlagen des Rehasports, Organisation und Verwaltung

Lehrgangsbegleitend sind eigenständig zwei Hospitationen in Reha-Sportgruppen durchzuführen. Der Qualifikationsnachweis geschieht durch Lernerfolgskontrollen am Ende des Lehrgangs.
Im Rahmen der Ausbildung werden die Leitlinien und die damit verbundenen Kompetenzen vermittelt. Die Übungsleiter_innen erhalten alle notwendigen Informationen zur Durchführung von Bewegungsangeboten aller oben genannten Schwerpunktsetzungen. Der erfolgreiche Lizenzabschluss ist eine Grundvoraussetzung für das Angebot von Rehabilitationssport im Sinne des § 43 SGB V/§ 44 SGB IX, welche mit den gesetzlichen Krankenversicherern abgerechnet werden kann.


02. - 09. November 2019
DTB-Instructor Walking/ Nordic Walking, Cardio Aktiv (3 präventionsgeprüfte Programme) & Wandern "Schöner lernen auf Teneriffa"
Maritim Hotel Puerto de la Cruz Teneriffa

An der schönen Nordküste Teneriffas können Sie in angenehmer Urlaubsatmosphäre gleich drei Zertifikate auf einmal erwerben! Sie erhalten jeweils eine Einführung in die gesundheitsorientierten und wissenschaftlich geprüften Kurskonzepte "Cardio-Aktiv", "Walking" und "Nordic Walking", die bei entsprechender Qualifikation der Kursleitung nach § 20 SGB V Absatz 1 von den Krankenkassen anerkannt und somit bezuschussungsfähig sind (s.u.). Inhalte:

- Herz-Kreislauf-Training, Trainingssteuerung und -gestaltung

- Modellstunden Walking, Nordic Walking sowie zu weiteren gesundheitsorientierten, präventiven Ausdauertrainingsformen (Jogging, Spielformen)

- Erlernen von Techniken und Varianten des Walkings/Nordic Walkings, Walkingtest, Bewegungskorrektur

- Mobilisation und Aufwärmen

- Funktionelle Gymnastik zur Dehnung und Kräftigung

- Entspannungs- und Wahrnehmungssübungen

- Koordinationsschulung, Geh- und Laufschule

- Aufbau und Struktur der standardisierten Kurskonzepte "Walking", "Nordic Walking" und "Cardio-Aktiv"

- Planung und Durchführung eines Kurses

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie die Zertifikate "DTB-Instructor Walking/Nordic Walking" und "Cardio-Aktiv" die unbegrenzt gültig sind. Sollten Sie die ÜL-B-Lizenz, Profil Herz-Kreislauf-Training besitzen, wird Ihnen darüber hinaus ein Zertifikat über die Schulung als Instructor der standardisierten Programme ausgehändigt.

Das Maritim Hotel Tenerife **** in Puerto de la Cruz liegt in einer 40.000 qm großen subtropischen Gartenanlage mit Poollandschaft und einer atemberaubenden Aussicht auf die bizarre Felsküste der Playa de los Roques. Es erwarten Sie klimatisierte Zimmer mit Panoramablick, sowie ein hauseigener Fitnessbereich. Beim gemeinsamen Wandern haben Sie die Gelegenheit, die Umgebung noch besser kennen zu lernen!

Inklusivleistungen
Übernachtung im DZ mit Meerblick (Preis pro Person, EZ mit Zuschlag)
Halbpension
reichhaltiges Frühstücks- und Abendbuffet
Lehrgangsprogramm lt. Ausschreibung
Bademantel inkl. Badeslipper
Begrüßungsdrink
Nutzung der hoteleigenen Schwimmbäder

kostenfreies WLAN in der Lobby
kostenfreier Hotelbus-Shuttle nach Puerto de la Cruz (außer an Sonn- und Feiertagen)

Vorkenntnisse: DTB-Basismodul Gesundheitstraining oder Gleichwertiges


02. November 2019
Tanz und Akrobatik für Kinder ab 4
Halle Humboldtstraße

Gezeigt werden einfache kleine Tanzsequenzen für Kinder ab 4 Jahren, die sich inhaltlich mit leichten akrobatischen Elementen und Partnerübungen beschäftigen. So sollen, neben der tänzerischen Förderung, auch das soziale Miteinander, die Teamarbeit sowie Sensibilisierung füreinander geschult und gefördert werden.


02. November 2019
Fit mit Pilates - präventives Ganzkörpertraining
Verein Aktive Freizeit

Die innere Mitte zu stärken sowie die Entwicklung von muskulärer Kontrolle und Stabilität sind die Essenz eines Ganzkörpertrainings nach der Pilates-Methode. In dieser Fortbildung wird neben zahlreichen Praxisbeispielen vor allem der Aufbau und die Kursstruktur von „Fit mit Pilates“ vermittelt. Grundlagenwissen zum Pilates-Training und Ideen zur Belastungsgestaltung (u.a. mit Zusatzgeräten), Körperwahrnehmung sowie Übungsmodifikationen runden diese Fortbildung ab.

* Die reine Teilnahme ist auch ohne Bewegungsfachberuf möglich.


02. - 03. November 2019
Sanskrit für Yogalehrer*innen
Yoga im Hof

Wir bieten Ihnen eine Einführung in den Aufbau und in die Strukturen der klassischen indischen Schriftsprache Sanskrit. Durch die Vermittlung von Bedeutung, Aussprache und Hintergrund der Sanskritbegriffe, die für Yogalehrer*innen unverzichtbar sind, entsteht ein tiefes Verständnis für die Verbindung von Yoga und Sanskrit. Erläutert werden die Begriffe der gebräuchlichsten Asanas, der bekanntesten Mantren sowie Schlüsselbegriffe aus der Yogaphilosophie wie der Bhagavadgita und dem klassischen Yoga nach Patanjali. Die Fortbildung wird abgerundet durch eine auf die Inhalte abgestimmte Asana, Atem- und Meditationspraxis.


03. November 2019
Mental meets Core Training - standardisiertes Konzept
Verein Aktive Freizeit

Eine kraftvolle Körpermitte entsteht durch starke Bauchmuskeln, eine kräftige seitliche Rumpfmuskulatur und einen stabilen unteren Rücken. Diese Fortbildung dient der Einführung in das Kurskonzept „Core Training“. Durch das komplexe Training in Muskelketten werden die Ausdauer, Kraft und Koordination verbessert. In diesem intensiven Format wechseln sich kontrollierte und ruhige Bewegungen mit kraftvollen Elementen ab. Grundlagenwissen zum Core Training und Ideen zur Belastungsgestaltung (mit und ohne Zusatzgerät), Körperwahrnehmung sowie zu Übungsmodifikationen runden diese Fortbildung ab. Neben Informationen zu Aufbau und Struktur des Kurskonzepts erhalten Sie Kursunterlagen mit 10 Stundenbildern.


03. November 2019
4XF Instructor Core & Stability
Verein Aktive Freizeit

Sensomotorisches Training für Fitness, Gesundheit und Leistung

Diese Weiterbildung bereitet Trainer*innen und Übungsleiter*innen umfassend darauf vor, ein effektives Core- und Stabilisationstraining durchführen zu können. Die Teilnehmer*innen werden auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse im Bereich der Sensomotorik dazu qualifiziert, stabilisierende Bewegungsprogramme für Fitness, Gesundheit und zur Leistungssteigerung anzubieten.

INHALTE

▪ Stabilisationstraining: Welche Effekte sind wirklich nachgewiesen?

▪ Core-Training in Theorie und Praxis: spezielle anatomische Grundlagen - Wie trainiere ich den Körperkern?

▪ Intensivierung des Muskeltrainings durch Integration stabilisierender Aspekte

▪ Die effektivsten Trainingsmethoden und methodischen Reihen zur Stabilisation von Rumpf und Gelenken

▪ Die besten Stabilisationsübungen und Variationen ohne und mit Geräten.

ENTHALTENE MATERIALIEN:

In dieser Weiterbildung ist die Broschüre „Core Stability“ enthalten.

ABSCHLUSS:

Nach aktiver Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat „4XF Instructor Core Stability“. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden.


04. - 13. November 2019
Yoga Retreat in Indien
Indien

Yoga einmal im Mutterland Indien zu erleben, ist der Traum vieler Yogalehrer*innen. Mit dieser Weiterbildungsreise lassen wir diesen Traum Wirklichkeit werden. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in das authentische Indien einzutauchen und den Yoga, das indische Leben sowie die indische Spiritualität in ihren unterschiedlichen und vielfältigen Facetten zu erfahren.
Die Reise führt nach Varkala, in das "Mad about Coco - Yoga Beach Retreat" im südwestindischen Bundesstaat Kerala, an der Malabarküste am Arabischen Meer gelegen. Varkala ist ursprünglich ein bedeutender hinduistischer Pilgerort, wegen seines Janardana-Swami-Tempels aus dem 13. Jahrhundert, der Gott Vishnu geweiht ist. In den vergangenen Jahren hat sich Varkala dank seines unterhalb der steilen Klippen gelegenen Sandstrandes zu einem populären Ziel für westliche Rucksacktouristen entwickelt.
Die Weiterbildung richtet sich an ausgebildete Yogalehrer*innen und/oder Yogalehrer*innen in Ausbildung. 9 Tage lang werden Sie Yogaunterricht auf der Dachterrasse oder im Garten genießen. Begleitet werden Sie von unserer Yogareferentin Sabine Boesinger, die täglich Yoga-Klassen anleitet und zu yogaphilosophischen Themen-Talks einlädt. Der indische Yogalehrer Bijubalakrihnan bereichert den Aufenthalt mit einer Unterrichtseinheit (2 Std) mit den Schwerpunkten Kriya, Pranayama und Mediation.
Bei einer ausreichenden Teilnehmerzahl kann das Haus exklusiv nur für diese VTF-Weiterbildung genutzt werden. Das Haus wird von einer Deutschen geleitet, somit können alle Wünsche unproblematisch besprochen werden.
Leistungen inklusive:

- 9 Übernachtungen im Doppelzimmer (Voranreise/ Verlängerung oder Einzelzimmer bitte bei uns anfragen)

- Frühstück

- Wifi

- Flatrate für Wasser und Teezur Selbstbedienung
- 2 Yoga-Klassen am Tag von 1,5-2 Std. Dauer
- yogaphilosophische Themen-Talks als Vertiefung und Ergänzung zur Yoga-Ausbildung

Als weitere Freizeitaktivitäten können folgende Programme zusätzlich vor Ort gebucht werden:
- 3-stündige Einführung in Ayurveda (ab 4 Personen) inkl. Bestimmung der eigenen Konstitution
- Ayurveda-Massagen und -Behandlungen
- Backwater Tour: Gemächlich auf Keralas Backwaters unterwegs inkl. einer Übernachtung im Hausboot (Dauer ca. 24 Std.)
- Trekking Tour zu den Meenmutty Waterfalls (ca. 6-8 Std.)
- Besuche nach Trivandrum und Besuche diverser Tempel

Eine etwas frühere Anreise ist auf jeden Fall empfehlenswert.


04. November 2019
Sind Sie sauer?
HSJ - Raum 300

Wir checken das ab! Fast alle Menschen haben ein zu saures Milieu im Körper, und das kann zu chronischen Krankheiten führen. Gerade Sportler*innen, vor allem Leistungssportler*innen - und hier wiederum besonders die Schnellkraftsportler*innen - sollten sich um das Thema Säure-Basen-Haushalt Gedanken machen und ihr Pflege-, Regenerations- und Ernährungsprogramm anpassen. Im optimalen Fall sollte der Anteil der Basen im Körper bei 65 bis 75 Prozent liegen. Welche Lebensmittel Sie meiden bzw. bevorzugen sollten, wird in diesem Workshop erklärt. Bitte bringen Sie drei Lebensmittel mit (außer Obst und Gemüse), die Sie häufig verzehren!


06. November 2019
RSG Fortbildung für Kampfrichter*innen und Trainer*innen
Hamburg

Vorbereitung auf die Hamburger Bestenkämpfe. Inhalt sind die Wertungsvorschriften 2019 für den Nachwuchsbereich für Hamburg im Einzel und in der Gruppe. Wir werten am Video und evtl. mit Lehrbeispielen.


08. - 17. November 2019
Yoga Aufbaumodule kompakt 1-3 "Schöner lernen auf Mallorca"
Be Live Collection Son Antem Mallorca

Aufbaumodul 1 - Pranayama - die Atemschule des Hatha Yoga

- Pranayama: Samana-, Langhana-, Brmhana-betont

- Bedeutung und Techniken von Kumbhaka (Atemleere/Atemfülle)

- Bandhas

- Feinstoffphysiologie: Pancha Kosha (5 Hüllen) und Pancha Prana Vayu
(Aspekte des Prana)

Aufbaumodul 2 - Weiterführende Asana-Variationen und Umkehrhaltungen

- Vertiefung und Variationen von Umkehrhaltungen, Einführung in den Kopfstand

- Standhaltungen und Rotationen

- fortgeschrittene Balancehaltungen

- Kraft- und Stützübungen (und schrittweise Hinführung zur eigenen Unterrichtspraxis)

- komplexe Karana-Varianten, Heldenserie

- Einführung in die Bhagavadgita

- Entspannung und Meditation

Aufbaumodul 3 - Yoga Adjustments

In diesem Modul stehen das Wissen über Yoga Adjustments (Hilfestellungen, so genannte Hands-on-Techniken) und der Einsatz von Yoga-Hilfsmitteln im Vordergrund. Darüber hinaus werden Energieübungen praktiziert, um ein Gefühl für das Gegenüber zu entwickeln und zu erspüren, wo und wann Adjustments hilfreich sind.

In dieser Kompaktausbildung absolvieren sie alle 3 Aufbaumodule im 5-Sterne-Hotel "Be Live Collection Son Antem" auf Mallorca.

Das Hotel liegt in einer absolut ruhigen Umgebung, gute 20 Autominuten vom Flughafen Palma de Mallorca entfernt. Es ist eingebettet in einer weitläufigen Golfanlage und bietet die besten Voraussetzungen für ein entspanntes und konzentriertes Lernen. Es erwarten Sie klimatisierte Zimmer mit kostenlosem Wifi, vielseitige Sportangebote (Golf, Tennis, Volleyball, Fitness-Area) und ein hoteleigener SPA.

Inklusivleistungen

Lehrgangsprogramm laut Ausschreibung

Übernachtung im Doppelzimmer- Einzelzimmerpreise auf Anfrage

Halbpension

Kostenloses Wifi

Eine Yogamatte für jeden Teilnehmer

Freier Eintritt im Fitness- und Spabereich

10% Rabatt auf Behandlungen im eigenen Massageraum


08. - 10. November 2019
DTB-PersonalTrainer*in - Modul A "Kommunikation und Coaching"
Haus des Sports - Olympiasaal

Der Wunsch nach Wohlbefinden, Gesunderhaltung, Leistungsbereitschaft sowie nach Fitness und Vitalität bestimmt unsere Leistungsgesellschaft. Zur Erreichung dieser Ziele suchen immer mehr Menschen persönliche Unterstützung und Hilfen. Viele Studios und Vereine haben diesen Bedarf erkannt und bieten ihren Mitgliedern Personal Training an.
Ein neues Berufsfeld ist entstanden, und es ist geprägt von der sportfachlichen Qualifikation und der sozialen Kompetenz des Trainers/der Trainerin. Sich auf den Kunden einstellen, seine Bedürfnisse erkennen und ihn zu körperlicher Fitness und einem guten Wohlbefinden führen, das sind die Anforderungen des/der Personal Trainers/Trainerin.
Diese Ausbildung orientiert sich an den aktuellen Anforderungen des Fitnessmarktes und bereitet Sie auf ein spannendes, zukunftsorientiertes Berufsfeld vor.
Die modulare Ausbildung umfasst vier Ausbildungsstufen mit einem Gesamtumfang von mindestens 320 LE:
Stufe 1: DTB-Trainer*in GroupFitness oder DTB-Trainer*in GeräteFitness (120 LE) oder Gleichwertiges
Stufe 2: bestehend aus vier Bausteinen:
- DTB-Kursleiter*in Ernährung und Bewegung (25 LE) +
- DTB-Kursleiter*in Stressbewältigung (25 LE) +
- DTB-Instructor Walking/Nordic-Walking (25 LE) +
- DTB-Master-Trainer*in GeräteFitness oder GroupFitness oder DTB-Rückentrainer*in
Stufe 3:
- DTB-Trainer*in MedicalFitness (30 LE)
Stufe 4:
- DTB-PersonalTrainer*in: Modul A „Kommunikation und Coaching“ (25 LE)+ Modul B „Das eigene Unternehmen“ (25 LE) + Modul C „Supervisionskurs“ (20 LE)


08. - 10. November 2019
DTB-Kursleiter*in Ballett Barre Workout (BBW)
Verein Aktive Freizeit

BBW ist ein effektives Ganzkörpertraining nach Musik, in dem Fitness, Ballett und Yoga zu einem fließenden Workout verschmelzen. Der Kreislauf kommt in Schwung, und Kräftigungsübungen trainieren insbesondere die Tiefenmuskulatur der wichtigsten Muskelgruppen. Weiterhin wird die Koordination, Balance und vor allem Beweglichkeit geschult. Der Körper wird gedehnt und gestrafft und die Fettverbrennung angekurbelt. Das Resultat ist eine schlanke definierte Muskulatur. Die Weiterbildung vermittelt die Grundkenntnisse vom Warm-up bis hin zum Floor Workout und Stretching. Das Stundenformat kann individuell an Ihre Zielgruppe angepasst werden! Es sind keine Ballettkenntnisse notwendig.


09. - 10. November 2019
4xF Instructor CrossTraining
SV Eidelstedt - Turnhalle

Das 4XF CrossTraining-Programm ist ein kombiniertes, funktionales und athletisches Ganzkörpertraining für Männer und Frauen. Neben Kraft und Ausdauer werden vor allem auch die Koordination und Schnelligkeit trainiert. Nicht mit isolierten Übungen an Fitnessgeräten, sondern mit komplexen, klassischen Ganzkörperübungen (z.B. Klimmzug, Liegestütz, Kniebeuge) und Übungen aus der Leichtathletik (z.B. Sprints, Sprünge), dem Turnen (z.B. Aufschwünge, Stützübungen) oder dem Athletiktraining. Inhalte:

▪ die CrossTraining-Philosophie

▪ typische CrossTraining-Übungen

▪ typische CrossTraining-Geräte: Medizinball, Springseil, Langhantelstange, Turnkästen, Turnringe, Klimmzugstange/Reckstange, Kugelhantel/Kurzhantel etc.

▪ Workouts Of The Day (WODs)

▪ Trainingsplanung

▪ CrossTraining für Vereine, Personal-Trainer, Fitnessstudios

▪ Planung, Einrichtung, Marketing und Organisation von CrossTraining-Angeboten

ABSCHLUSS:

Nach aktiver Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat „4XF Instructor CrossTraining“. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden.


09. November 2019
Zertifikatsausbildung "Special Leg-Workout"-Trainer - Modul "Ganganalyse und ZPP-Kurssystem"
Verein Aktive Freizeit

Die Zielsetzung dieser modularen Ausbildung ist es, ein vertiefendes Verständnis für das funktionelle, effektive und gesunde Training von Hüfte, Knie und Fuß zu entwickeln. Dazu frischen wir zunächst in jedem Modul die zugrunde liegende Anatomie und Biomechanik des jeweiligen Gelenks auf. In einem ausgiebigen Praxisteil beschäftigen wir uns dann mit spezifischen Trainingsmöglichkeiten für die jeweilige Gelenkregion, ohne und mit Kleingeräten/Hilfsmitteln. Eine Betrachtung trainingswissenschaftlicher Aspekte ergänzt die praktischen Übungen. Die vermittelten Inhalte können vielfältig in Gesundheitssport-Stunden integriert werden. Ein Modul zur Einführung in die Ganganalyse sowie die Vermittlung des Konzepts im Rahmen eines ZPP-zertifizierten Kursangebotes runden diese Zertifikatsausbildung ab. Diese Weiterbildung entspricht als Zusatzqualifikation den Kriterien der Krankenkassen (Achtung: In Planung!) zur Umsetzung des § 20 SGB V, um bezuschussbare Kurse anzubieten, sofern Sie einen Bewegungsfachberuf nachweisen können.


09. November 2019
Die Bewegung zur Sprache bringen
Yoga im Hof

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um sinnvolle und wirksame Sprachförderung sollen in diesem Seminar Wege aufgezeigt werden, wie Bewegung motivierende und sinnvolle Sprachanlässe schaffen kann - und umgekehrt ausgehend von der Sprache Bewegungshandlungen und -spiele entstehen können. Mit viel Spaß und vor allem Bewegung werden theoretische Grundlagen sowie vielfältige praktische Ideen für eine ganzheitliche, bewegungsorientierte Förderung sprachlicher Kompetenzen vorgestellt, ausprobiert und reflektiert. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Altersgruppe der 3 bis 7-Jährigen. Welche Bereiche der Sprache können in und durch Bewegung unterstützt werden? Wie lassen sich diese Angebote in den Kita- oder Grundschulalltag integrieren? Wie wichtig ist meine eigene Rolle als Sprachvorbild?


09. November 2019
Babys in Bewegung 3
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Das Kurskonzept ist eine Weiterentwicklung und orientiert sich an dem Angebot „Babys in Bewegung mit allen Sinnen“ BiB 1 und BiB 2.

Hier wird der Übergang von den Bib2 zum Eltern-Kind-Turnen geschaffen. Inhalte:

  • Einblicke in die Entwicklung im 2. Lebensjahr
  • Vorstellung von Spielideen, Lieder, Fingerspiele, Bewegungsspiele, Einsatz von Musik und Materialien
  • Übergang vom Gruppenraum in die Halle
  • Kennenlernen und Einsatz von Kleingeräten
  • Ausarbeitung von Stundenbildern in Gruppen sowie die Vorstellung von Stundenbildern
  • Erfahrungsaustausch und Klärung von Fragen aus BiB 1 + 2

Fallbeispiele der Teilnehmer*innen dürfen/sollten zur Erörterung mitgebracht werden. Auch bereits vorhandene Spielideen, Materialien, Bilder, Bücher, CDs, Flyer zur Werbung dürfen sehr gerne mitbracht werden, dies kann für andere TN sehr hilfreich sein.


09. November 2019
Qigong und die Faszien
Altonaer Turnverband

"Die Faszien" bieten eine gute Orientierung in der eigenen Methodensicherheit im Bereich Bewegung und Qigong. Erkenntnisse aus diesem Forschungsfeld werden konkretisiert und im Dialog und in der Anwendung präzisiert. Vorerfahrungen zur Beschaffenheit der Faszien bei den Teilnehmenden sind gleichermaßen willkommen. Einem einengenden Verständnis in Richtung “Black Roll” wird hier einiges entgegengesetzt. Das Ziel an diesem Tag ist, dass Qualitätsdialoge in Sachen Faszien direkt aus einer Praxis für Schmerztherapie mit mehr Kompetenz für das eigene Kursangebot zur Verfügung gestellt werden. Individuelle Fragen werden vertieft und erweitert. In praktischen Bezügen werden Faszien als angelegtes und zu kultivierendes Sinnesorgan veranschaulicht.


10. November 2019
Ein bunter Mix aus kleinen ruhigen und akiven Spielen
Halle Humboldtstraße

Für drinnen und draußen, für zwischendurch, zum Toben und natürlich auch zum Spaßhaben: Mit kleinen Spielen schulen wir die Koordination, die Wahrnehmung sowie die Sinne. Zudem wird das Herz-Kreislaufsystem gefördert, die gesamten Muskeln werden trainiert. Spiele machen gute Laune, fördern die Phantasie, verbessern das Gleichgewicht und führen zu einer gezielten Persönlichkeitsentwicklung bei Kindern!


10. November 2019
ATP - Das Alltagstrainigsprogramm
Yoga im Hof

Fortbildung in Kooperation mit dem Hamburger Sportbund

Unter der Federführung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung haben der DOSB, DTB, LSB NRW, sowie die Deutsche Sporthochschule Köln ein neues Trainingsprogramm für bislang inaktive Männer und Frauen ab 60 Jahren entwickelt, die ihren Alltag nachhaltig aktiver gestalten möchten.
Ziel des 12 Kurseinheiten umfassenden AlltagsTrainingsProgramms (ATP) ist es, für den Alltag wichtige Fähigkeiten, wie z. B. Ausdauer, Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit möglichst alltagsnah zu trainieren. Des Weiteren soll es die Teilnehmenden sensibilisieren und aktivieren, den Alltag drinnen und draußen als Trainingsmöglichkeit zu verstehen und dadurch ein effektives Mehr an Bewegung ins tägliche Leben einzubauen.
Der Kurs ist so angelegt, dass er ohne große Vorbereitung und ohne den Einsatz von vielen Materialien umgesetzt werden kann. Es wird u.a. erlernt, wie ein Outdoor-Training gestaltet werden sollte, um die Ausdauer im und durch den Alltag zu verbessern. Darüber hinaus wird die Frage beantwortet, welche Orte bzw. Situationen im persönlichen Alltag effektiv für Kräftigungs-, Mobilisations- und Dehnübungen genutzt werden können.

Neben zahlreichen Praxisbeispielen werden vor allem Aufbau, Kursstruktur und Inhalte der Kurseinheiten des ATP vermittelt, welches sich an den Qualitätskriterien des Siegels „SPORT PRO GESUNDHEIT“, dem „PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB“ sowie den Qualitätskriterien der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) und somit auch an den Qualitätskriterien der Krankenkassen orientiert.
Die Übungsleiter*innen erhalten ein umfangreiches Kursleitermanual, welches neben den Grundlagen des ATP auch die Stundenbilder, Unterrichtsmaterial, Unterlagen für Teilnehmer*innen sowie Formularvordrucke zur Organisation und Umsetzung des Kurses enthält.


15. - 17. November 2019
DTB-Zertifikat "Betriebliche Gesundheitsförderung" - Seminar I
Haus des Sports - Olympiasaal

BGF Seminar I (Grundlagen)

▪ Gesundheitsförderung und Prävention

▪ gesundheitliche Herausforderung in der Arbeitswelt

▪ gesetzliche Grundlagen

▪ Setting-Ansatz Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

▪ Handlungsfelder der Betrieblichen Gesundheitsförderung

▪ BGF und BGM

▪ Entwicklung von zielgruppenspezifischen BGF-Module

▪ Best Practice BGF

▪ BGF und Unternehmensstrukturen

▪ Finanzierungsmodelle

▪ Akteure und BGF-Interessensgruppen im Betrieb

▪ Zusammenarbeit mit Krankenkassen in der BGF

ENTHALTENE MATERIALIEN:

Lehrmaterial wird als Download bereitgestellt.

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


16. November 2019
GroupFitness Inspirations
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Ideen holen, Werkzeuge sammeln und vor allen Dingen motiviert in den eigenen Unterricht zurückgehen. Das und mehr gibt es mit Chris. Je eine Modellstunde für Step, Aerobic Workout mit detaillierter Nachbesprechung der Inhalte und Methodik liefert genau den Stoff, um zu Hause mit Erfolg durchzustarten!


16. November 2019
Beckenboden aktiv
Grean Yoga

Dieser praxisorientierte Beckenboden-Workshop zeigt Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, den Beckenboden wahrzunehmen, die Koordination mit dem Zwerchfell zu verbessern, die Beckenbodenmuskulatur und angrenzende Strukturen zu kräftigen sowie die Entspannungsfähigkeit über Lockerungs- und Dehnübungen zu fördern. Sie erhalten über ausgewählte Übungsreihen und Modellstunden viele Anregungen, Ideen und praktische Tipps zur Integration in die eigenen Gesundheits- und Beckenbodenkurse.


16. November 2019
Mit Hand und Fuß
Altonaer Turnverband

Wie wichtig unsere Hände und Füße sind, merkt man leider oft erst, wenn sie nicht mehr so funktionieren, wie sie sollen. Oft klagen wir über Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen und bekämpfen diese genau dort, wo wir sie empfinden, ohne auf eventuelle muskuläre und fasziale Vernetzungen in unserem Körper zu achten. Rund 80% der Deutschen leiden unter Fußproblemen, die oft nicht ernst genommen werden. Die daraus resultierenden Dysbalancen im Körper werden zu selten auf die Füße zurückgeführt. Dabei kann es manchmal ganz einfach sein, denn wenn unser "Fundament" gesund ist, wirkt sich das auf den ganzen Körper aus! In diesem Workshop erlernen wir Übungen für die Fuß- und Zehenmuskulatur, die die Füße trainieren und auch Spaß bringen und unser Gehirn positiv beeinflussen.

Auch unsere Hände sind ein geniales Wunderwerk der Natur, und außerdem bilden sie ein kluges und ausgetüfteltes System. Unsere Hände benutzen wir den ganzen Tag, kommen aber selten auf die Idee, dass auch diese Muskulatur trainiert und entspannt werden muss, um zu funktionieren.Wir lernen in diesem zweiten Teil des Workshops effektive und auch lustige Übungen für die Hände kennen, die sie und die Unterarme kräftigen und entspannen. Die Übungen machen Spaß und sind gleichzeitig von großem Nutzen: Die Forschung hat bewiesen, dass bestimmte Gehirnareale besser trainiert werden, wenn wir die Fähigkeiten unserer Hände mit kreativen Übungen fördern.

Alle Übungen lassen sich gut im Unterricht (egal ob Yoga, Pilates, Rücken oder funktionelles Training) integrieren!


16. - 17. November 2019
Refresher Rückenschule Kursleiter*in Faszientraining
SV Eidelstedt - Turnhalle

Weiterführende Fortbildung in Kooperation mit dem Forum „Gesunder Rücken - besser leben e.V.“


Kaum eine Struktur unseres Körpers hat in den letzten Jahren für so viel Aufsehen gesorgt wie die Faszien - das Bindegewebe. Sie lernen, die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zielgerichtet in Ihr Training zu integrieren. Dieses Seminar befähigt Sie zur selbstständigen Durchführung von Techniken des Faszientrainings. Inhalte:
- Einführung in die Welt der Faszien
- Anatomie und Physiologie der Faszien, Faszienbahnen, anatomische Zuglinien (nach Myers)
- Zusammenhang von Schmerzzuständen und Faszien
- Trainingsprinzipien und Training der Faszien durch gezielte Übungen und Übungsreihen
- myofasziale Release-Techniken
- Dehnung und Entspannung
- Testmöglichkeiten
Das Kurskonzept dieser Fortbildung wurde von der Zentralen Prüfstelle der Krankenkassen (ZPP) als bezuschussungswürdig im Sinne des § 20 SGB V anerkannt.

Diese Fortbildung dient zum Lizenzerhalt der Rückenschullehrer*in-Weiterbildung.


16. - 17. November 2019
Rücken Praxis Pur
Verein Aktive Freizeit

In der Ausbildung zur/zum DTB-Rückentrainer*in wurde in Theorie und Praxis viel Wissen erworben. Dieses Modul schafft die Möglichkeit, viele weitere Ideen für die Praxis kennen zu lernen! Das bedeutet weniger Vorbereitungszeit für noch kreativere und intensivere Rückenstunden. Inhalte:

- Kennenlernen neuer Übungen und Variationen bekannter Übungen

- Vertiefung von Haltungsaufbau und Haltungskorrektur

- Ansteuerung der Stabilisation in verschiedenen Ausgangspositionen

- Erstellung von Stundenbildern

- Besonderheiten des Antara®-Ausbildungskonzepts, z.B. Core-Reprint


16. November 2019
VTF-Basislehrgang für Erzieher*innen für mehr Bewegung in der Kita
Halle Humboldtstraße

In dieser Weiterbildung wird in komprimierter Form Grundlagenwissen für Erzieher*innen vermittelt, um vielfältige Bewegungsangebote in Kitas anbieten zu können.

Inhalte:
- kindliche Entwicklung (Motorik)
- spieldidaktische Grundlagen
- Raumnutzung (kleine Räume, Drinnen und Draußen, freie Flächen)
- Sinneserfahrung und Bewegung (ständige Angebote, die die Kinder jederzeit selber wahrnehmen können)
Kosten: Die Kosten für den VTF-Basislehrgang liegen bei 100 Euro pro Person (Gast) und können mit 80 Euro pro Person (nur für Erzieher*innen) gefördert werden.


17. November 2019
Kampfrichterfortbildung 2019/2020
Hamburg


Wir werden uns mit den Änderungen der Wertungsbestimmungen beschäftigen, die Wettkämpfe vom letzten Jahr besprechen und das Werten am Video üben.


17. November 2019
Step - gemischtes Level… kein Problem!
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Eine Step-Stunde für eine gemischte Gruppe zu unterrichten, ist eine Herausforderung! Man möchte neue Teilnehmer*innen sofort mit ins Boot holen, ohne sie zu überfordern, und gleichzeitig regelmäßige Teilnehmer_innen zufriedenstellen, die Vollgas geben wollen. Chris liefert in der Praxis erprobte Strategien, um erfolgreich die gemischte Gruppe zu meistern. Von der Choreo-Auswahl über die Kommunikation bis hin zum Aufbau ist alles dabei, damit die gemischte Gruppe Freude statt Frust hat!


22. - 24. November 2019
DTB-PersonalTrainer*in - Modul B "Das eigene Unternehmen"
Haus des Sports - Olympiasaal

Das sportliche Hobby oder die Leidenschaft zum Beruf machen? Der Weg in die Selbstständigkeit als Personal Trainer*in sollte gut geplant werden - mit den richtigen Bausteinen aus Marketing und Betriebswirtschaft. Ein komplettes Konzept - von der Grundidee bis zur Umsetzung - macht den Weg einfacher. Wie komme ich zu diesem Ablaufplan, worauf muss ich achten, was sind in der Gründung die Do's und Dont's im Umgang mit Kunden, Banken, Finanzämtern und Lieferanten? Wie positioniere ich mich im Fitness- und Gesundheitsmarkt? Was zeichnet mein Unternehmen gegenüber dem Wettbewerb aus? Mit welchen Medien kann ich erfolgreich im Markt wahrgenommen werden - vom Folder über den Webauftritt bis zur Socialmedia. Es gibt Bekanntes und Neues im Gesamtüberblick. Inhalte:
- Existenzgründung: Wege zur Selbstständigkeit
- Finanzplanung: Business-Plan, Investitionen, Fördermittel
- Verwaltung (Steuern, Versicherung und Recht)
- Grundlagen: Marketing, Online-Marketing, Kunden-Aquise
- Personal Training im Vereins-Fitnessstudio
Abschluss: Zertifikat


22. - 24. November 2019
Supervisionsmodul Yogalehrer*in (500 Std.) + DTB-Yogalehrer*in Supervision (200 Std.) + DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5
Grean Yoga

Yogalehrer*in 500 Stunden:
Das Kompetenztraining stellt ein Coaching für angehende und praktizierende Yogalehrer*innen dar. Es ist eine Mischung aus Unterrichtspräsentation, Supervision und Anleitung. Für die Anerkennung der 500 Stunden umfassenden Ausbildung nach den Richtlinien der Yoga Alliance sind insgesamt drei Teilnahmen an einem Kompetenztraining verpflichtend. In diesem Workshop wird jede/r Teilnehmer*in persönlich und individuell in ihrer/seiner Kompetenz als Yogalehrende*r unterstützt und gefördert. Der Workshop stellt sowohl eine Schulung als auch eine Austauschmöglichkeit der Praktizierenden dar. Zur Vorbereitung der Teilnahme ist eine schriftliche Ausarbeitung eines Stundenbildes erforderlich (Vorstellstunde).

Yogalehrer*in 200 Stunden:
Inhalte:
- Abgabe der Stundenausarbeitungen, eigene Präsentation einer Stundenphase
- Feedback, Supervision und Coaching durch die Ausbildungsleitung
- gemeinsamer Abschluss
Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer_innen das Zertifikat „DTB-Yogalehrer*in“ und das Zertifikat „Yogalehrer*in in Anerkennung der Internationalen Yoga Alliance (200 LE)“. Das Zertifikat muss alle 2 Jahre mit 8 LE aufgefrischt werden. Sollte anlässlich einer Supervision eine Inhaltsvertiefung in einem der nächsten Module notwendig sein, berechnen wir dafür eine Gebühr in Höhe von 60 €.

DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5:

Thema dieser Stufe: „Den Gipfel erklimmen“.
- Abgabe der Stundenausarbeitungen
- eigene Präsentation einer Stundenphase
- Feedback, Supervision und Coaching durch den/die Ausbildungsleiter_in
- Ausgabe der Zertifikate
- Die Gipfelerfahrung: Gemeinsamer Abschluss
Um zur Supervision zugelassen zu werden, muss die eigene Yoga-Erfahrung schriftlich nachgewiesen werden. Die Teilnehmer*innen bekommen in der Stufe 4 ein Thema für eine Lehrprobe ausgehändigt. Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat DTB-Kursleiter/in Yoga.


22. - 23. November 2019
Trampolin Aktivenschulung 10
Margaretha-Rothe-Gymnasium

Inhalt: Intensive Vorbereitung für WAGC WM 2019


23. November 2019
Cardio-Aktiv - Standardisiertes Herz-Kreislauf Training - verkürztes Modulsystem
Altonaer Turnverband

Dieses Special dient der Einführung in das Kurs-Konzept Cardio-Aktiv. Das Kursprogramm zeichnet sich durch ein abwechslungsreiches Heranführen an ein Herz-Kreislauf-Training aus. Bewegungsformen wie Power Walking und Walk-Aerobic sind Inhalte des Programms, welche die Kursteilnehmer*innen zu einer langfristigen Verhaltensänderung führen soll. Informationen zum Kursaufbau und zu den Qualitätskriterien runden den Inhalt ab. In dem Special wird neben zahlreichen Praxisbeispielen vor allem der Aufbau und die Kursstruktur des Kurs-Konzepts Cardio-Aktiv vermittelt, welches den Qualitätskriterien der Krankenkassen entspricht und von diesen anerkannt wird. Die Übungsleiter*innen erhalten ein umfangreiches Kursleiter-Manual, welches neben den Grundlagen des Herz-Kreislauf-Trainings auch Stundenbilder/Unterrichtsmaterial für den/die Kursleiter*in, Teilnehmerunterlagen sowie Formularvordrucke zur Organisation/Umsetzung des Kurses und die Kooperation mit Krankenkassen enthält.

Alle Übungsleiter*innen, die nach der alten 2. Lizenzstufe "Sport in der Prävention" ausgebildet wurden und noch keine Tagesschulung für ein evaluiertes Programm besucht haben, müssen erstmalig eine Einweisung in ein präventionsgeprüftes Programm erhalten, das mindestens 8 LE (das Kernmodul und die Einführung in das jeweilige Programm) umfasst. Nach dieser Einweisung können alle weiteren zertifizierten Kurskonzepte mit nur 4 LE erlangt werden.


23. November 2019
Accessible Yoga
Yoga im Hof

Yoga ist für alle da! Doch fühlst du dich bereits sicher im Umgang mit Menschen, die nicht auf dem Boden yogen können, die Probleme mit ihren Knien haben, die im Rolli sitzen, dick sind oder eine chronische Erkrankung haben, die sie einschränkt? Klassische Yogahaltungen und insbesondere Flows sind für viele Teilnehmer*innen kaum oder nur mit großen Einschränkungen ausführbar. Das ist auf Dauer für alle frustrierend und kann die Freude an der Praxis verderben. In dieser Fortbildung wollen wir dir Wege und Modifikationen aufzeigen, barrierearm oder -frei zu unterrichten.
Theorie:
- Besonderheiten beim barrierefreien Unterrichten von Menschen mit körperlichen Einschränkungen in Theorie und Praxis an ausgewählten Beispielen
- Möglichkeiten der Umsetzung im Übungsalltag /Binnendifferenzierung in heterogenen Gruppen
Praxis:
- Wahrnehmungsübungen: Was ist anders?
- Asanapraxis mit Props (Stunde am bzw. mit Boden)
- Asanapraxis bei eingeschränkter Beweglichkeit (Stunde mit Stuhl und Wand)


23. November 2019
BBP- funktionell und wirksam
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Erleben Sie drei völlig unterschiedliche Masterclasses zum selben Thema: "BBP intense" spricht vor allem die leistungsorientierten Teilnehmer*innen an, während in "BBP plus" auch verstärkt der Oberkörper mit eingesetzt wird. In "BBP Classic" gehen wir back to the roots!

Dieser spannende Tag steckt voller neuer Ideen, und in der Nachbesprechung dürfen Sie gern filmen. Umfangreiches Handout inklusive!


23. November -
14. Dezember 2019
Aufbaukurs ATT-Trainer*in
Verein Aktive Freizeit

In diesem Aufbaukurs (Termine siehe bitte Schaubild) werden an den jeweiligen Tagen Schwerpunkte auf die Bereiche "Beine", "Rumpf" und "Schultergürtel" gelegt.

Um anschließend das Zertifikat „ATT-Trainer*in“ zu erwerben, schließt die Weiterbildung an einem weiteren Tag mit einem Wissensnachweis ab (siehe Modul "Abschluss ATT-Trainer*in").

Als ATT-Trainer*in zeichnen Sie sich dadurch aus, dass Sie eine Brücke schlagen zwischen dem Ist-Zustand und den Bewegungszielen der Teilnehmerin/des Teilnehmers. Im ersten Schritt erfolgt eine Bewegungsanalyse aus den verschiedenen Lebensbereichen - Beruf, Hobby oder Alltag. Daraus ersieht man die Fähigkeiten, die der Körper bereits erworben hat bzw. die Erfahrungen, die er gemacht hat. Im Abgleich mit den Fähigkeiten, welche der Körper grundsätzlich besitzen sollte, wird deutlich, in welchen Bereichen der Mensch ausgleichend arbeiten sollte. Welche Veränderungen sind nötig, um Defiziten entgegenzuwirken? Wie lassen sich genetisch bedingte Fähigkeiten des Körpers (z. B. die Gleitfähigkeit des Nervengewebes, Spannung von Faszien, Elastizität des Muskelgewebes) optimal nutzen bzw. verbessern? Im zweiten Schritt lernen Sie, anhand von zehn festgelegten Bewegungsaufgaben eine qualifizierte Bewegungsanalyse durchzuführen, die Aufschluss darüber gibt, ob z. B. die Gelenke ihrer Funktion entsprechend beweglich sind. Durch ein Ganzkörperworkout mit dem eigenen Körpergewicht können alle wichtigen Gelenke optimal trainiert werden. Der Fokus des ATT liegt hier weniger auf pathologischen als auf biomechanischen Zusammenhängen. Physiologische Aspekte und anatomisches Wissen werden im Verlauf der Weiterbildung aufgearbeitet und erweitert. Ziel ist dabei ein ökonomisches, schmerzfreies Bewegungsverhalten für mehr Leistungsfähigkeit in Alltag und Sport. Diese Zusammenhänge zu erkennen und sinnvoll damit zu arbeiten, hilft Ihnen als Trainer*in grundlegend in allen Bewegungsbereichen und Gruppen.

Im Basiskurs (siehe Schaubild) bekommen Sie in Form einer Einführungsfortbildung bereits einen umfassenden Einblick sowie konkrete Inhalte des ATT an die Hand.


23. November 2019
Ausdauerspiele im Gesundheitssport
SV Eidelstedt - Turnhalle

Ihre GruppenteilnehmerInnen laufen bzw. gehen zwar gern, allerdings nicht immer nur im Kreis herum? Dann bringen Sie doch einfach durch den überlegt vorbereiteten Einsatz von Spielen neuen Schwung in Ihr Ausdauertraining! Auf der Grundlage, dass die TeilnehmerInnen in ihrer individuellen Intensität trainieren sollen, betrachten wir Spiele und variieren sie für den Einsatz im Gesundheitssport. In dieser Fortbildung gibt es sowohl Ideen zum Sofort-Mitnehmen-und-Einsetzen als auch Anregungen zum Entdecken Ihrer eigenen Kreativität.

Diese Fortbildung wird für die Verlängerung der ÜL-B-Lizenz "Sport in ambulanten Herzgruppen" anerkannt.


23. - 24. November 2019
Refresher Rückenschule mit Yoga und Pilates
Altonaer Turnverband

ahlreiche wissenschaftliche Forschungen bestätigen den positiven Effekt von Yoga und Pilates bei Rückenproblemen.
Im Yoga bieten die Kombination aus Körperhaltungen (Asanas) und Bewegungsfolgen, Konzentrations- und Achtsamkeitsübungen, Atemwahrnehmung und Atemlenkung, Meditationsworte (Mantren), Handhaltungen (Mudras) und Energielenkungen (Bandhas) eine Vielzahl von Anregungen für die Rückenschule.
Im Pilates bietet das ganzheitliche Körpertraining, das vor allem die tiefliegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule („Power House“) trainiert, eine gute Stärkung des Rückens und eine positive Beeinflussung auf alle Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten.

Nach Absolvieren der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer einen fundierten Einblick in die Prinzipien des Yoga und Pilates und die Möglichkeit diesen Wissensschatz in ihre Rückenschulkurse zu integrieren.

So profitiert der Rücken

Yoga stärkt und dehnt die Muskulatur und verbessert die Haltung und die Flexibilität. Die Achtsamkeitspraxis zielt darauf ab, Stress zu reduzieren und langfristig besser mit eigenen Ressourcen umzugehen.
Pilates verbessert die Kondition und Bewegungskoordination, kräftigt die Rückenmuskulatur und stabilisiert die Wirbelsäule. Die Muskulatur wird gezielt aktiviert, entspannt und gedehnt.

Kursinhalte

  • Ausgewählte rückenkräftigende und bewegungsfördernde Yogahaltungen (Asana) und Atemtechniken (Pranayama)
  • Stresslösende Entspannungsübungen, achtsamkeitsbasierte Meditation und rückengerechte Verhaltensweisen
  • Pilatesübungen und Flows mit Variationen bei pathologischen Wirbelsäulenveränderungen und verschiedenen Haltungstypen
  • Pilatesübungen mit dem kleinen Ball
  • Fehleranalyse und Korrektur
  • Integration der Yoga und Pilates Aspekte in die Rückenschule und die Teilnehmer darin sicher anleiten können
  • Diese Fortbildung dient zum Lizenzerhalt der Rückenschullehrer-Weiterbildung.

23. November 2019
EFB Einführung
Altonaer Turnverband

Das Europäische Fitness Abzeichen (EFB) ist eine gesundheitsorientierte Auszeichnung über den eignen Fitnesszustand im Hinblick auf Ausdauer, Kraft, Dehnfähigkeit und Koordination. Die Durchführung des EFBs beinhaltet das Testen an sich sowie die anschließende Beratung der getesteten Personen. Sie erhalten in diesem Workshop ein Instrument an die Hand, das Sie sowohl zur Motivation und Trainingssteuerung in ihren Trainingsgruppen als auch als effiziente Aktion im Rahmen von Events des Vereins einsetzen können, um so Teilnehmer*innen für Bewegung und Sport im Verein zu motivieren. Das EFB kann nur von geschulten ÜL/Trainer*innen durchgeführt werden.


23. November 2019
Kinderturnen kompakt
Halle Humboldtstraße

In dieser Fortbildung bekommen Sie einen Einblick in das große Themenfeld des Kinderturnens. Von Klein bis Groß - was ist spannend in welcher Altersgruppe? Darüberhinaus kümmern wir uns um die Sicherheit in "unserer" Turnhalle - sei es bei Turnübungen oder der Benutzung von Geräten. Wie das alles klappen kann, lernen Sie anhand spielerischen Turnens und mit Vertrauens- und Kooperationsspielen . Einfache, wirkungsvolle Helfergriffe werden erlernt und ausprobiert. Dazu gibt es Tipps und Informationen sowie einen Ausblick auf die Inhalte und Themen der Kinderturnlizenz - falls Sie nach diesem Schnuppertag so richtig Lust auf mehr bekommen haben!


24. November 2019
Trittsicher durchs Leben
Altonaer Turnverband

Das Programm „Trittsicher durchs Leben“ ist ein Kräftigungsprogramm und richtet sich an selbstständig lebende Ältere. Ziel ist die Verbesserung der Kraft, um den Alltag besser bewältigen zu können. Ein wesentlicher Bestandteil ist das Erlernen eines Heimtrainingsprogramms. Die Inhalte leiten sich von den 6 Kernzielen im Gesundheitssport ab, wobei der Schwerpunkt auf Kraftübungen liegt. Um eine Übungsmotivation aufzubauen, sollen nicht nur die Effekte auf die körperliche Leistungsfähigkeit aufgezeigt, sondern auch die positiven Auswirkungen auf Situationen oder Tätigkeiten aus dem Alltag deutlich gemacht werden. Die Übungsauswahl beschränkt sich auf einfache Kraftübungen, die in jeder Einheit praktiziert werden. In den Kurseinheiten werden Aspekte der Trainingssteuerung vermittelt, um die Kursteilnehmer*innen zum selbstständigen Heimtraining zu befähigen. Dazu wird der Umgang mit dem Teilnehmer-Manual geschult.

Grundlage für das Heimtraining ist das Otago-Übungsprogramm, das weltweit am besten untersuchte Heimtrainingsprogramm für ältere Menschen.

Alle Übungsleiter*innen, die nach der alten 2. Lizenzstufe "Sport in der Prävention" ausgebildet wurden und noch keine Tagesschulung für ein evaluiertes Programm besucht haben, müssen erstmalig eine Einweisung in ein präventionsgeprüftes Programm erhalten, das mindestens 8 LE (das Kernmodul und die Einführung in das jeweilige Programm) umfasst. Nach dieser Einweisung können alle weiteren zertifizierten Kurskonzepte mit nur 4 LE erlangt werden.


24. November 2019
Bewegung statt schonen - Verkürztes Modulsystem
Altonaer Turnverband

„Bewegen statt Schonen“ ist eines der gesundheitsorientierten Programme, die wissenschaftlich überprüft wurden und im Rahmen der Gesetzgebung zur Förderung der Prävention (§ 20, SGB V) von den Spitzenverbänden der Krankenkassen anerkannt werden. Diese Fortbildung dient der Einführung in das Kurskonzept „Rücken Aktiv“. Schwerpunkte der Beispielstunden werden sein: Schulung der rückengerechten Haltung und Bewegung (Gehen, Stehen, Sitzen, Liegen, Tragen, Heben) sowie der Einsatz funktioneller Gymnastik zur Dehnung, Kräftigung und Stabilisation. Auch dem ganzheitlichen Aspekt einer Rückenschule bzw. Wirbelsäulengymnastik wird mit interessanten Körperwahrnehmungsübungen, dem Einsatz kleiner Spiele sowie Entspannungsübungen Rechnung getragen. Weiterhin wird der Aufbau und die Struktur des Kurskonzepts vermittelt. Sie erhalten umfangreiche Kursunterlagen, welche neben den Grundlagen der Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik auch Stundenbilder/Unterrichtsmaterial sowie Formularvordrucke zur Organisation des Kurses und Kooperation mit Krankenkassen enthalten.

Alle Übungsleiter*innen, die nach der alten 2. Lizenzstufe "Sport in der Prävention" ausgebildet wurden und noch keine Tagesschulung für ein evaluiertes Programm besucht haben, müssen erstmalig eine Einweisung in ein präventionsgeprüftes Programm erhalten, das mindestens 8 LE (das Kernmodul und die Einführung in das jeweilige Programm) umfasst. Nach dieser Einweisung können alle weiteren zertifizierten Kurskonzepte mit nur 4 LE erlangt werden.


24. November 2019
Yoga-Hands on
Yoga im Hof

In diesem Workshop werden einfache Methoden gezeigt, wie Sie Ihre Teilnehmer*innen von einfachen zu fortgeschrittenen Asanas führen und sie darin unterstützen können, leichter in die verschiedenen Positionen hineinzukommen. Hands-on-Techniken helfen, die Ausrichtung in den einzelnen Yogahaltungen effektiv zu verbessern. Auch werden die anatomischen Unterschiede unterschiedlicher Altersgruppen beleuchtet. Mit diesem Verständnis können die Asanas individuell abgewandelt werden - eine wichtige Voraussetzung, um gesund und körpergerecht zu praktizieren.


28. November 2019
Intermittierendes Fasten – was ist dran?
HSJ - Raum 300

Das so genannte intermittierende Fasten oder Intervallfasten wird bereits von vielen Menschen praktiziert. Der Unterschied zum herkömmlichen Fasten: Es darf gegessen werden, je nach Intervallform sogar täglich, z. B. im Wechsel 16 Stunden lang Essenspause, 8 Stunden lang Essenserlaubnis. Die einen schwören darauf, die anderen schütteln skeptisch den Kopf. Ist es wirklich sinnvoll, so zu fasten, und falls ja, wie und wie lange? Welche Vor- oder Nachteile kann es geben? Mit diesen und anderen Fragen werden wir uns in der Fortbildung diesem brandaktuellen Thema annähern.


29. November 2019
Die Franklin Methode zum Thema Schulter- Nacken- Kiefer
Yoga im Hof

Die Franklin-Methode® (benannt nach ihrem Gründer, dem 1957 geborenen Schweizer Eric Franklin) ist eine Synthese aus Bewegung, erlebter Anatomie, Achtsamkeit und Imagination. Studien belegen den Einfluss von Gedanken und Vorstellungsbildern auf die Muskulatur und so auch auf unsere Bewegung. Alles beginnt mit der Erkenntnis, dass wir die Kraft zur Veränderung in uns haben. Wer etwas verändern und verbessern möchte an seiner Beweglichkeit, Stabilität und Kraft, muss am eigenen Körper nachvollziehen/erleben können, wie er funktioniert. Dafür benutzen wir nicht nur Wissen, sondern vor allem die erlebte Anatomie in Bewegungsübungen und unsere positive/unterstützende Vorstellungskraft.

In diesem Seminar lernen Sie, wie man auf vielfältige und kreative
Weise den Nacken und die Schultern entspannen kann. Die Anatomie wird auf lebendige Art und Weise in Erfahrung gebracht und verhilft zu vertieften Einsichten in die Funktion des Schultergürtels. Auch schenken wir den Muskeln und faszialen Strukturen unseres Schultergürtels Aufmerksamkeit, verkörpern Design und Funktion und erleben Flexibilität und Fließen dort, wo sich gerne Verspannungen ansiedeln.

Kieferprobleme spiegeln sich wider bei Kopfweh mit Nackenverspannungen, Tinnitus, Kieferknirschen, Zahnproblemen, Schluckproblemen, Wirbelsäulenproblemen wie Skoliose oder bei der Haltung und allgemeiner Effizienz bei Bewegungen.
Wir lernen in diesem Kurs den knöchernen und muskulären Aufbau des Kiefers kennen und wie es möglich ist, diesen Bereich zu lockern, zu entspannen und ökonomischer einzusetzen. Wir erforschen wie sich Lockerheit im Kiefer auf den Nacken auswirken und wie sich Aktionen im Kiefer im Rest des Körpers auswirken.


29. November -
01. Dezember 2019
Prüfung zum Yogalehrer*in 500 Stunden
Grean Yoga

Die Prüfung zur/zum Yogalehrer*in (500 Stunden) besteht aus vier Bausteinen:
1. Schriftliche Prüfung

2. Stundenkonzept über 10 Stunden (kann bereits ab dem 6. Mastermodul erstellt werden)

3.Selbsterfahrungsprojekt (kann bereits ab dem 6. Mastermodul stattfinden)

4.Praktische Prüfung
Zum Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat, das alle 2 Jahre mit 8 Lerneinheiten spezieller Yogafortbildungen verlängert werden muss.


29. November -
01. Dezember 2019
DTB-Rückentrainer*in
Verein Aktive Freizeit

Diese Ausbildung qualifiziert Sie zur eigenverantwortlichen und kompetenten Durchführung von Rückentraining-Kursen. Es wird ein Rückenkonzept vermittelt, das nach § 20 SGB V Absatz 1 bezuschussungsfähig und von der ZPP und den Krankenkassen für die Durchführung im Verein anerkannt ist. Das Konzept „Bewegen statt schonen“ besteht aus 10 Kurseinheiten und beinhaltet ein Trainer-Manual nebst Teilnehmerunterlagen sowie Material zur Planung und Organisation des Kurses.

INHALTE:

Moderne Einflüsse auf die Rückenschule bilden den Schwerpunkt dieser Ausbildung:

▪ Faszien im Rückentraining; Core Stability; muskuläre Dysbalancen

▪ Sensomotorik im Rückentraining: segmentale Stabilisation, Stabilisatoren/Mobilisatoren, sensomotorisches und koordinatives Training

▪ Haltungsaufbau: physiologische Grundhaltung, Haltungsbeurteilung, Haltungskorrektur, Haltungstraining

▪ Psychosoziale Ressourcen im Rückentraining: Umgang mit Schmerz, mentales Rückentraining, Stress, Entspannung, Resilienz

▪ Spielerisches Bewegungstraining, Alltagstraining, Mobilisation, Dehnung, Modellstunden

▪ Vermittlung des Kurskonzeptes „Bewegen statt schonen“, das die Kriterien zur Anerkennung als förderungsfähiges Programm durch die gesetzlichen Krankenkassen lt. dem Leitfaden Prävention erfüllt

ABSCHLUSS:

Teilnehmer, die die Weiterbildung erfolgreich absolviert haben, erhalten:

▪ Zertifikat „DTB-Rückentrainer*in“

▪ Kursleitermanual sowie

▪ Zertifikat über die Schulung im standardisierten Rücken-Kursprogramm „Bewegen statt schonen“ (nur für 2. Lizenzstufe "Sport in der Prävention"), das die Kriterien zur Anerkennung als förderfähiges Programm durch die gesetzlichen Krankenkassen lt. dem Leitfaden Prävention erfüllt.

VERLÄNGERUNG DES ZERTIFIKATES:

Alle zwei Jahre mit 8 Lerneinheiten fachspezifischer Fortbildung. Die Fortbildungsmaßnahmen müssen eine von der DTB-Akademie anerkannte Maßnahme sein.


30. November 2019
Pilates - build it up!
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

Für alle, die mehr wollen! Wie baue ich "schwere" Übungen auf, und woraus setzen sie sich zusammen, damit man sie Stück für Stück logisch aufeinander aufbauen kann?


30. November 2019
4XF Animal Moves
FYTT - Faszien, Yoga, Training, Therapie

Werden Sie geschmeidig wie eine Katze und stark wie ein Gorilla! Wer auf ausgefallene und schweißtreibende Fitnesstrends steht, darf sich die "Animal Moves" nicht entgehen lassen! Mit vielfältigen, von Tieren inspirierten Bewegungen wird Ihr Körper natürlich und intelligent auf mehreren Ebenen trainiert. Beherrschen Sie Ihren Körper wie nie zuvor und verbessern Sie gleichzeitig Ihre geistige Kreativität! Durch die Kombination verschiedener Übungen entsteht ein natürlicher Fluss von Bewegungen, der so genannte Flow. Damit werden Sie zum ganzheitlichen Mover!


30. November 2019
Rope Skipping
Halle Humboldtstraße

Rope Skipping ist eine neue variantenreiche und koordinativ anspruchsvolle Form des traditionellen Seilspringens. Neue Impulse, Tricks und Ideen im Umgang mit dem Seil stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Rope Skipping ist einsetzbar als pfiffiger Stundeneinstieg oder als Fitnessteil. Bewegungskombinationen mit dem Seil werden vorgestellt, weiterentwickelt und neue erfunden. Dabei springen die Teilnehmer*innen alleine, zu zweit, zu dritt und in der Gruppe.


Dezember
Datum
Kurs / Ort
06. - 08. Dezember 2019
DTB-Instructor FunTone®
Verein Aktive Freizeit

FunTone® ist das funktionelle und klar strukturierte Toning für den ganzen Körper und jede Problemzone. Modern, effizient und abwechslungsreich, revolutioniert das erfolgreiche und gut durchdachte Konzept das Bauch-Beine-Po-Training und wird Ihre Teilnehmer*innen begeistern! FunTone verbessert in kürzester Zeit die Bindegewebsstrukturen und sorgt für schnell sichtbare Ergebnisse, Figurstraffung und Fettreduktion. Inhalte:

- Aufbau von FunTone® Basic- und Sensibility-Stunden

- FunTone®-Musikanatomie, Cueing und Connecting

- Choreographie: Musterbeispiele und Übungssammlung

- funktionelle Ausgangspositionen, Gelenk für Gelenk-Prinzip, Techniktraining

- FunTone®-Levelsystem und Trainingsperiodisierung

Abschluss:

Das FunTone®-Konzept ist lizenzfrei. Nach aktiver Teilnahme erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat Instructor FunTone®. Es berechtigt dazu, Kurse unter dem Namen FunTone® anzubieten. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden.


06. - 08. Dezember 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 3
Bremen

Zur Ruhe kommen - mit Yoga ins Gleichgewicht

INHALTE

▪ Anahata Chakra (Weite im Herzraum), Stundenanalyse

▪ Vishuddha Chakra (Übungen für Hals-, Nacken-, Schulterbereich)

▪ Ajna Chakra (Gleichgewichtshaltungen, Umkehrstellungen)

▪ themenbezogene Entspannungs- und Visualisierungsübungen

▪ Yoga Nidra (der yogische Heilschlaf)

▪ Asana-Analyse (Stand, Rückbeugen, Rotationen, Umkehrhaltungen)

▪ Symbolik und Bedeutung der praktizierten Asanas

▪ Entspannung: westliche und östliche Ansätze und Sichtweisen

▪ Die Gunas: Manifestationen der Energien

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


07. Dezember 2019
Eltern und Kinder turnen gemeinsam
Halle Humboldtstraße

Das Eltern-Kind-Turnen ist das wichtigste Angebot eines Turn- und Sportvereins, mit dem bei Familien die Grundlagen für eine positive Einstellung zu einem lebenslangen Bewegungsverhalten und Sporttreiben geschaffen werden. Welche organisatorischen Voraussetzungen, welche theoretischen Gedanken, welche inhaltlichen Planungen, welche Kenntnisse braucht es, um Kinder und Erwachsene gemeinsam in der Halle zu bewegen? An diesem Tag können Sie die verschiedenen Aspekte des Eltern-Kind-Turnens kennen lernen, praktische Anregungen ausprobieren, leicht umzusetzende Methoden erarbeiten und sich austauschen. Diese Fortbildung bietet viele Ideen auch für Menschen, die noch keine Lizenz haben, aber etwas „Futter“ zu diesem Thema brauchen.


07. Dezember 2019
Best Balance for Best Ager mit ZPP-zertifiziertem Konzept
Altonaer Turnverband

Um unsere älteren Teilnehmer*innen darin zu unterstützen, möglichst lange fit und mobil zu bleiben, brauchen sie alltagstaugliche Übungen zur Ganzkörperkräftigung, Stabilität, Flexibilität und fürs Gleichgewicht. Spielerisch und mit Spaß können der Körper und die Sinne trainiert werden. Über den Alltags-Fitness-Test lässt sich der aktuelle Fitnessstand individuell ablesen, und ggf. können Schwächen erkannt werden. Vermittelt werden zusätzlich Entspannungsmöglichkeiten (Atemübungen, Klopfmassage). Spezielle Workouts für die Füße und Venen runden das Programm ab.
Am Ende des Seminars erhalten Sie ein Konzept und Stundenverlaufspläne für einen Kurs „Best Balance for Best Ager - Ganzkörperkräftigung und Stabilität“ sowie die von den Kassen dafür geforderte Einweisung. Das Konzept wurde von der ZPP bereits anerkannt. Alle, die die nötige Vorqualifikation erbringen (staatl. Ausbildung im Bereich Bewegung, Gesundheit oder Pädagogik) können diesen Kurs dann als bezuschussungsfähig anbieten.


07. Dezember 2019
Techniktraining für Kraft und Fitness- Kniebeuge und co
Eimsbütteler Turnverband - Gym 2

In diesem Lehrgang beleuchten wir die Ausführung der grundlegenden menschlichen Bewegungen:

-Hocken

-Heben

-Schieben

-Tragen

-Ziehen

-Drehen und

-Tragen/Gehen

Die grundlegenden Übungen dazu werden genau untersucht und besprochen, häufige Fehler gezeigt und Tipps für Korrekturen und den Unterricht gegeben. Dazu schauen wir uns Variationen an, mit denen die Kraft gezielt verbessert werden kann. Weiterhin gibt es wichtige Tipps zur Verletzungsprophylaxe.


07. - 08. Dezember 2019
DTB-Instructor Krafttraining für Ältere
Bramfelder Sportverein von 1945 e.V.

Krafttraining zum Erhalt der Gesundheit gewinnt stark an Bedeutung. Ziel des Trainings ist daher, diese Kraft möglichst lange zu erhalten bzw. zu optimieren und ein Training interessant und effektiv zu gestalten mit Rücksicht auf häufige, bereits vorhandene physische Einschränkungen.

Nach neueren Untersuchungen führt Krafttraining bei Älteren ( 60 Jahren) zu einer Zunahme der Muskelkraft. Dabei spielen eine Erhöhung des Muskelvolumens sowie eine bessere Rekrutierung und Frequentierung motorischer Einheiten eine maßgebliche Rolle. Folglich ist ein progressives Krafttraining, auch mit höheren Intensitäten, für ältere Menschen sinnvoll und notwendig. Inhalte:

- Altersbedingten Auswirkungen der motorischen Grundfähigkeiten

- häufige Erkrankungen, Beschwerden und Risikofaktoren

- Trainingssteuerung im Alter

- Trainingsprogramme bzw. Variationen bisher bekannter Übungen


07. Dezember -
02. Februar 2020
Kampfrichter*in C-Neuausbildung
Haus des Sports - Olympiasaal

Die Lehrgangsinhalte umfassen:

§ Orientierung im Tätigkeitsfeld „Kampfrichterin/Kampfrichter“

§ Erlernen der Symbolschrift (Kürzelschrift)

§ Bestimmungen für die Wettkampfteilnehmer

§ Die Bewertung der Übungen an den Geräten

§ Technische Bestimmungen

§ Analyse von Übungen (theoretisch und praktisch) für das
DTB-Nachwuchsprogramms AK 7-AK 11.

§ Intensive Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung ist der Einsatz als Kampfrichter*in im Lizenzbereich C möglich und erwünscht.


13. - 15. Dezember 2019
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 4
Verein Aktive Freizeit

Schritt für Schritt in die eigene Unterrichtspraxis - Yoga unterrichten und anleiten

INHALTE

▪ Vinyasa Krama: In sinnvollen Schritten zu einem Asana/Karana-Stundenbild

▪ Bedeutung von Hinführungs- und Vorbereitungsübungen

▪ Methodik und Didaktik im Yoga-Unterricht, allgemeine Formen des Yoga-Unterrichts

▪ Ansätze zur Gestaltung, Konzeption und Aufbau einer Yogastunde

▪ Anleiten im Unterricht: Bedeutung von Sprache und Stimme

▪ Modellstunden „Gleichgewichtshaltungen“ und „Energiefluss“

▪ Unterrichtsprinzipien und -techniken, Stundenanalyse, Lehrproben

▪ Vergabe der Supervisionsthemen

Die Teilnehmer*innen bekommen in Stufe 4 ein Supervisionsthema ausgehändigt, welches in Form einer schriftlichen Ausarbeitung bearbeitet und als praktische Lehrprobe demonstriert wird. Die schriftliche Ausarbeitung ist an das für den Lehrgang zuständige Ausbildungszentrum der DTB-Akademie auszuhändigen. Über den Zeitpunkt der Abgabe werden die Teilnehmer*innen informiert.

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


Januar
Datum
Kurs / Ort
17. - 19. Januar 2020
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 1
Verein Aktive Freizeit

Yoga bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten, die Gesundheit und das Lebensgefühl des Menschen zu aktivieren und zu verbessern. Es kommt der Suche der Menschen nach einem Ausgleich in einem von Hektik, Stress und Reizüberflutung geprägten Alltag entgegen. Neben den körperlichen Aspekten der Yogapraxis (wie Verbesserung von Muskelkraft, Gleichgewicht und Flexibilität) wirkt Yoga auf das mentale und emotionale Erleben. Yoga unterstützt die Fähigkeit, sich körperlich und mental zu entspannen, mit Stress besser klarzukommen, in belastenden Situationen gelassener zu reagieren und neue Energien zu mobilisieren.

Hinweis: Die Stufen 1 und 2 können bei unterschiedlichen Bildungswerken (Referent*innen) und als eigenständige Weiterbildung gebucht werden; die Stufen 3 bis 5 sind bei einem Anbieter (Referent*in) und in der vorgegebenen Reihenfolge zu absolvieren.

Thema dieser Stufe: „Das Feuer erwecken - der Facettenreichtum des Hatha-Yoga“. Inhalte:

- Geschichte, Hintergründe und philosophische Grundlagen

- der achtgliedrige Yogapfad nach Patanjali

- Grundlagen des Hatha Yoga

- die Bedeutung der Wahrnehmung im Yoga-Unterricht

- Grundhaltungen (Asanas) und Bewegungsabläufe (Karanas/Flows)

- Formen der Asana-Praxis (dynamisch, statisch)

- Hinführungsübungen zum Sonnengruß und Sonnengrußmodifikationen

- Grundlagen der Yoga-Atmung

- Asana-Analyse

- Modellstunden

- Tiefenentspannung


18. Januar -
05. April 2020
Fitness und Gesundheit
SV Eidelstedt - Turnhalle

Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die in den Bereichen Fitness- und Gesundheitssport tätig werden möchten. Sie lernen, wie Sie ein qualifiziertes, gesundheitsorientiertes Fitnesstraining im Verein eigenverantwortlich und selbstständig planen, durchführen und Spaß an der Bewegung vermitteln können. Dieses Angebot ist sportartübergreifend und präventiv orientiert. Inhalte:
- Muskellehre, Anatomie, Physiologie
- Training von Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit
- Entspannungstechniken
- Wirbelsäulengymnastik
- rhythmisch-tänzerische Angebote
- Ernährung, Trends im Sportbereich
- pädagogische Fragestellungen
- Strukturen von Vereinen und Verbänden
Diese Ausbildung beinhaltet einen Aufenthalt von 5 Tagen in einer Sportschule inkl. Übernachtung und Vollpension und schließt mit einer Prüfung ab. Für den Schwerpunkt Gerätefitness empfehlen wir die Ausbildung DTB-Trainer*in GeräteFitness.
Für die Lizenzausstellung ist bis zum Ende der Ausbildung der unterzeichnete DOSB-Ehrenkodex vorzulegen und eine Erste Hilfe-Ausbildung (mind. 9 LE) nachzuweisen, die nicht länger als drei Jahre zurückliegt. Informationen zu Erste-Hilfe-Lehrgängen finden Sie beim Hamburger Sportbund. Für eine mögliche Prüfungswiederholung wird je Prüfungsteil eine Gebühr von 60,- € für Mitglieder (70,- € GymCard / 80,- € Gäste) erhoben.


18. - 19. Januar 2020
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 5
Hamburg

Kernthema dieser Stufe: „Das Ziel vor Augen - Supervisionskurs“. Inhalte:
- Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung an die Ausbildungsleitung
- Praktische Lehrprobe
- Supervision und individuelles Coaching
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat „DTB-Trainer*in Pilates“. Es ist alle zwei Jahre mit 8 LE fachspezifischer, vom DTB anerkannter Fortbildung zu verlängern.


24. - 26. Januar 2020
Supervisionsmodul Yogalehrer*in (500 Std.) + DTB-Yogalehrer*in Supervision (200 Std.) + DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5
Grean Yoga

Yogalehrer*in 500 Stunden:
Das Kompetenztraining stellt ein Coaching für angehende und praktizierende Yogalehrer*innen dar. Es ist eine Mischung aus Unterrichtspräsentation, Supervision und Anleitung. Für die Anerkennung der 500 Stunden umfassenden Ausbildung nach den Richtlinien der Yoga Alliance sind insgesamt drei Teilnahmen an einem Kompetenztraining verpflichtend. In diesem Workshop wird jede/r Teilnehmer*in persönlich und individuell in ihrer/seiner Kompetenz als Yogalehrende*r unterstützt und gefördert. Der Workshop stellt sowohl eine Schulung als auch eine Austauschmöglichkeit der Praktizierenden dar. Zur Vorbereitung der Teilnahme ist eine schriftliche Ausarbeitung eines Stundenbildes erforderlich (Vorstellstunde).


Yogalehrer*in 200 Stunden:
Inhalte:
- Abgabe der Stundenausarbeitungen, eigene Präsentation einer Stundenphase
- Feedback, Supervision und Coaching durch die Ausbildungsleitung
- gemeinsamer Abschluss
Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat „DTB-Yogalehrer*in“ und das Zertifikat „Yogalehrer*in in Anerkennung der Internationalen Yoga Alliance (200 LE)“. Das Zertifikat muss alle 2 Jahre mit 8 LE aufgefrischt werden. Sollte anlässlich einer Supervision eine Inhaltsvertiefung in einem der nächsten Module notwendig sein, berechnen wir dafür eine Gebühr in Höhe von 30 €.

DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5:

Thema dieser Stufe: „Den Gipfel erklimmen“.
- Abgabe der Stundenausarbeitungen
- eigene Präsentation einer Stundenphase
- Feedback, Supervision und Coaching durch den/die Ausbildungsleiter*in
- Ausgabe der Zertifikate
- Die Gipfelerfahrung: Gemeinsamer Abschluss
Um zur Supervision zugelassen zu werden, muss die eigene Yoga-Erfahrung schriftlich nachgewiesen werden. Die Teilnehmer*innen bekommen in der Stufe 4 ein Thema für eine Lehrprobe ausgehändigt. Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer das Zertifikat DTB-Kursleiter*in Yoga.


25. - 26. Januar 2020
4XF Instructor CrossTraining
Bremen

Sensomotorisches Training für Fitness, Gesundheit und Leistung
Das 4XF CrossTraining-Programm ist ein kombiniertes, funktionales und athletisches
Ganzkörpertraining für Männer und Frauen. Neben Kraft und Ausdauer werden vor allem auch
Koordination und Schnelligkeit trainiert. Nicht mit isolierten Übungen an Fitnessgeräten, sondern mit
komplexen, klassischen Ganzkörperübungen (z.B. Klimmzug, Liegestütz, Kniebeuge) und Übungen aus
der Leichtathletik (z.B. Sprints, Sprünge), dem Turnen (z.B. Aufschwünge, Stützübungen) oder dem
Athletiktraining.
INHALTE
▪ Die CrossTraining Philosophie
▪ Typische CrossTraining-Übungen
▪ Typische CrossTraining-Geräte: Medizinball, Springseil, Langhantelstange, Turnkästen, Turnringe,
Klimmzugstange/Reckstange, Kugelhantel/Kurzhantel etc.
▪ Workouts Of The Day (WODs)
▪ Trainingsplanung
▪ CrossTraining für Vereine, Personal -Trainer*innen, Fitnessstudios
▪ Planung, Einrichtung, Marketing und Organisation von CrossTraining-Angeboten

ABSCHLUSS:
Nach aktiver Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat „4XF Instructor CrossTraining“. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden.


31. Januar 2020
Prüfungsvorbereitung Yoga-Ausbildung
HSJ - Raum 300
  • Guideline zur Erarbeitung des 10-Stunden-Konzepts (Themenfindung, Umfang, Roter Faden, Schwerpunkte)
  • Guideline zur Erarbeitung des Selbsterfahrungsprojekts (Themenfindung, Durchführung und Dokumentation des Projekts)
  • Guideline zur Beantwortung der Prüfungsfragen (Umfang, Form, Stil)
  • Allgemeine Hinweise zu Umgang und Bearbeitung der einzelnen Themenbereich
  • Ablauf der praktischen Prüfung
  • Bewertungskriterien


31. Januar -
02. Februar 2020
DTB-Trainer*in Pilates / Stufe 1
Verein Aktive Freizeit

Kernthema: „Pilates kennen lernen - Powerhouse, Muskeln und Methoden“
In diesem Modul geht es um die Hintergründe, Zielsetzung und Methodik des Trainingskonzepts von Joseph Pilates: Bewegungsprinzipien, Powerhouse, Atemtechnik u. m. sowie die Einbeziehung des „Pilates Balance Balls“. Es werden Ihnen ausgewählte Übungen in Theorie und Praxis vorgestellt.


Februar
Datum
Kurs / Ort
01. Februar 2020
Gerätturnen? Klar macht das Spaß! "Ein ganzer Tag Sprung"
Halle Humboldtstraße

Ein ganzer Tag Sprung: Der Sprung ist ein sehr beliebtes und vielseitiges Gerät. Insbesondere der Einsatz des Minitrampolins als Absprunghilfe bietet den Kindern kurzweilige und interessante Beschäftigung. Außerdem wurde leider in der Vergangenheit häufig eine falsche Technik vermittelt, die oft zu schlechten oder feh-lerhaften Sprüngen geführt hat. Hiermit wird an diesem Lehrgangstag aufgeräumt und es wird mit Sicherheit einige „Aha-Effekte" geben.

- Spezifisches Aufwärmen für Sprung- und Arm-Schulter-Muskulatur

- Einführung des Sprungbretts als Absprunghilfe (ohne nervige „Fehltritte" auf dem Sprungbrett - die Kinder lernen die richtige Technik „ganz nebenbei")

- Zwei Vorübungen, die jeder kennt - die aber jeder falsch macht: Hockwende und Hocke an der Bank - aber richtig!

- Hinführung zur richtigen Landung nach Sprüngen

- Einführung des Minitrampolins als Absprunghilfe (die richtige Technik ist nicht einfach - aber einfach beigebracht. Hier wird es die ersten verwunderten Blicke geben…

- Minitrampolin einmal anders (Weg von den herkömmlichen Sprüngen wie Strecksprung, Hocksprung, Grätschsprung, Rolle, Salto. Wir machen lustige und interessante Sprünge, die gefahrlos für Kopf und Wirbelsäule bis hin zur Methodik des Salto vorwärts an Boden und Minitrampolin sind)

- Methodik und Technik von Sprunggrätsche und Sprunghocke (hier wird es den nächsten verwunderten Blick geben, u.a., weil alles ohne Hilfe geschieht)

- Methodik und Technik des Handstützsprungüberschlags (und hier gibt es dann das nächste „Aha")


01. - 16. Februar 2020
DTB-Kursleiter*In Psychomotorik im Kinderturnen-Aufbaukurs
SV Eidelstedt - Halle Rungwisch

Im Aufbaukurs werden weitere vertiefende Inhalte der Psychomotorik vermittelt. Die erfolgreiche Teilnahme am Basis- und Aufbaukurs ermöglicht die Leitung eigener Psychomotorik-Gruppen. Inhalte sind neben der Vertiefung bereits genannter Themen des Basiskurses u.a.:

- Wissenswertes zum Aufbau und zur Finanzierung einer Psychomotorikgruppe

- Einsatz von Alltagsmaterialien

- kindgerechte Abenteuer, erlebnispädagogische Elemente

- Beobachtungskriterien für Bewegungs- und Wahrnehmungsauffälligkeiten

- Spiel- und Bewegungsangebote für heterogene Gruppen - Inklusion

Nach erfolgreicher Teilnahme am Basis- und Aufbaukurs erhalten Sie ein Zertifikat DTB-Kursleiter*in Psychomotorik im Kinderturnen.


02. Februar 2020
Gerätturnen? Klar macht das Spaß! "Helfen und Sichern"
Halle Humboldtstraße

Helfen und Sichern: Natürlich gibt es Elemente, bei denen die lernenden Kinder noch gesichert werden müssen, um bei Fehlern Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Sinnvoll ist es, dass die Kinder sich die Hilfen gegenseitig geben. Das schafft Vertrauen und hält den Lehrer oder Übungsleiter für andere Aufgaben wie Korrekturen oder schwierigere Hilfen frei. Hier wird eine ganze Unterrichtsreihe für das Erlernen der Helfergriffe mit zugehörigen Übungen gezeigt.

- Klammergriff an Oberarm und Oberschenkel

- Drehklammergriff vorwärts

- Drehklammergriff rückwärts

- Sandwichgriff

Hinführung zum Reckturnen:

- Spezifisches Aufwärmen und Vorbereiten des Turnens am Reck

- Methodische Reihe zum Felgunterschwung

- Methodische Reihe zum Hüftaufschwung

- Methodische Reihe zum Hüftumschwung

Hinführung zum Barrenturnen:

- Vorbereitende Übungen zum Turnen am Barren

- Schwingen im Stütz

- Kehre als Abgang

- Wende als Abgang

- Rolle vorwärts aus dem Grätschsitz in den Grätschsitz

- Das österreichische Turnprogramm TURN10 in Verein und Schule


07. - 09. Februar 2020
Avi Mea!
Grean Yoga

Avi Mea ist für alle, die einen Einstieg ins Functional Training suchen und dabei Wert auf ein gesundes und ausgewogenes Training legen, denen Bewegungsqualität wichtig ist, die Spaß an Dynamik und Power haben und gerne auch mal sanft an ihre Grenzen herankommen und selber gut die Kraftausdauerbelastung des Trainings steuern möchten. Avi Mea schließt die Lücke zwischen den ruhigen Core-Trainingsmethoden, wie z.B. Pilates, und dem hoch intensiven Intervalltraining. Die Übungen werden zuerst langsam und sicher erarbeitet, um sie dann mit einer neuen Dynamik kraftvoll und kontrolliert in Intervalleinheiten umzusetzen. Motivierende Musik lässt das Herz vor Freude hüpfen!


07. - 09. Februar 2020
Yoga & Anatomie: Medizinische Grundlagen I
Yoga im Hof

Dieser Themenblock ist ganzheitlich-therapeutisch ausgerichtet mit dem Schwerpunkt „Yoga für die Gesundheit und Heilung“. Fundierte Anatomiekenntnisse sind die Basis für einen befreienden, gesunden Yogaunterricht. In diesem Themenblock werden anatomisch-funktionelle Zusammenhänge für die Yoga-Praxis vermittelt.
Lower body: Schwerpunkt dieses Aus- bzw. Fortbildungswochenendes ist die funktionelle Anatomie der unteren Extremität und der Lenden-Beckenregion. Typische Beschwerde- und Krankheitsbilder wie auch die möglichen Korrekturen und Alternativen für die Yoga-Praxis werden aufgezeigt. In Theorie und Praxis werden Zusammenhänge zwischen Muskeln, Gelenken, Organen und Strukturen erklärt. Inhalte:
- Anatomie: Füße, Beine, Becken, LWS
- Themenstunden, Methodik, Didaktik, Theorie und Praxis


07. - 23. Februar 2020
DTB-Trainer*in GroupFitness - Basismodul
Verein Aktive Freizeit

Das Basismodul vermittelt fundierte Grundkenntnisse in Theorie und Praxis zur Durchführung von GroupFitness-Angeboten. Hier lernen Sie die wichtigsten Fertigkeiten eines GroupFitness-Trainers kennen und beginnen diese in praktischen Übungen umzusetzen. Sie bekommen Einblick in die Vorbereitung gezielter Stundenbilder für Aerobic, Step-Aerobic Workout und verschaffen sich das wichtige Fundament, um Teilnehmer*innen anweisen, korrigieren, motivieren und begeistern zu können.

Inhalte:

  • Musik richtig nutzen (inkl. „auf der 1 sein“)
  • Cueing (rechtzeitig ansagen und anzeigen)
  • Schrittfamilien Aerobic und Step-Aerobic (Grundschritte Varianten)
  • Grundbewegungen Workout
  • Körperhaltung
  • Aufwärmen
  • Methodik/Didaktik in Theorie und Praxis
  • Grundlagen der Anatomie, Trainingslehre und Physiologie
  • die Rollen des GroupFitness-Trainers
  • individuelles Persönlichkeitsprofil als Trainer*in
  • Kommunikation Motivation
    • Lernstrategien

Es werden umfangreiche Lehrmaterialen zur Verfügung gestellt. Nach erfolgreicher Teilnahme am Basismodul GroupFitness sind Sie berechtigt, am nachfolgenden Aufbaumodul teilzunehmen.


08. Februar 2020
Abschluss ATT
Altonaer Turnverband

Wer den Basis- sowie den Aufbaukurs absolviert hat, schließt die Weiterbildung zum Erwerb des Zertifikats „ATT-Trainer*in“ an diesem Tag mit einem Wissensnachweis ab.

Als ATT-Trainer*in zeichnen Sie sich dadurch aus, dass Sie eine Brücke schlagen zwischen dem Ist-Zustand und den Bewegungszielen der Teilnehmerin/des Teilnehmers. Im ersten Schritt erfolgt eine Bewegungsanalyse aus den verschiedenen Lebensbereichen - Beruf, Hobby oder Alltag. Daraus ersieht man die Fähigkeiten, die der Körper bereits erworben hat bzw. die Erfahrungen, die er gemacht hat. Im Abgleich mit den Fähigkeiten, welche der Körper grundsätzlich besitzen sollte, wird deutlich, in welchen Bereichen der Mensch ausgleichend arbeiten sollte. Welche Veränderungen sind nötig, um Defiziten entgegenzuwirken? Wie lassen sich genetisch bedingte Fähigkeiten des Körpers (z. B. die Gleitfähigkeit des Nervengewebes, Spannung von Faszien, Elastizität des Muskelgewebes) optimal nutzen bzw. verbessern? Im zweiten Schritt lernen Sie, anhand von zehn festgelegten Bewegungsaufgaben eine qualifizierte Bewegungsanalyse durchzuführen, die Aufschluss darüber gibt, ob z. B. die Gelenke ihrer Funktion entsprechend beweglich sind. Durch ein Ganzkörperworkout mit dem eigenen Körpergewicht können alle wichtigen Gelenke optimal trainiert werden. Der Fokus des ATT liegt hier weniger auf pathologischen als auf biomechanischen Zusammenhängen. Physiologische Aspekte und anatomisches Wissen werden im Verlauf der Weiterbildung aufgearbeitet und erweitert. Ziel ist dabei ein ökonomisches, schmerzfreies Bewegungsverhalten für mehr Leistungsfähigkeit in Alltag und Sport. Diese Zusammenhänge zu erkennen und sinnvoll damit zu arbeiten, hilft Ihnen als Trainer*in grundlegend in allen Bewegungsbereichen und Gruppen.

Im Basiskurs (siehe Schaubild) bekommen Sie in Form einer Einführungsfortbildung bereits einen umfassenden Einblick sowie konkrete Inhalte des ATT an die Hand. Im Aufbaukurs werden spezielle Schwerpunkte vertieft (Beine, Rumpf, Schultergürtel).


08. - 09. Februar 2020
DTB-Fitnesstrainer*in Studio-Prüfung
Uni Turmweg

Lernerfolgskontrolle:

Die Lernerfolgskontrolle besteht aus folgenden Teilen:

▪ Theoretische Prüfung und/oder Prüfungsgespräch

▪ Praktische Prüfung

Prüfungsbestimmungen:

▪ Bei Nichtbestehen eines Teils der Prüfung (z.B. Praxis) muss nur dieser Teil wiederholt werden

▪ Jeder Teilbereich der Prüfung kann gesondert bestanden und zweimal wiederholt werden

▪ Die Prüfung sollte innerhalb eines Jahres - frühestens 10 Wochen - nach Absolvieren der Ausbildung erfolgen


Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat mit dem Abschluss „DTB-Fitnesstrainer*in Studio", das alle zwei Jahre mit einer 15 LE umfassenden, vom DTB anerkannten fachspezifischen Fortbildung verlängert werden muss.


08. - 09. Februar 2020
DTB-PersonalTrainer*in - Modul C "Prüfungskurs"
Verein Aktive Freizeit

Im Supervisions- bzw. Prüfungskurs beschäftigen Sie sich mit einer theoretischen Fragestellung, die Sie schriftlich bearbeiten, im Praxisteil werden Sie ein klassisches Aufgabenfeld im PersonalTraining präsentieren, und in einem mündlichen Gespräch erhalten Sie ein ganz individuelles Coaching bezogen auf Ihren weiteren Weg als DTB-PersonalTrainer*in. Sie profitieren nicht nur von der eigenen Präsentation, sondern auch von den Aufgabenstellungen und Lösungen Ihrer Mitauszubildenden. An diesem Wochenende gibt es zudem Zeit für Austausch und für die Beantwortung offener Fragen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat DTB-PersonalTrainer*in, das alle zwei Jahre mit 15 LE einer vom DTB anerkannten spezifischen Fortbildung verlängert werden muss.


08. Februar -
22. März 2020
Übungsleiter*in B "Sport in der Rehabilitation" - Profil "Sport bei Osteoporose"
SV Eidelstedt - Turnhalle

Diese Ausbildung qualifiziert Übungsleiter*innen zur Durchführung von Rehabilitationssportangeboten für Erwachsene mit Osteoporose. Es werden u.a. folgende spezifische Inhalte bezogen auf die Zielgruppe behandelt:
- medizinische Grundlagen (Krankheitsentstehung, Erscheinungsformen, Behandlung)
- aktuelle Studienergebnisse zum Training bei Osteoporose
- Didaktik, Methodik und Sicherheitsaspekte
- sportpraktische Beispiele
- geeignete Sportarten
- Ernährung
- Grundlagen des Rehasports, Organisation und Verwaltung

Lehrgangsbegleitend sind eigenständig zwei Hospitationen in Osteoporose-Sportgruppen durchzuführen. Der Qualifikationsnachweis geschieht durch Lernerfolgskontrollen am Ende des Lehrgangs.
Im Rahmen der Ausbildung werden die Leitlinien und die damit verbundenen Kompetenzen vermittelt. Die Übungsleiter*innen erhalten alle notwendigen Informationen zur Durchführung von Bewegungsangeboten aller oben genannten Schwerpunktsetzungen. Der erfolgreiche Lizenzabschluss ist eine Grundvoraussetzung für das Angebot von Rehabilitationssport im Sinne des § 43 SGB V/§ 44 SGB IX, welche mit den gesetzlichen Krankenversicherern abgerechnet werden kann.


09. Februar 2020
Aqua Balance
TSG - Sportforum

Aqua Balance ist ein ganzheitliches Aquatraining. Wie sieht Ihre innere und äußere Balance aus? Finden Sie es heraus! Ruhige und fließende Übungen stärken sanft die Körpermitte und bringen mit bewusster Atemführung die Körperenergie ins Gleichgewicht. Achtsamkeit und Wahrnehmung für den Körper in Bewegung stehen im Fokus, ebenso wie die Fähigkeit, bewusst zu entspannen. Aqua Balance findet im Flachwasser statt.


14. - 16. Februar 2020
Yoga & Philosophie I: "Pranayama anleiten und unterrichten"
Yoga im Hof

Aufbauend auf die Inhalte von DTB-Aufbaukurs 1 wird die Pranayama-Praxis verfeinert und in Verbindung mit Asana und Meditation vertieft. Schwerpunkt des Mastermoduls ist das Vermitteln von Pranayama und Meditation in Anpassung an die Möglichkeiten der Teilnehmer*innen, sowie auch an die eigene persönliche Erfahrung/Entwicklung. Ziel des Seminars ist der schrittweise Aufbau einer fundierten Pranayama-Unterrichtspraxis.
Themen:
- Unter welchen Gesichtspunkten gestalte ich ein Pranayama-Übungsprogramm?
- Wie baue ich eine Pranayama-Einheit auf?
- Wie und wann integriere ich Pranayama in den Yoga-Unterricht?
- Risiken und Kontraindikationen
- Pranayama-Playground (Unterrichten von themenbezogenen und gemeinsam vorbereiteten Sequenzen in der Gruppe)
- Themenstunden


14. - 16. Februar 2020
Yoga, Entspannung und Meditation für Kinder
Verein Aktive Freizeit

In der heutigen Zeit sind auch Kinder Reizüberflutungen und vielen Stressfaktoren ausgesetzt. Gemeinsam werden wir in diesem Lehrgang verschiedene Yoga-, Meditations- und Entspannungstechniken praktizieren, mit denen insbesondere Kinder zur Ruhe und zum Einklang mit sich selbst gelangen können. Eingebettet in ein Ritual und im Ablauf dem Erwachsenen-Yoga ähnlich, besteht Kinder-Yoga aus Übungsreihen, die vielfach Tieren und Pflanzen nachempfunden sind, sowie aus Atem- und Konzentrationsübungen und Traumreisen. Abschluss: Zertifikat

Diese Weiterbildung wird mit 10 LE zur Verlängerung der Juleica anerkannt.


15. - 22. Februar 2020
Ayurveda Grundkurs "Schöner lernen im Gutshaus Parin"
Gutshaus Parin

Ayurveda, die Wissenschaft vom Leben, ist die älteste uns überlieferte und gleichzeitig hoch aktuelle medizinische Lehre. Mit ihrem ganzheitlichen Wissen um die Zusammenhänge von Körper, Geist und Psyche gehört die in Indien beheimatete Gesundheitslehre auch im Westen seit vielen Jahren zur Therapie und Gesundheitsprävention.

Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen praxisnah und mit vielen Fallbeispielen die Grundlagen, sowie die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Ayurveda. Lernen Sie die fachkundige Gesundheits- und Ernährungsberatung kennen, um Menschen in ihrem (Selbst-)Heilungsprozess und bei einer konstitutionsgerechten Lebensweise zu unterstützen.

In diesem Kompaktkurs (7 Tage) werden die 3 Module im „Gutshaus Parin“, einem bezaubernden und liebevoll gestalteten Bio- und Gesundheitshotel in Mecklenburg-Vorpommern, unterrichtet.

Das Gutshaus mit seinem großen Naturbadeteich wurde unter baubiologischen Gesichtspunkten umfassend restauriert und erweitert. Jedes Zimmer wurde nach Feng-Shui gestaltet und lässt durch eine individuelle Einrichtung und die Verwendung ökologischer Materialien eine ganz besondere Atmosphäre zum Ankommen und Wohlfühlen entstehen.

Modul 1: Grundlagen ayurvedischer Philosophie, Anatomie, Physiologie, Konstitutions-, Gesundheits- und Krankheitslehre, Diagnostik und Therapieverfahren.

Modul 2: Ayurveda Ernährung: In diesem Modul lernen die Teilnehmer_innen konkrete Ernährungskonzepte kennen, um Menschen individuell nach den Prinzipien des Ayurveda zu beraten.

Modul 3: Ayurveda Psychologie: Dieses Modul befähigt die Teilnehmer*innen, mentale Zustände ihrer Klienten professionell zu erkennen, psychische Ursachen vorhandener körperlicher Beschwerden ayurvedisch zu verstehen und sie bedarfsgerecht ganzheitlich zu begleiten.

Inklusivleistungen
Lehrgangsprogramm laut Ausschreibung
Übernachtung im DZ (Preis pro Person, EZ mit Zuschlag)
Halbpension: alle Speisen 100 % Bio-Qualität und rein vegetarisch (mit veganer Auswahl), auch gluten- und laktosefreie Gerichte
Wasserstationen mit gefiltertem Wasser
Nutzung des kleinen Saunadorfes

kostenloses W-Lan im Wintergarten


15. Februar 2020
Potpourri für Herzsportstunden
Halle Humboldtstraße

Hier erhalten Sie verschiedene Stundenbilder für Ihren Herzsportunterricht, die Sie sofort in Ihren Gruppen ausprobieren können. Differenzierungsmöglichkeiten und Variationen für unterschiedlich leistungsstarke Teilnehmer*innen sind in den jeweiligen Modellstunden berücksichtigt.

Diese Fortbildung wird für die Verlängerung der ÜL-B-Lizenz "Sport in ambulanten Herzgruppen" anerkannt.


15. Februar 2020
Bewegen statt schonen
Altonaer Turnverband

„Bewegen statt Schonen“ ist eines der gesundheitsorientierten Programme, die wissenschaftlich überprüft wurden und im Rahmen der Gesetzgebung zur Förderung der Prävention (§ 20, SGB V) von den Spitzenverbänden der Krankenkassen anerkannt werden. Diese Fortbildung dient der Einführung in das Kurskonzept „Rücken Aktiv“. Schwerpunkte der Beispielstunden werden sein: Schulung der rückengerechten Haltung und Bewegung (Gehen, Stehen, Sitzen, Liegen, Tragen, Heben) sowie Einsatz funktioneller Gymnastik zur Dehnung, Kräftigung und Stabilisation. Auch dem ganzheitlichen Aspekt einer Rückenschule bzw. Wirbelsäulengymnastik wird mit interessanten Körperwahrnehmungsübungen, dem Einsatz kleiner Spiele sowie Entspannungsübungen Rechnung getragen. Weiterhin wird der Aufbau und die Struktur des Kurskonzepts vermittelt. Sie erhalten umfangreiche Kursunterlagen, welche neben den Grundlagen der Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik auch Stundenbilder/Unterrichtsmaterial sowie Formularvordrucke zur Organisation des Kurses und Kooperation mit Krankenkassen enthalten.


15. Februar 2020
4XF Athletic für Einzelpersonen & Mannschaften
Hamburg

Bei diesem Aufbaumodul liegt ein besonderer Fokus auf der Betreuung von Sportler*innen und Sportmannschaften. Darüber hinaus wird die Anwendung des Functional Trainings im Gruppensetting und im Fitnessbereich vertieft. Inhalte:

▪ Trainingsaufbau für Einzel- und Gruppenstunden sowie qualifizierte sportartspezifische Betreuung von Sportmannschaften

▪ Athletiktraining für Sportler*innen und Sportmannschaften

▪ Umgang mit Progressionsstufen, auch im Gruppensetting

▪ fortgeschrittene Workouts zur Steigerung von Flexibilität, Schnelligkeit, Stabilisation und Corekraft, Kraft, Kraftausdauer, Koordination, Ausdauer und Sprungkraft

ENTHALTENE MATERIALIEN:

Lehrmaterial wird als Download bereitgestellt.


21. Februar 2020
QBX4Core
Altonaer Turnverband

Variantenreiches Training der tiefenstabilisierenden Rumpfmuskeln mit kreativem Einsatz des QBX4, die als vielfältig einsetzbar bei verschiedenen Zielgruppen sind.


21. - 23. Februar 2020
DTB-Zertifikat "Betriebliche Gesundheitsförderung" - Seminar II
Haus des Sports - Olympiasaal

Projektplanung und Qualitätsmanagement 10 LE

▪ BGF vom Erstkontakt bis zur Umsetzung

▪ Projektplanung und Umsetzung (Gruppenarbeit)

▪ Analyseinstrumente in BGM und BGF

▪ Projektregelkreis als PDCA-Zyklus

▪ BGM-Regelkreis (7-Schritte-Modell)

▪ Entscheidungsträger/Stakeholder im Projekt - Zusammenarbeit

▪ Darstellung unterschiedlicher Projektverlaufspläne

▪ Evaluation, Dokumentation Qualitätsmanagement

Maßnahmen im Betrieb 10 LE

▪ Gestaltung von Aktionen und Maßnahmen

▪ Niederschwellige Maßnahmen: Gesundheitstage, Vorträge, etc.

▪ Vorbereitung arbeitsplatzbezogener Maßnahmen

▪ Fallbeispiele arbeitsplatzbezogener Maßnahmen

▪ Grundlagen der Ergonomie am Arbeitsplatz

▪ Kommunikation und Marketing

▪ Netzwerke und Kooperationen

Bewegung im Betrieb 10 LE

▪ Kriterien für die Planung

▪ Bewegungsangebote im Betrieb im Vergleich zu Angeboten außerhalb des Betriebes

▪ Entwicklung von Kriterien eines attraktiven, wirkungsvollen und nachhaltig umsetzbaren Bewegungsangebots (zielgruppenspezifische Inhalte, Anbieterqualifikation, Ablauf)

▪ Aspekte der Integration von Bewegungsangeboten in den Gesamtkontext der Betrieblichen Gesundheitsförderung

ENTHALTENE MATERIALIEN:

Lehrmaterial wird als Download bereitgestellt.

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


21. - 23. Februar 2020
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 4
Bremen

Schritt für Schritt in die eigene Unterrichtspraxis - Yoga unterrichten und anleiten

INHALTE

▪ Vinyasa Krama: In sinnvollen Schritten zu einem Asana/Karana-Stundenbild

▪ Bedeutung von Hinführungs- und Vorbereitungsübungen

▪ Methodik und Didaktik im Yoga-Unterricht, allgemeine Formen des Yoga-Unterrichts

▪ Ansätze zur Gestaltung, Konzeption und Aufbau einer Yogastunde

▪ Anleiten im Unterricht: Bedeutung von Sprache und Stimme

▪ Modellstunden „Gleichgewichtshaltungen“ und „Energiefluss“

▪ Unterrichtsprinzipien und -techniken, Stundenanalyse, Lehrproben

▪ Vergabe der Supervisionsthemen

Die Teilnehmer*innen bekommen in Stufe 4 ein Supervisionsthema ausgehändigt, welches in Form einer schriftlichen Ausarbeitung bearbeitet und als praktische Lehrprobe demonstriert wird. Die schriftliche Ausarbeitung ist an das für den Lehrgang zuständige Ausbildungszentrum der DTB-Akademie auszuhändigen. Über den Zeitpunkt der Abgabe werden die Teilnehmer*innen informiert.

ABSCHLUSS:

Teilnahmebescheinigung


21. - 23. Februar 2020
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 2
Verein Aktive Freizeit

Thema dieser Stufe: „Energie im Fluss - Yoga rund um die Wirbelsäule“. Inhalte:

- das Chakrasystem: Energieanatomie (Nadis, Prana)

- Bedeutung der Elemente Erde, Wasser und Feuer in Bezug auf das Chakrasystem

- Modellstunden: Muladhara Chakra (Erdung, Stabilität)/Svadhisthana Chakra

(Prinzip Fließen, Loslassen)/Manipura Chakra (Feuer, Verdauungsfeuer anregen)

- themenbezogene Entspannungs- und Visualisierungsübungen

- Definition und Bedeutung von Mula Bandha

- anregende und kühlende Asana-Praxis und Pranayamas

- Stundenanalyse

- Grundformen der Entspannung

- Asana-Analyse (Stand, Hüftöffner, Vor- und Rückbeugen)

- Symbolik und Bedeutung der praktizierten Asanas


22. Februar 2020
4XF Instructor Tough Class
Altonaer Turnverband

Dieses 4XF-Workout für große Gruppen begeistert alle, denen bisherige GroupFitness-Formate zu kompliziert, zu choreographisch, zu rhythmusorientiert oder zu tänzerisch waren und die sich gemäß ihres individuellen Leistungsvermögens auspowern wollen. ToughClass ist ein super Mix aus Cardio-, Kraft und Koordinationstraining, mit schnellen und dynamischen Bewegungsabläufen durch Intervallbelastung.

Bei der ToughClass…

▪ kommen die Übungen aus dem Functional Training zum Einsatz

▪ wird nach dem HIIT (High Intensity Intervall Training) Prinzip trainiert

▪ dient als Orientierung für die Dauer der Übungsausführung eine Zeitvorgabe und keine Wiederholungsanzahl

▪ gibt es Differenzierungsmöglichkeiten jeder Übung, um für jedes Leistungsniveau die richtigen Übungen bereitzustellen

▪ gibt es motivierende Musik während des Workouts, aber keine auf den Takt abgestimmten Bewegungen oder Choreografien

▪ stehen Genauigkeit und die individuelle Übungsausführung im Vordergrund (kontinuierliche Bewegungssteuerung, Bewegungsfluss)

INHALTE

▪ Einführung in das Kurskonzept

▪ Gestaltung der Stundenbilder bei unterschiedlichen Stundenschwerpunkten (Kraft/Ausdauer)

▪ abwechslungsreiche Übungsfolge mittels FT-Übungspool erstellen

▪ Methodik des HIIT (High Intensity Intervall Training)

ABSCHLUSS:

Nach aktiver Teilnahme an der Weiterbildung erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat „4XF Instructor ToughClass“. Das Zertifikat ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden.


22. - 23. Februar 2020
Drums Alive® - Instructor
Halle Humboldtstraße

Drums Alive® ist in der GroupFitness weiterhin sehr beliebt. Das ganzheitliche Workout verbindet einfache, aber dynamische Bewegungen mit einem Trommelrhythmus, den die Teilnehmer*innen mit ihren Trommelsticks auf einem Fitball (großer Gymnastikball) erzeugen. Drums Alive® steckt voller motivierender Musik und steigert die physische und mentale Fitness. Es eignet sich für Jung und Alt und bringt eine Vielzahl an positiven Effekten mit sich, u. a. die Förderung der Durchblutung, der Sensomotorik, des Stress-und Aggressionsabbaus. Inhalte:

- Modellstunden

- Grundpositionen und Basisschläge

- theoretische Hintergründe

- Rhythmusschulung

- Drums Alive® unterrichten

In der Weiterbildung enthalten: Umfangreiches Skript und DVD. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „Drums Alive®-Instructor". Mit diesem Zertifikat sind Sie berechtigt, Kurse unter dem Namen Drums Alive® anzubieten.


März
Datum
Kurs / Ort
05. - 15. März 2020
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufen 1-4 "Schöner lernen auf Mallorca"
Be Live Collection Son Antem Mallorca

In dieser Kompaktausbildung absolvieren Sie die ersten 4 Stufen zum "DTB- Kursleiter*in Yoga" im 5-Sterne-Hotel "Be Live Collection Son Antem" auf Mallorca.

Das Hotel liegt in einer ruhigen Umgebung, gute 20 Autominuten vom Flughafen Palma de Mallorca entfernt. Es ist eingebettet in einer weitläufigen Golfanlage und bietet die besten Voraussetzungen für ein entspanntes und konzentriertes Lernen. Es erwarten Sie klimatisierte Zimmer mit kostenlosem Wifi, vielseitige Sportangebote (Golf, Tennis, Volleyball, Fitness-Area) und ein hoteleigener SPA.

Thema der Stufe 1: „Das Feuer erwecken - der Facettenreichtum des Hatha-Yoga“.

Thema der Stufe 2: „Energie im Fluss - Yoga rund um die Wirbelsäule“.

Thema der Stufe 3: „Zur Ruhe kommen - mit Yoga ins Gleichgewicht“.

Thema der Stufe 4: „Schritt für Schritt in die eigene Unterrichtspraxis - Yoga unterrichten“

Inklusivleistungen

Lehrgangsprogramm laut Ausschreibung

Übernachtung im Doppelzimmer- Einzelzimmerpreise auf Anfrage

Halbpension

Kostenloses Wifi

Eine Yogamatte für jeden Teilnehmer

Freier Eintritt im Fitness- und Spabereich

10% Rabatt auf Behandlungen im eigenen Massageraum


20. - 29. März 2020
Yoga & Psychologie I, II + III "Schöner lernen auf Mallorca"
Be Live Collection Son Antem Mallorca

In dieser Kompaktausbildung absolvieren Sie alle 3 Mastermodule zum Thema Yoga Psychologie im 5-Sterne-Hotel "Be Live Collection Son Antem" auf Mallorca.

Das Hotel liegt in einer ruhigen Umgebung, gute 20 Autominuten vom Flughafen Palma de Mallorca entfernt. Es ist eingebettet in einer weitläufigen Golfanlage und bietet die besten Voraussetzungen für ein entspanntes und konzentriertes Lernen. Es erwarten Sie klimatisierte Zimmer mit kostenlosem Wifi, vielseitige Sportangebote (Golf, Tennis, Volleyball, Fitness-Area) und ein hoteleigener SPA.

Grundlagen 1 "Das Herz"

Themen aus der Yogatherapie: Aus ganzheitlicher Sicht werden Befindlichkeiten auf physischer und psychischer Ebene betrachtet und entsprechende Übungen aus dem Raja Yoga vermittelt, die einen sicheren und gesunden Umgang für Yoga-Praktizierende gewährleisten. Schwerpunktthema für dieses Modul: Yoga bei Herzkreislauf-Erkrankungen, vertiefende Yogapraxis für das Erleben von außen nach innen, ergänzt durch Elemente aus dem Raja Yoga nach Patanjali. Die Fortbildung gibt einen Überblick über Herzkreislauf-Erkrankungen und stellt verschiedene ganzheitliche Herangehensweisen aus dem Yoga vor. Auch die energetische Ebene wird berücksichtigt und gezeigt, wie sich aufgrund einer sauberen Technik das Erleben und Erspüren einer Haltung vertiefen kann. Inhalte aus den Sutren von Patanjali regen zum Überdenken des Lebensstils an und beleuchten die Ethik für Yogalehrende. Themen im Überblick:
- Methodik und Didaktik
- vom Prayoga zu Samprasayoga
- Technikschulung
- Mantras und Mudras
- philosophische Grundlagen aus Sicht von Patanjali
- Meditation

Grundlagen 2 "Das vegetative Nervensystem"

Schwerpunkt dieses Moduls: Yogareihen aus der Yogatherapie bei Stress, Burn-Out, vegetativen Dystonien in Theorie und Praxis. Die Fortbildung gibt einen Überblick über die z. T. verwirrende Vielfalt der Begriffe, die zu diesem Thema verwendet werden, sowie die Ätiologie (Herkunft) und die Symptome. In der Praxis werden verschiedene Yogareihen vorgestellt, die in der Yogatherapie entwickelt worden sind. Diese lassen sich als Ergänzung in offene Yogastunden integrieren, geben außerdem Anregungen für die Gestaltung von Yogastunden mit unterschiedlichen Schwerpunkten.
Themen im Überblick:
- Ätiologie und Symptome von Stress, Burn-out, vegetativer Dystonie, Anpassungsstörung
- Psychosomatik und Yoga
- Methodik und Didaktik
- Regeln und Grenzen
- Yogareihen bei Stress/Burn-out, Schlafstörungen, Depression
- Techniken aus Pranayama und Dharana

Grundlagen 3 "Der Stoffwechsel"

Das endokrinologisches System und der Zusammenhang mit dem zentralen Nervensystem, Yoga für den Bauch (Core Yoga), Yoga bei Störungen des Hormonhaushaltes und die vier Ashramas (Lebensphasen) stehen in diesem Modul im Mittelpunkt.
In dieser Fortbildung wird die Funktion des endokrinologischen Systemes und die Wirkung der Hormone auf den Stoffwechsel und Prozesse des Körpers vorgestellt. Spezifisch abgestimmte Übungsreihen aus dem Yoga, die präventiv oder akut bei Störungen des Hormonhaushaltes wirken, werden in Theorie und Praxis erläutert. Neben sanften und regenerativen Übungsreihen ergänzen kraftvolle und stärkende Sequenzen aus dem Core Yoga den praktischen Teil. Eingebettet ist alles in das System der vier Ashramas, die eine Verbindung herstellen zu einem tieferen Verständnis von Ethik und lebensphilosophischen Fragen aus Sicht des Yoga.
Themen in der Übersicht:
- endokrines und neuroendokrines System
- Lebensphasen einer Frau/eines Mannes
- stoffwechselaktivierende Übungsreihen, Übungen bei bestimmten Beschwerdebildern
- Core Yoga
- Indikationen/Kontraindikationen, Technikschulung, Meditation
- Kirtan und Bhajan

Inklusivleistungen

Lehrgangsprogramm laut Ausschreibung

Übernachtung im Doppelzimmer- Einzelzimmerpreise auf Anfrage

Halbpension

Kostenloses Wifi

Eine Yogamatte für jeden Teilnehmer

Freier Eintritt im Fitness- und Spabereich

10% Rabatt auf Behandlungen im eigenen Massageraum


20. März -
17. Mai 2020
DTB-Trainer*in GroupFitness - Aufbaumodul
Verein Aktive Freizeit

Das Aufbaumodul vertieft die Inhalte, die Sie im Basismodul gelernt haben, festigt die Verhaltensweisen als Trainer*in vor der Gruppe und liefert weitere Inhalte, die für eine erfolgreiche Durchführung von GroupFitness-Stunden unverzichtbar sind. Das Üben in der Trainerposition gibt die Sicherheit, um eine eigene Gruppe führen und begeistern zu können.

Inhalte:

  • Erweiterung der Schrittfamilien für ein großes Bewegungsrepertoire und Techniktraining
  • Erweiterung und Festigung der methodischen Wege der Vermittlung
  • Ziele, Inhalte und Formen des Herzkreislauftrainings
  • Workout-Übungen und deren Variationsmöglichkeiten
  • Intensitätssteuerung
  • Vertiefung von Anatomie, Trainingslehre und Physiologie
  • Cool-Down und Dehnen (Ziele, Inhalte, Formen)
  • Umgang mit gemischten Gruppen
  • Korrekturstrategien
  • Ausbau der eigenen Trainerpersönlichkeit

Im Aufbaumodul werden weitere ergänzende Unterrichtsmaterialen zur Verfügung gestellt.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Aufbaumodul GroupFitness sind Sie berechtigt, an der Prüfungsvorbereitung (optional) und der Prüfung zur/zum GroupFitness-Trainer*in teilzunehmen.


26. März -
04. April 2020
DTB-Fitnesstrainer*in Studio - Basismodul "Schöner lernen auf Mallorca"
Be Live Grand Palace de Muro Mallorca

Erleben Sie eine spannende Ausbildungswoche im "Be Live Grand Palace de Muro***** Alcudia" auf Mallorca - eine perfekte Insel für Naturliebhaber und Fitnessfreunde. Genießen Sie die wunderbare Natur der mallorquinischen Flora- und Faunalandschaft, versteckte Buchten oder ein erfrischendes Bad im Meer. Das Hotel liegt direkt am feinen Sandstrand der Playa de Muro - einem der besten Strände Mallorcas. Es erwarten Sie komfortabel eingerichtete Zimmer und eine schöne Gartenanlage mit Poollandschaft. Das "Grand Palace de Muro" bietet Ihnen ein täglich wechselndes Themenbuffet, sowie einen hoteleigenen Fitness- und Wellness- SPA- Bereich mit Sauna, Whirpool, Dampfbad, klimatisiertem Hallenbad, Fitnessraum, Solarium und vielfältigen Kosmetik- und Massageangebote.

In diesem Basismodul werden fundierte Grundkenntnisse zum Umgang mit den Geräten im Studio vermittelt.

Die Inhalte sind folgende:

▪ Grundlagen Anatomie, Trainingslehre, Biomechanik, Pädagogik, Psychologie

▪ Grundlagen der Trainingsplanung und der Organisation des Trainingsbetriebes

▪ Kennenlernen unterschiedlicher Trainingsgeräte und deren Effekte

▪ Praxis an Fitnessgeräten, funktionaler und gesundheitsorientierter Umgang

▪ Betreuung der Teilnehmer*innen (Handling von Trainingsplänen)

▪ Erfolgskontrolle zum Gerätehandling
Nach erfolgreicher Teilnahme am Basismodul GeräteFitness sind Sie berechtigt, das darauffolgende Aufbaumodul zu besuchen. Zudem ist dieses Modul ein idealer Einstieg zum Functional Training Coach. In dieser Ausbildung sind umfangreiche Lehrmaterialien enthalten.

Inklusivleistungen
Lehrgangsprogramm laut Ausschreibung
Übernachtungen im DZ (Preis p.P., EZ mit Zuschlag)
Halbpension
kostenlose Nutzung des hoteleigenen Fitness- und Wellness-SPA-Bereichs

Bitte beachten Sie, dass bei Reisen der Lastschrifteinzug entsprechend der Hotelkonditionen erfolgt, also wesentlich früher.


April
Datum
Kurs / Ort
17. - 19. April 2020
Prüfung zum Yogalehrer*in 500 Stunden
Grean Yoga

Die Prüfung zur/zum Yogalehrer*in (500 Stunden) besteht aus vier Bausteinen:
1. Schriftliche Prüfung

2. Stundenkonzept über 10 Stunden (kann bereits ab dem 6. Mastermodul erstellt werden)

3.Selbsterfahrungsprojekt (kann bereits ab dem 6. Mastermodul stattfinden)

4.Praktische Prüfung
Zum Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat, das alle 2 Jahre mit 8 Lerneinheiten spezieller Yogafortbildungen verlängert werden muss.


18. - 19. April 2020
DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5
Bremen

DTB-Kursleiter*in Yoga, Stufe 5:

Thema dieser Stufe: „Den Gipfel erklimmen“.
- Abgabe der Stundenausarbeitungen
- eigene Präsentation einer Stundenphase
- Feedback, Supervision und Coaching durch den/die Ausbildungsleiter*in
- Ausgabe der Zertifikate
- Die Gipfelerfahrung: Gemeinsamer Abschluss
Um zur Supervision zugelassen zu werden, muss die eigene Yoga-Erfahrung schriftlich nachgewiesen werden. Die Teilnehmer*innen bekommen in der Stufe 4 ein Thema für eine Lehrprobe ausgehändigt. Nach bestandener Lehrprobe erhalten die Teilnehmer*innen das Zertifikat DTB-Kursleiter*in Yoga.